Top Themen: Firmenlauf | Hindernisläufe | Individuelles Coaching | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Prag-Marathon 2016 Streckenrekordler trifft auf Titelverteidiger

Streckenrekordler Kiptanui trifft beim Prag-Marathon am 8. Mai auf Titelverteidiger Kandie. Sabrina Mockenhaupt startet einen Tag zuvor bei den Deutschen 10.000-m-Meisterschaften.

Eliud Kiptanui kehrt zum Prag-Marathon zurück. +
Foto: photorun.net

Eliud Kiptanui kehrt zum Prag-Marathon zurück.

Mit dem Prag-Marathon findet am kommenden Sonntag der letzte der international bedeutenden Frühjahrsläufe über die klassische Distanz statt. In den kommenden Monaten rückt für viele Langstreckler die Bahnsaison in den Mittelpunkt. Bereits am Sonnabend finden im niedersächsischen Celle die Deutschen Meisterschaften über 10.000 m statt.

Der Titelverteidiger und der Streckenrekordler treffen in Prag aufeinander. Felix Kandie gewann vor einem Jahr trotz Erkältungsproblemen in 2:08:32 Stunden. Auch im Herbst lief er einen überzeugenden Marathon: In Valencia steigerte sich der Kenianer dabei auf 2:07:07 und belegte damit Rang drei. Vor kurzem zeigte Kandie, dass mit ihm wieder zu rechnen ist. Beim Halbmarathon durch die tschechische Hauptstadt belegte er Anfang April Rang sechs mit guten 60:04 Minuten.

Zu Kandies Herausforderern zählt am Sonntag Eliud Kiptanui. Mit einem sensationellen Streckenrekord auf der nicht ganz einfachen Strecke, die einige Kopfsteinpflasterpassagen aufweist, hatte er 2010 bei seinem internationalen Durchbruch für Furore gesorgt. 2:05:39 Stunden lief Kiptanui damals in Prag - eine Zeit, die seitdem in Prag unerreicht ist. Daran dürfte sich auch am Sonntag nichts ändern. Der erst 26-jährige Kiptanui kam selbst über Jahre hinweg nicht mehr an diese Leistung heran, überraschte dann jedoch in Berlin 2015 mit Platz zwei in 2:05:21.

Da Kiptanui jedoch erst vor gut zwei Monaten in Tokio Marathon gelaufen ist (Platz sechs in 2:08:55), dürfte er kaum in Bestform sein. Zu den Favoriten in einem breit besetzten Spitzenfeld gehören unter anderen die Kenianer Eric Ndiema (Bestzeit: 2:06:07), Gilbert Kirwa (2:06:14), Peter Kirui (2:06:31) und Samuel Kosgei (2:06:53) sowie die Äthiopier Seboka Dibaba (2:06:17) und Bekana Daba (2:07:04).

Vergleichsweise nicht ganz so stark besetzt ist das Feld der Frauen. Hier gehen vier Athletinnen mit Bestzeiten von unter 2:26:00 Stunden ins Rennen. Die schnellste unter ihnen ist die Äthiopierin Biruktayit Eshetu, die bereits 2:23:51 erreichte und in diesem Januar den Houston-Marathon gewann. Ihre Landsfrau Marta Lema steigerte sich Anfang des Jahres in Xiamen (China) als Zweite auf 2:24:32. Die voraussichtlich stärksten Kenianerinnen sind Purity Rionoripo (2:25:09) und Rael Kguriatukei (2:25:23).

Sabrina Mockenhaupt über 10.000 m favorisiert

In Celle finden am Sonnabend die Deutschen Meisterschaften über 10.000 m statt. Nach überstandenem Mittelfußbruch hatte sich Sabrina Mockenhaupt (LG Sieg) vor kurzem bereits mit einem Sieg bei den nationalen Meisterschaften im Halbmarathon zurückgemeldet. Auch in Celle ist sie die Favoritin. Ihr Ziel wird es sein, die Norm für die Europameisterschaften von 32:50 Minuten zu unterbieten.

Bei den Männern gilt der Titelverteidiger Mitku Seboka (LAC Quelle Fürth) als Favorit. Der 28-jährige Äthiopier, der ebenfalls vor kurzem den Halbmarathon-Titel gewann, ist im Rennen. Er siegte vor einem Jahr in Ohrdruf in seiner nach wie vor aktuellen Bestzeit von 29:18,14 Minuten.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 06.05.2016

Hier finden Sie weitere Informationen zum Prag Marathon 2017.

Lesen Sie auch: Die Favoriten kommen aus der Türkei
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Die Favoriten kommen aus der Türkei
Crosslauf-Europameisterschaften

Foto: photorun.net

Die Türkei stellt die Favoriten bei den Crosslauf-Europameisterschaften, die am Sonntag in... ...mehr

2.662 Läufer über die Halbmarathon-Distanz
Nikolauslauf Tübingen

Foto: Tomás Ortiz Fernandez

Schon in die 41. Runde ging der Nikolauslauf Tübingen 2016. Sabrina Mockenhaupt und Jens Z... ...mehr

Lokalmatadoren tauschen Streckenrekorde
Nikolauslauf Regensburg 2016 Philipp Pflieger, Florian Orth, Simon Boch

Foto: Norbert Wilhelmi

Die beiden Läufer der LG Telis Finanz Regensburg, Philipp Pflieger und Simon Boch entrisse... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Streckenrekordler trifft auf Titelverteidiger
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG