Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Frankfurt-Marathon | Marathon-Reisen | Berlin-Marathon | Marathon-Kalender | Laufen

Vilnius-Marathon 2015 16.000 Läufer aus 49 Nationen am Start

Die attraktive Streckenführung durch die Altstadt von Vilnius lockt genauso wie das milde Oktober-Wetter immer mehr Läufer zum Vilnius-Marathon. 2015 zählten die Veranstalter 16.000 Teilnehmer aus 49 Ländern.

Vilnius-Marathon 2015 +
Foto: Veranstalter

Die Strecke des Vilnius-Marathon bot viele tolle Kulissen, die das Laufen zum Genuss machten.

Der zwölfte Vilnius-Marathon am 13. September bot die großartige Chance, eine der schönsten Städte Litauens zu besuchen und zu genießen. Jahr für Jahr steigen die Teilnehmerzahlen der ausländischen Läufer. Die attraktive Streckenführung durch die schönsten Straßen und die Altstadt von Vilnius ziehen genauso wie das milde Oktober-Wetter immer mehr Marathon-Läufer zu diesem Event. 2015 konnten die Veranstalter in den verschiedenen Wettbewerben 16.000 Teilnehmer aus 49 Ländern verbuchen. Angeboten wurden neben dem Marathon ein Halbmarathon, ein 10- und 4,2-Kilometer-Lauf sowie eine Marathon-Staffel.

Klare Siege beim Vilnius-Marathon 2015

Das Rennen über die klassische Marathon-Distanz konnten Teklu Getu Metaferia (Äthiopien) und Loreta Bliujiene in 2:26:40 Stunden respektive 3:06:08 Stunden für sich entscheiden. Der Sieger meinte nach dem Marathon: „Die Strecke war interessant, allerdings auch sehr herausfordernd.“

Auf den ersten Blick scheinen die Sieger-Zeiten nicht ganz so schnell. Doch muss bedacht werden, dass die Marathon-Strecke durch das bergige Profil von Vilnius sehr wellig ist. Bei den Männern folgten auf den Plätzen zwei und drei Andrej Jegorov in 2:31:20 Stunden und Ruslanas Seitkalijevas in 2:35:56 Stunden. Das Podest der Frauen komplettierten Alionka Kornijenko (3:12:15 Stunden) und Jolita Kurtinaitiene (3:13:15 Stunden). Insgesamt 811 Läufer erreichten das Ziel beim litauischen Hauptstadt-Marathon.

Schnelle Zeiten beim Halbmarathon des Vilnius-Marathons

Der Start aller Läufe befindet sich am Domplatz. Der erste Teil der 21,1-Kilometer-Runde führt die Teilnehmer dann entlang dem Fluss Neris. Danach wird die grüne Lunge der Stadt passiert - der Vingis Park. An Weltkulturerbe-Sehenswürdigkeiten vorbei laufen die Teilnehmer dem Ziel entgegen. Der Schnellste auf dieser Runde war Valdas Dopolskas mit einer beachtlichen Zeit von 1:07:29 Stunden knapp vor Ignas Brasevicius in 1:07:57 Stunden. Den dritten Rang der Herren belegte Dzmitry Hryhoryeu in 1:09:04 Stunden.

Drei Frauen blieben unter 1:20 Stunden. Siegerin über die Halbmarathon-Distanz wurde Milda Vilcinskaite in 1:16:44 Stunden. Etwas dahinter platzierte sich Neringa Aidietyte in 1:18:16 Stunden auf Rang zwei. Dritte in 1:19:23 Stunden wurde Monika Vilcinskaite. Hinter ihr kamen noch mehr als 1.800 weitere Läufer ins Ziel.

10-Kilometer-Lauf des Vilnius-Marathon größter Teilnehmer-Magnet

Noch mehr Finisher zählte der 10-Kilometer-Lauf. Genau 2.619 Läufer beendeten ihn erfolgreich. Mit 31:51 Minuten gewann Mindaugas Virsilas. Bei den Frauen waren keine Top-Läufer am Start. Die schnellste Zeit steht so bei 42:24 Minuten und wurde von Aurika Balsyte gelaufen.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Patrick Brucker 02.10.2015

Hier finden Sie weitere Informationen zum Vilnius-Marathon 2017.

Lesen Sie auch: Die Favoriten kommen aus der Türkei
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Arne Gabius läuft Hannover-Marathon
Frankfurt-Marathon 2015 Arne Gabius

Foto: photorun.net

Der deutsche Marathon-Rekordler Arne Gabius wird sein nächstes Rennen über die 42,195-km-D... ...mehr

Bornaer Marathon - ein etwas anderer Lauf
Leserreporter Günter Schmidt Bornaer Marathon 2016

Foto: Günter Schmidt

Unser Leserreporter Günter Schmidt lief den 11. Bornaer Marathon 2016. Das Besondere: der ... ...mehr

Frühlingsmarathon im Februar
Sevilla-Marathon

Foto: Juan Jose Ubeda

Für alle, die früh im Jahr einen Marathon laufen wollen, ist der Sevilla-Marathon im Febru... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>16.000 Läufer aus 49 Nationen am Start
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG