Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Göteborg/London Mengich gewinnt zum zweiten Mal in Folge

Während Richard Mengich beim Göteborg-Halbmarathon den Streckenrekord brach, gab Sabrina Mockenhaupt in London beim Rennen um die Olympia-Norm auf.

Mengich Göteborg-Halbmarathon +
Foto: www.photorun.net

Richard Mengich gewann zum zweiten Mal in Folge in Göteborg.

Als erster Läufer erreichte Richard Mengich beim größten Halbmarathonrennen der Welt in Göteborg eine Zeit unter einer Stunde: Der Kenianer gewann den Lauf über exakt 21,0975 km in hochklassigen 59:35 Minuten. Auch bei den Frauen fiel in der schwedischen Hafenstadt der Streckenrekord. Hier gewann die Kenianerin Viola Jepchumba in 68:01 Minuten.

Göteborg-Halbmarathon 2016: Persönliche Bestzeit für Mengich

Die Veranstalter registrierten 64.500 Meldungen für den Halbmarathon. In den letzten Jahren erreichten beim Göteborg-Halbmarathon rund 45.000 Läufer das Ziel. Die Finisher-Zahl dürfte sich auch dieses Mal in diesem Rahmen bewegen. Richard Mengich gelang in Göteborg eine perfekte Titelverteidigung. Der 27-Jährige, der vor einem Jahr in 60:44 Minuten gewonnen und 2014 bei dem Rennen Rang zwei belegt hatte, lief nicht nur als erster Läufer in der Geschichte des Göteborg-Halbmarathons unter 60 Minuten, sondern stellte mit 59:35 auch eine hochklassige persönliche Bestzeit auf.

Viola Jepchumba gewinnt die Damenwertung beim Göteborg-Halbmarathon

Anfang April hatte der Kenianer bereits den Berliner Halbmarathon gewonnen und sich dabei auf 59:58 gesteigert. Für seine Leistung erhielt er in Göteborg eine Prämie von insgesamt 20.000 Euro - die Hälfte davon waren für die erste Zeit unter einer Stunde ausgeschrieben. Mit deutlichem Abstand wurde Geoffrey Yegon in dem von Kenianern dominierten Rennen Zweiter in 60:12. Auch der drittplatzierte Läufer kam aus Kenia: Leonard Langat war nach 61:40 im Ziel. Bereits ihren dritten Halbmarathon-Sieg in diesem Jahr feierte Viola Jepchumba: Nach Siegen in Prag und Istanbul gewann die 25-jährige Kenianerin nun in Göteborg mit der Streckenrekordzeit von 68:01. Ihr folgten Worknesh Degefa (Äthiopien/68:54) und Angela Tanui (Kenia/69:32) auf den Rängen zwei und drei.

Sabrina Mockenhaupt gibt in London nach 7 Kilometern auf

Sabrina Mockenhaupt versuchte im Rahmen der britischen Olympia-Qualifikation über 10.000 Meter erfolglos die deutsche Olympia-Norm von 32:15 Minuten zu unterbieten. In London gab die Läuferin der LG Sieg nach knapp 7 Kilometern auf. „Heute sollte es noch nicht sein … die Energie hat gefehlt“, schrieb Sabrina Mockenhaupt nach dem Rennen auf ihrer Internetseite und fügte optimistisch hinzu: „Ich werde es schaffen!“ Schnellste Frau war in London Jessica Andrews mit 31:58,00 Minuten. Den Lauf der Männer entschied Ross Millington mit 28:27,63 für sich.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 22.05.2016

Hier finden Sie weitere Informationen zum GöteborgsVarvet-Halbmarathon 2017.

Lesen Sie auch: Die Favoriten kommen aus der Türkei
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Die Favoriten kommen aus der Türkei
Crosslauf-Europameisterschaften

Foto: photorun.net

Die Türkei stellt die Favoriten bei den Crosslauf-Europameisterschaften, die am Sonntag in... ...mehr

2.662 Läufer über die Halbmarathon-Distanz
Nikolauslauf Tübingen

Foto: Tomás Ortiz Fernandez

Schon in die 41. Runde ging der Nikolauslauf Tübingen 2016. Sabrina Mockenhaupt und Jens Z... ...mehr

Lokalmatadoren tauschen Streckenrekorde
Nikolauslauf Regensburg 2016 Philipp Pflieger, Florian Orth, Simon Boch

Foto: Norbert Wilhelmi

Die beiden Läufer der LG Telis Finanz Regensburg, Philipp Pflieger und Simon Boch entrisse... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Mengich gewinnt zum zweiten Mal in Folge
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG