Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Hallen-Leichtathletik-Meeting in Birmingham Mo Farah bricht Bekeles Zwei-Meilen-Weltrekord

Olympiasieger und Weltmeister ist er bereits. Jetzt brach Mo Farah zum ersten Mal einen Weltrekord. In Birmingham rannte er über zwei Meilen eine Zeit von 8:03,40 Minuten.

Mo Farah +
Foto: photorun.net

Mo Farah lief zum ersten Mal in seiner Karriere einen Weltrekord.

Erster Weltrekord für Mo Farah

Mo Farah hat zum ersten Mal in seiner Karriere einen Weltrekord gebrochen. Der Doppel-Olympiasieger und Doppel-Weltmeister über 5.000 und 10.000 m erreichte beim Hallen-Leichtathletik-Meeting in Birmingham am 21. Februar 2015 über die selten gelaufene Zwei-Meilen-Distanz eine Zeit von 8:03,40 Minuten. Der 31-jährige Brite verbesserte damit in seinem ersten Rennen in diesem Jahr die Bestmarke von Kenenisa Bekele um knapp eine Sekunde. Der äthiopische Weltrekordler über 5.000 und 10.000 m war 2008, ebenfalls in Birmingham, 8:04,35 gelaufen. Damals brach Kenenisa Bekele die Bestzeit seines prominenten Landsmannes Haile Gebrselassie (8:04,69). Streng genommen handelt es sich bei der Zwei-Meilen-Distanz zwar um eine „Weltbestzeit“, da der internationale Leichtathletik-Verband IAAF über diese Strecke keine Weltrekorde führt. Doch das tut der Leistung von Mo Farah keinen Abbruch.

Zweite Meile von Mo Farah unter vier Minuten

Nachdem die erste Hälfte des Rennens am Samstag etwas zu langsam war für die Bestmarke, konnte Mo Farah auf der zweiten Meile deutlich zulegen. Diese absolvierte Mo Farah unter vier Minuten (3:59,5). Seine 3.000-m-Zwischenzeit von 7:33,1 Minuten dürfte zudem als britischer Rekord anerkannt werden. Er selbst war 2009 in Birmingham über diese Distanz 7:34,47 gelaufen.

8:17,05 Master-Weltrekord von Bernard Lagat

In dem Zwei-Meilen-Rennen belegten mit deutlichem Rückstand hinter Mo Farah der Kenianer Paul Koech mit 8:13,46 und der US-Amerikaner Bernard Lagat in 8:17,05 die Ränge zwei und drei. Die Zeit von Bernard Lagat ist ein Master-Weltrekord (Altersklasse ab 40 Jahre). „Ich muss mich für die großartige Anfeuerung bedanken. Es ist toll, dass ich diesen Rekord vor heimischem Publikum brechen konnte“, sagte Mo Farah.

Mo Farah will Weltmeister-Titel verteidigen

Bei den Hallen-Europameisterschaften im März wird Mo Farah nicht an den Start gehen. Stattdessen bereitet er sich auf den Lissabon-Halbmarathon am 22. März 2015 vor. Einen Marathonstart plant Mo Farah im Frühjahr jedoch nicht. Im Sommer strebt der Brite die Titelverteidigung bei den Weltmeisterschaften über 5.000 und 10.000 m an.

Weiterer Weltrekord über 10.000 Meter?

“Der Rekord heute bedeutet mir viel, doch ich sollte auch nicht in zu große Euphorie verfallen, denn es handelt sich nur um die Zwei-Meilen-Strecke in der Halle. Es wäre aber schön, wenn ich mein Vermögen auch über 10.000 Meter zeigen könnte. Vielleicht kann ich dicht an den Weltrekord herankommen oder ihn sogar brechen“, sagte Mo Farah. Der 10.000-m-Weltrekord von Kenenisa Bekele steht seit 2005 bei 26:17,53 Minuten.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 23.02.2015
Lesen Sie auch: Deutscher Towerrunning Cup entschieden
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Deutscher Towerrunning Cup entschieden
Deutscher Towerrunning Cup entschieden

Foto: Deutscher Towerrunning Cup

Christian Riedl und Sylvia Jacobs haben den Deutschen Towerrunning Cup 2017 gewonnen. ...mehr

1.285 liefen in Jena
Start zum 41. Jenaer Kernberglauf

Foto: Veranstalter

Zur 41. Auflage des Jenaer Kernberglaufs am 21. Oktober 2017 kamen mit 1.285 Läufern mehr ... ...mehr

Heimsiege und Teilnehmerzuwachs
Franklin Meilenlauf Mannheim 2017 Sieger Krech, Zweiter Issac

Foto: Tomás Ortiz Fernandez

Die beiden Läufer vom engelhorn sports team, Christophe Krech und Fabienne Amrhein, gewann... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Mo Farah bricht Bekeles Zwei-Meilen-Weltrekord
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG