Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Suzuki Lake Run 2016 Bremen Miss Hamburg und Miss Bremen im Schlamm

Über 25 Hindernisse kämpften sich 766 Starter in Bremen. Unter ihnen waren auch die amtierende Miss Bremen und Miss Hamburg.

Suzuki Lake Run +
Foto: Suzuki Lake Run

Durch das Hindernis "Taufbecken" mit feinstem Modder kämpfen sich Miss Bremen (links) und Miss Hamburg (rechts).

Die zweite Auflage des Suzuki Lake Run Bremen hat bei hochsommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein am 5. Juni Zuschauer und insgesamt 766 Teilnehmer begeistert. Damit hat sich die Starterzahl gegenüber der Premiere im Oktober 2015 mehr als verdoppelt. Zudem sorgten beim härtesten Lauf im Norden neue, spektakuläre Hindernisse und eine veränderte Streckenführung auf den beiden längeren Distanzen für viele glückliche Gesichter nach dem erfolgreichen Kampf gegen den inneren Schweinehund.

Miss Hamburg und Miss Bremen beim Lake Run 2016

Mit einem „königlichen“ Lächeln kämpften sich auch die aktuelle Miss Bremen Dana Wiebke Schäfer und ihre Miss-Kollegin aus Hamburg, Vera Weimer, über die insgesamt 25 Hindernisse und harten Sandboden, durch Wasser und Matsch – und das ohne jegliche Berührungsängste mit Dreck und Schlamm. „Das war alles völlig egal, denn im Matsch kann man ja gar keine gute Figur machen“, sagte Vera Weimer, die aus dem „Battle“ mit Dana Wiebke Schäfer kurzerhand einen Teamauftritt gemacht hatte: „Wir sind als Team gelaufen. Es hat so viel Spaß gemacht, und da sind wir lieber zusammen gelaufen.“

Die Sieger des Lake Run Bremen 2016

Lauf-Königin im Bremer Hoope-Park war wie im Vorjahr Agata Krafczyk aus Einbek, die über die 20 Kilometer in 2:45:57 Stunden triumphierte. „Mir haben besonders die neuen Schleifen mit dem vielen Sand und die neuen Hindernisse gefallen“, sagte die Siegerin. Platz zwei ging an Lokalmatadorin Jenny Albers aus Bremen (3:05:28) vor Sarah Drees aus Unna (3:12:58). Schnellster über die lange Distanz bei den Männern war Florian Seim aus Oldenburg in 2:29:47 Stunden. „Das war heute mega gut und hat echt Spaß gemacht. Es war mein erste Lauf, und am besten höre ich jetzt gleich wieder auf. Im Ernst, so etwas könnte ich mir durchaus öfter antun“, sagte er. Platz zwei ging an Lutz Möhring aus Einbeck (2:32:23) vor Harm Brügge aus Lokstedt (2:39:09).

Den 12-km-Lauf gewann bei den Frauen Annabell Braunstein aus Bad Zwischenahn (1:47:22 Stunden) vor Sarina Kothe aus Hamburg (1:56:32) und Daniela Meyer aus Voltlage (2:18:25). Schnellster Mann auf der Mittel-Distanz war Daniel Rudloff aus Bremerhaven (1:29:14 Stunden) vor Waldemar Albrecht aus Voltlage (1:35:39) und Tim Krüger vom ATS Buntentor Freistarter (1:39:32).

Siegerin auf der 8-km-Variante war Christian Noth aus Eisenach (1:38:28 Stunden) vor Daria Singer aus Bremen (1:48:31 Stunden), die sich zusammen mit der drittplatzierten Anna Rempel aus Warstein (1:49:40) angemeldet hatte. Schnellster Mann über 8 Kilometer war wie bei der Premiere im Vorjahr Falko Toetzke aus Cuxhaven (1:19:39 Stunden). Er setzte sich gegen die die Bremer Sebastian Wolff (1:19:39) sowie Tayfun Vespermann und Daniel Richter durch, die gemeinsam Dritte in 1:19:49 Stunden wurden.

Ganz neu war die erste Auflage der German-OCR-Series, bestehend aus einem Sprint und einem Verfolgungslauf über jeweils 8 Kilometer. Erster Sieger war dabei Chris Lemke aus Northeim vor Michael Schröder aus Eisenach und Melvin Busch aus Kreuztal. Zu dieser neuen Serie zählen zudem noch der Suzuki Lake Run NRW Ende August am Möhnesee sowie die beiden Runterra-Läufe Mitte Juli in der Lausitz und im September in Zirndorf. Der Gesamtsieger der Serie erhält den Titel des German-OCR-Series-Masters und einen Geldpreis.

Im nächsten Jahr wird es wieder einen Suzuki Lake Run Bremen geben, das genaue Datum ist auch schon bekannt, am 11. Juni 2017 geht es in den Matsch.

Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

07.06.2016

Hier finden Sie weitere Informationen zum Lake Run Bremen 2016.

Lesen Sie auch: Halbmarathon-DM 2018 erneut in Hannover
Hindernisläufe 2017
Alles über den LauftrendWäre ein Hindernislauf einfach, hieße es Fußball

Hindernisläufe sind in. StrongmanRun und Co. werden immer abenteuerlicher. Hier erfahren Sie alles rund ums Training und das richtige Equipment. ...mehr

Foto: Norbert Wilhelmi
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Halbmarathon-DM 2018 erneut in Hannover
Sabrina Mockenhaupt wurde 2017 in Hannover deutsche Halbmarathon-Meisterin.

Foto: Norbert Wilhelmi

Hannover wird am 8. April 2018 im Rahmen des Hannover-Marathons erneut Schauplatz der Deut... ...mehr

Hellen Obiri entthront Almaz Ayana über 5.000 Meter
Hellen Obiri ist die neue Weltmeisterin über 5.000 m.

Foto: photorun.net

Die Kenianerin Hellen Obiri gewann das 5.000-m-Finale nach einem Zweikampf mit der äthiopi... ...mehr

Rund 9.000 Teilnehmerinnen feiern Women’s-Run-Jubiläum in Köln
Barmer Women's Run Köln 2017 5 km

Foto: Norbert Wilhelmi

Beim 10. Barmer Women's Run in Köln trotzten 8.750 Motivationswunder mit bester Laune und ... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Miss Hamburg und Miss Bremen im Schlamm
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG