Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Tough Mudder Arnsberg 2017 Schlammiges Lauf-Vergnügen bei super Wetter

Tausende Läufer gingen beim Tough Muddder in Arnsberg auf die schlammige Laufstrecke. Mit viel Teamgeist und Spaß überwanden sie die Hindernisse.

Tough Mudder Arnsberg 2017 +
Foto: Ortwin Roye

Der Tough Mudder Arnsberg 2017 machte den Teilnehmern sichtlich Spaß – trotz oder gerade wegen des vielen Schlamms.

Am 13. und 14. Mai 2017 fiel der Startschuss für ein besonders schlammiges Rennen: Den Tough Mudder Arnsberg 2017. Bereits zum fünften Mal in Folge fand der Hindernislauf beim Jagdschloss Herdringen statt.

Für RUNNER’S WORLD war der Fotograf Ortwin Roye am Sonntag beim Tough Mudder NRW 2017 dabei. Seine Bilder finden Sie in einer Galerie ober- und unterhalb des Artikels.

Zum ersten Mal im Programm war die neue Kategorie "Tough Mudder Half". Auf 8 bis 10 statt der üblichen 16 bis 18 Kilometer warteten ebenso herausfordernde Hindernisse und riesige Mengen Schlamm auf die Starter. Diese wirkten allesamt begeistert und hatten riesigen Spaß bei dem toll organisierten Event.

Teamgeist stand im Vordergrund beim Tough Mudder Arnsberg 2017

Bevor es auf die Strecke ging, wurde allen Teilnehmern von Animateuren noch einmal ordentlich eingeheizt sowie darauf hingewiesen, dass Hilfsbereitschaft bei Tough Mudder groß geschrieben wird. Da keine Zeitmessung erfolgt, stehen Freude und Teamgeist hier nämlich absolut im Vordergrund. So sah man sogar Startergruppen von bis zu 20 Personen, die sich gemeinsam auf den Weg machten. Auch an den einzelnen Hindernissen herrschte tolle Stimmung und jeder half – wenn nötig – jedem.

Tough Mudder Arnsberg: Fiese Hindernisse vom Eisbecken bis zum Elektroschock

Die Strecke mit ihren vielen Höhenmetern und Herausforderungen verlangte den Läufern auch so einiges ab. Es galt unter anderem, in einem Eisbecken abzutauchen, rund 500 Meter durch einen Schlammfluss zu rennen, fiesen Elektroschocks auszuweichen und unter stacheligem Maschendraht hindurch zu robben – im Matsch, versteht sich. Das Wetter hatte es gut gemeint mit den mutigen Schlammläufern. Blauer Himmel, nur wenige Wolken und Temperaturen im zweistelligen Bereich sorgten für tolle äußere Bedingungen. Wer das Ziel erreicht hatte, konnte so gemütlich das verdiente Stirnband anlegen, das bei Tough Mudder die Siegtrophäe darstellt, und ein wohl verdientes, kühles Getränk genießen.

Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

14.05.2017

Hier finden Sie weitere Informationen zum Tough Mudder NRW 2017.

Lesen Sie auch: 7.190 Finisher am See
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
7.190 Finisher am See
Hallwilerseelauf 2017

Foto: swiss-image.ch

Bei schönstem Herbstwetter liefen mit 7.190 so viele Finisher wie noch nie ins Ziel beim H... ...mehr

Start im Herbstnebel - Siegerehrung im Sommer
26. Bramfelder Halbmarathon

Foto: BMS

Mourad Bekakcha von Hamburg Running gewann überlegen in 1:14:42 Stunden die 21,1-km-Distan... ...mehr

Würdiges Serien-Finale im Frankenwald
SALOMON Trails 4 Germany Kulmbach 2017

Foto: Andi Frank

Beim SALOMON Trails 4 Germany Kulmbach waren mehr als 250 Läufer dabei. Christian Gründel ... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Schlammiges Lauf-Vergnügen bei super Wetter
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG