Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Marathon-Reisen | Marathon-Kalender | Marathon Hamburg | Berlin-Marathon | Laufen

Eindhoven-Marathon 2014 10-km-Weltrekordler Leonard Komon wagt Marathon-Debüt

Der 26-Jährige Leonard Komon, bislang schnellster Mensch über die 10 km, läuft am 12. Oktober in Eindhoven sein erstes Rennen über die klassischen 42,195 km.

10-km-Weltrekordler Leonard Komon +
Foto: photorun.net

Leonard Komon, hier bei einem 10-km-Straßenrennen in New York, will im Marathon auf Anhieb für Furore sorgen.

THEMEN

Marathon

Wird Leonard Komon der nächste kenianische Weltklasse-Marathonläufer? Der 26-Jährige läuft am 12. Oktober in Eindhoven sein erstes Rennen über die klassischen 42,195 km. Er ist der Weltrekordler über die 10-km-Distanz mit 26:44 Minuten und der bisher einzige, der auf der Straße über die 10 km unter 27 Minuten lief. Auch über 15 km hält er mit 41:13 den Weltrekord. Komon gewann im Frühjahr sein Halbmarathon-Debüt in Berlin und erzielte dabei mit 59:14 Minuten die schnellste je gelaufene Debüt-Zeit über diese Strecke.

Seine Leistungen über 10 km und im Halbmarathon wecken zwangsläufig Erwartungen für den Marathon. Bevor sein Landsmann Dennis Kimetto in Berlin Ende September den Weltrekord auf 2:02:57 Stunden verbesserte, hatte Komon sich mit ihm in Eldoret unterhalten. „Danach habe ich mir sein Rennen im Fernsehen angeschaut und beobachtet, wie Kimetto den Weltrekord brach“, erzählte Leonard Komon in Eindhoven bei einer Pressekonferenz. „Es war sehr interessant. Und obwohl ich hier nicht an den Weltrekord denke, hat mich sein Rennen inspiriert. Ich habe gesehen, wie man einen schnellen Marathon laufen kann. Vielleicht kann ich auch eines Tages den Marathon-Weltrekord brechen. Aber ich glaube, ich werde ebenso wie Kimetto zwei oder drei Rennen brauchen, um den Marathon richtig zu verstehen.“

Das Ziel von Leonard Komon wird am Sonntag sein, den Streckenrekord zu brechen. Diesen lief sein Landsmann Dickson Chumba vor zwei Jahren mit 2:05:46 Stunden. „Ich möchte bei meinem Debüt 2:05 laufen und den Kursrekord brechen“, erklärte Leonard Komon. „Ich glaube, die Strecke ist schnell. Ich hatte sie mir im August extra angesehen. Ich würde die erste Hälfte gerne in 62:30 bis 62:40 Minuten laufen und dann versuchen im zweiten Abschnitt noch etwas schneller zu sein – so wie Kimetto in Berlin.“

Der voraussichtlich stärkste Konkurrent von Leonard Komon wird sein Landsmann Jonathan Maiyo sein. Er hat mit 2:04:56 Stunden bereits genau jene Bestzeit erreicht, die Komon bei seinem Debüt anstrebt. Maiyo ist damit der schnellste Läufer im Feld. „Um eine solche Zeit zu erreichen, müssen wir uns gegenseitig unterstützen – das muss auch nach der 30-km-Marke noch passieren, das hat Berlin gezeigt“, sagte Komon.

Die schnellste Marathon-Debüt-Zeit auf einem rekordkonformen Kurs hält übrigens ebenfalls Dennis Kimetto. Er lief in Berlin 2012 mit 2:04:16 eine Sekunde hinter dem Sieger Geoffrey Mutai ins Ziel.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 10.10.2014

Hier finden Sie weitere Informationen zum Eindhoven-Marathon 2017.

Lesen Sie auch: Veronicah Wanjiru sorgt für das Highlight
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Veronicah Wanjiru sorgt für das Highlight
Veronicah Wanjiru sorgt für das Highlight in Houston

Foto: photorun.net

Beim Houston-Marathon sorgte die Siegerin des parallel veranstalteten Halbmarathons für di... ...mehr

Olympia-Fünfter Alphonce Simbu gewinnt
Mumbai-Marathon 2017 Sieger Alphonce Simbu

Foto: SCMM 2017 / Procam International

Beim Marathon durch die indische 12-Millionen-Metropole Mumbai gingen 2017 die Siege nach ... ...mehr

307 starteten das Marathonjahr bei dichtem Nebel
Kevelaer-Marathon 2017

Foto: Veranstalter

In dichtem Nebel siegen Maarten Haegens und Birgit Schönherr-Hölscher beim 15. LLG Kevelae... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>10-km-Weltrekordler Leonard Komon wagt Marathon-Debüt
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG