Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

New-York-Halbmarathon 2016 Molly Huddle gewinnt mit Streckenrekord

Insgesamt 20.155 Läufer liefen beim New York-Halbmarathon ins Ziel. Molly Huddle siegte in neuer persönlicher Bestzeit von 67:41 Minuten.

Molly Huddle +
Foto: photorun.net

Molly Huddle gewinnt in New York haarscharf vor Joyce Chepkirui.

THEMEN

Halbmarathon

Molly Huddle hat den New-York-Halbmarathon mit einem Streckenrekord und einer persönlichen Bestzeit gewonnen. Die US-Amerikanerin setzte sich nach einem spannenden Duell mit Joyce Chepkirui im Schlusssprint ganz knapp in 67:41 Minuten durch. Die Kenianerin wurde zeitgleich Zweite. Rang drei ging an Diane Nukuri (Burundi) mit 69:41. Als Vierte folgte die frühere Cross-Europameisterin Fionnuala McCormack (Irland) in 70:44.

Vor einem Jahr hatte Huddle bereits überraschend in New York gewonnen und dabei den Kursrekord von Sally Kipyego mit 68:31 eingestellt. Jetzt war sie genau 50 Sekunden schneller. Schon 2015 konnte sie dabei die favorisierte Joyce Chepkirui hinter sich lassen - die Kenianerin wurde damals ebenfalls Zweite, allerdings mit elf Sekunden Rückstand. Jetzt gelang Molly Huddle erneut ein Sieg über die Weltklasseläuferin. Dabei war es zunächst Chepkirui, die sich frühzeitig um das Tempo kümmerte. Huddle blieb der Kenianerin aber auf den Fersen. „Ich dachte mir, wenn ich so lange es geht mitlaufe, dann werde ich wohl eine persönliche Bestzeit erreichen - ich wusste aber nicht, ob ich sie würde schlagen können“, sagte die 31-jährige Molly Huddle, die im vergangenen Jahr bei den Weltmeisterschaften Vierte über 10.000 m war und über diese Strecke auch bei Olympia im Sommer in Rio antreten möchte. Dort könnte sie erneut auf Chepkirui treffen, die zunächst im nächsten Monat den Boston-Marathon laufen wird.

Stephen Sambu setzte sich vor Landsleuten durch

Vergleichsweise nicht so hochklassig war das Rennen der Männer. Hier setzte sich der Kenianer Stephen Sambu in 61:16 Minuten vor seinen Landsleuten Wilson Chebet (61:35) und Sam Chelanga (61:43) durch. Sambu hatte vor einem Jahr Platz zwei und vor zwei Jahren Rang drei in New York belegt. Jetzt gelang ihm sein erster Sieg. Am 20. März 2016 erreichten in New York insgesamt 20.155 Läufer das Ziel.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 21.03.2016

Hier finden Sie weitere Informationen zum NYC Half Marathon New York City 2017.

Lesen Sie auch: Das Trainingsgeheimnis des Ironman-Weltmeisters
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Halbmarathon-DM 2018 erneut in Hannover
Sabrina Mockenhaupt wurde 2017 in Hannover deutsche Halbmarathon-Meisterin.

Foto: Norbert Wilhelmi

Hannover wird am 8. April 2018 im Rahmen des Hannover-Marathons erneut Schauplatz der Deut... ...mehr

Hellen Obiri entthront Almaz Ayana über 5.000 Meter
Hellen Obiri ist die neue Weltmeisterin über 5.000 m.

Foto: photorun.net

Die Kenianerin Hellen Obiri gewann das 5.000-m-Finale nach einem Zweikampf mit der äthiopi... ...mehr

Rund 9.000 Teilnehmerinnen feiern Women’s-Run-Jubiläum in Köln
Barmer Women's Run Köln 2017 5 km

Foto: Norbert Wilhelmi

Beim 10. Barmer Women's Run in Köln trotzten 8.750 Motivationswunder mit bester Laune und ... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Molly Huddle gewinnt mit Streckenrekord
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG