Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

CRAFT Women's Run München 2014 Rosa Regen-Spaß im Olympiapark

Auch zeitweiliger Regen trübte die gute Laune beim CRAFT Women's Run München 2014 nicht. Mehr als 3.800 Energiebündel liefen und walkten fröhlich durch den Olympiapark.

Women's Run München 2014 +
Foto: Norbert Wilhelmi

Das gemeinsame Warm-Up sorgte bei den Teilnehmerinnen des Women's Run in München schon vorab für gute Laune.

THEMEN

Frauenlauf

Brombeer-Rosa so weit das Auge reicht: Am Samstag, den 13. September 2014, verwandelten über 3.800 Frauen und Mädchen den Münchner Olympiapark in ein brombeer-rosa Farbenmeer. Denn beim CRAFT Women’s Run, der Frauenlaufserie von RUNNER’S WORLD, ist das rosa Teilnehmershirt Kult. In diesem Jahr ziert der Schriftzug "Energiebündel" das Funktionsshirt von CRAFT und macht es zu einem beliebten Sammlerstück.

5 oder 8 km durch den Olympiapark

Ganz in Brombeer-Rosa und bestens gelaunt ging es mit viel Energie quer durch das Gelände des Münchner Olympiaparks. Manche Läuferinnen hatten ihr Outfit noch mit rosa Schmuck, Blumen, Tüchern oder Röckchen aufgepeppt, eine Läuferin war im Dirndl unterwegs. Die Strecken von fünf oder acht Kilometern konnten wahlweise gelaufen oder gewalkt werden. Dabei störte auch nicht, dass sich der Münchner Spätsommer nicht von seiner besten Seite zeigte; denn zum Laufen war der kühle Wolken-Regen-Mix eigentlich ideal. "Ich war auch mit dem Wetter zufrieden," sagte etwa Iryna Taranenko. Die 26-jährige Münchnerin lief bei ihrem ersten Women’s Run die acht Kilometer und war rundum zufrieden. "Es war nicht zu heiß, und ich konnte eine gute Zeit laufen. Im Women’s Village hab ich viel ausprobiert und ganz viele Geschenke bekommen." Natürlich kommt sie nächstes Jahr wieder.


Ebenfalls zum ersten Mal beim CRAFT Women’s Run dabei war Gabriele Schneider aus Unterhaching. Sie lobte die gute Organisation und war begeistert von den Ständen im CRAFT Women’s Village, die sie alle (!) besucht hat. Highlight für sie war aber, dass sie nach einer langen Verletzung wieder den 5er-Schnitt unterbieten konnte.

Hauptsächlich um den Spaß am Laufen und an den Ständen im Village ging es Katharina Riesch und ihren Freundinnen. "Am Women’s Run gefällt mir, dass es nie so verbissen ist", findet sie, und ihre Freundin Maria Heuschneider ergänzt: "Hier ist alles eher entspannt." Die Freundinnen liefen alle gemeinsam beim 8-km-Lauf mit und trugen dabei alle die gleichen Stirnbänder – die hatte Katharina eigens aus ihrem Bolivien-Urlaub mitgebracht, von dem sie erst am Morgen des Women’s Runs zurückgekehrt war.

Die Gewinnerinnen beim CRAFT Women’s Run

Die schnellste Läuferin des Münchner CRAFT Women’s Run über die Strecke von fünf Kilometern war Yvonne Kleiner mit 17:50 Minuten. Auf den acht Kilometern war Jessica Lewerenz mit 30:56 Minuten schneller als die anderen Teilnehmerinnen. Beide gewannen zudem in der Kategorie „schnellste Münchnerin“. Nebenher wurde beim CRAFT Women’s Run auch auf das Outfit und den „Glücklichkeitsfaktor“ geachtet. Das Treppchen des „Energiebündels im schönsten rosa Outfit“ erklomm Mitchi Müller. Neben dem Funktionslaufshirt in brombeer-rosa komplettierte sie ihren perfekten Rosa-Look mit farblich passenden Katzenohren und aufreizenden Accessoires. Das Glück hatte Helen Ash gepachtet. Die Läuferin vom Laufclub 21 wurde das „glücklichste Energiebündel“ des Tages. Beste (Energiebündel-)Freundinnen wurden Jana und Cornelia Kirstein.

h2:Spaß haben, Laufen und LachenBeim CRAFT Women’s Run stand neben dem Laufen vor allem auch Spaß und Entspannung im Vordergrund. So lud das CRAFT Women’s Village mit vielen Aktionen zum Lachen, Shoppen und Relaxen ein. Im Women’s Day Spa konnten sich die Frauen rund um das Thema Beauty beraten und verwöhnen lassen.

Spendable Energiebündel

Insgesamt kamen bei den fünf deutschen CRAFT Women’s Runs jetzt schon 12.000 € zusammen. Die Summe setzt sich zusammen aus den Spenden der Energiebündel und einem Anteil aus den Verkäufen im Women’s Run Shop.

Die Ergebnisse beim CRAFT Women’s Run München 2014

8-km-Lauf:
1. Jessica Lewerenz, 30:59 Minuten (auch Münchner Stadtsiegerin)
2. Sara Simon, 33:26 Minuten
3. Ulrike Mayer-Tancic, LG Telis Finanz Regensburg, 33:40 Minuten
Schnellstes be-3-Team: Team PowerBärchen, 2:09:24

5-km-Lauf
1. Yvonne Kleiner, Energiebündel, 17:52 Minuten (auch Münchner Stadtsiegerin)
2. Sandra Lüring, ASICS Frontrunner, 18:05 Minuten
3. Jessica Kuchenbecker, Energiebündel, 19:37 Minuten
Schnellstes be-3-Team: Team Ingolstadt, 1:06:13

Alle Ergebnisse vom CRAFT Women’s Run München 2014

Insgesamt findet der CRAFT Women’s Run in sechs Städten in Deutschland und Österreich statt. Letzter Lauf dieser Saison ist der CRAFT Women’s Run in Wien am 20. September 2014. Nachmeldungen sind noch möglich.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Britta Ost 14.09.2014

Hier finden Sie weitere Informationen zum BARMER Women's Run München 2017.

Lesen Sie auch:
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
10-km-Streckenrekorde fallen
Paderborner Osterlauf 2017

Foto: Josef Rüter

Trotz ungemütlichen Wetters war der Paderborner Osterlauf am Samstag, den 15. April ein La... ...mehr

Erfolgreiche Osterlauf-Premiere in Köln
Osterlauf Köln 2017

Foto: Wolfgang Steeg

Bei der Premiere des Osterlauf Köln siegten Kaspars Briska sowie Jana Soethout. Trotz leic... ...mehr

Zu Fuß vom Nordpol zum Südpol
Robby Clemens am Nordpol

Foto: privat

Nachdem er bereits eine Erdumrundung zu Fuß geschafft hat, ist Robby Clemens nun dabei, St... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Rosa Regen-Spaß im Olympiapark
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG