Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Prague Grand Prix 2014 Marathon-Star Geoffrey Mutai trifft auf Newcomer Geoffrey Ronoh

Bereits zweimal hat Geoffrey Ronoh über 21,1 km den Marathon-Weltrekordler Kipsang hinter sich gelassen. Beim Prague Grand Prix über 10 km trifft er auf einen weiteren Ausnahmeläufer: Geoffrey Mutai.

05092014 Prag Mutai +
Foto: Birell Prague Grand Prix

Marathon-Superstar Geoffrey Mutai zeigt auf seinen vielleicht schärfsten Konkurrenten, Geoffrey Ronoh, und Helah Kiprop, eine der Favoritinnen im Frauenrennen.

Geoffrey Mutai ist in Topform

„Ich fühle mich stark, und meine Form ist gut“, sagte Geoffrey Mutai vor dem Abendrennen am 6. September durch die Prager Innenstadt. Der 32-Jährige ist der Topstar der Veranstaltung. Mutai hält die Streckenrekorde der legendären Marathonrennen von Boston und New York. In Boston lief er 2011 mit 2:03:02 Stunden die schnellste Zeit über die klassischen 42,195 km aller Zeiten – allerdings erfüllt die Punkt-zu-Punkt-Strecke dort nicht die Voraussetzungen für Rekorde, so dass Mutais Ergebnis nicht als Weltrekord anerkannt werden konnte.

Prague Grand Prix als Generalprobe für den New York-Marathon

„Laufen ist in meinem Blut“, hat Geoffrey Mutai einmal gesagt. Schon als Kind faszinierte ihn dieser Sport. Als Zehnjähriger, so erzählte er der kenianischen Zeitung „The Nation“, bezahlte er fünf kenianische Schillinge, um mit Freunden zusammen in einer nahen Ortschaft die Olympischen Spiele 1992 vor einem Schwarz-Weiß-Fernseher verfolgen zu können. Er selbst begann schon in der Grundschule mit dem Laufen und startete als 12-Jähriger bei Wettkämpfen für die Schule. „Ich habe damals schon täglich trainiert. Ohne das Laufen habe ich mich nicht wohl gefühlt“, erzählte Geoffrey Mutai. Das Rennen in Prag ist für ihn ein wichtiger Test im Hinblick auf den New York-Marathon am 2. November, bei dem er als Titelverteidiger an den Start gehen wird. „Ich bin zuversichtlich bezüglich des Marathons in New York.“

Doch auch über die 10-km-Distanz kann Geoffrey Mutai mit 27:19 Minuten eine Weltklassezeit vorweisen. In diesem Jahr erreichte er über diese Strecke in Boston bereits 27:35 Minuten. Genau mit dieser Zeit gewann im vergangenen Jahr der Kenianer Daniel Chebii in Prag. Es ist aber eine Zeit, die sich die Veranstalter nicht erneut wünschen, denn Chebii verpasste 2013 damit den Streckenrekord um lediglich eine Sekunde! Chebii gehört am Sonnabend zu den stärksten Konkurrenten von Mutai.

Liste der Favoriten beim Prague Grand Prix ist groß

Gespannt sein darf man auf Geoffrey Ronoh, der sich mit seinem Überraschungssieg gegen Wilson Kipsang bei einem anderen Rennen der RunCzech Running League einen Namen machte: In Olomouc gewann er den Halbmarathon im Juni in 60:17 Minuten. Vor kurzem triumphierte er über diese Strecke am Wörthersee (Österreich) erneut gegen Kipsang und steigerte sich auf 59:45. Der Birell Prague Grand Prix wird nun sein erstes großes internationales 10-km-Rennen sein.

Stark einzuschätzen sind auch die Kenianer Kenneth Kipkemoi, der im Frühjahr Rang zehn bei der Halbmarathon-WM belegt hatte, und Richard Mengich, der seine 10-km-Bestzeit von 27:48 in diesem März im Rahmen des Berliner Halbmarathons (hier wurde er Zweiter) erreichte. Ein ehemaliger Kenianer könnte der stärkste Europäer im Rennen sein: Der für die Türkei startende Polat Kemboi Arikan belegte bei den Europameisterschaften vor kurzem Rang vier im 10.000-m-Finale.

Kenianerinnen könnten Streckenrekord des Prague Grand Prix brechen

Eine Reihe von Athletinnen mit Bestzeiten von klar unter 32 Minuten gehen über die 10-km-Distanz an den Start. Den Streckenrekord von genau 32:00 zu brechen, ist das Ziel. Die schnellste Athletin auf der Startliste kommt aus Kenia: Helah Kiprop passierte beim Ras Al Khaimah-Halbmarathon in den Vereinigten Arabischen Emiraten im vergangenen Jahr den 10-km-Punkt nach 31:19. Sie gehört ebenso zu den Favoritinnen wie ihre Landsfrauen Correti Jepkoech (Bestzeit: 31:31), Esther Chemtai (31:33) und Flomena Chepchirchir (31:49). Hinter den schnellsten Kenianerinnen könnte Jennifer Rhines (USA) eine gute Rolle spielen.

Das Rennen kann am Sonnabend ab 19 Uhr live im Internet verfolgt werden unter: www.ceskatelevize.cz

Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 05.09.2014

Hier finden Sie weitere Informationen zum Grand Prix von Prag 2017.

Lesen Sie auch: Die Favoriten kommen aus der Türkei
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Die Favoriten kommen aus der Türkei
Crosslauf-Europameisterschaften

Foto: photorun.net

Die Türkei stellt die Favoriten bei den Crosslauf-Europameisterschaften, die am Sonntag in... ...mehr

2.662 Läufer über die Halbmarathon-Distanz
Nikolauslauf Tübingen

Foto: Tomás Ortiz Fernandez

Schon in die 41. Runde ging der Nikolauslauf Tübingen 2016. Sabrina Mockenhaupt und Jens Z... ...mehr

Lokalmatadoren tauschen Streckenrekorde
Nikolauslauf Regensburg 2016 Philipp Pflieger, Florian Orth, Simon Boch

Foto: Norbert Wilhelmi

Die beiden Läufer der LG Telis Finanz Regensburg, Philipp Pflieger und Simon Boch entrisse... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Marathon-Star Geoffrey Mutai trifft auf Newcomer Geoffrey Ronoh
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG