Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Marathon-Reisen | Marathon-Kalender | Marathon Hamburg | Berlin-Marathon | Laufen

Bienwald-Marathon Kandel 2017 Deutsch-Finnische Sieger im Bienwald

Das Marathon-Jubiläum beim 42. Bienwald-Marathon in Kandel entschieden Simon Stützel und die Finnin Nina Chydenius für sich.

Bienwald-Marathon Kandel 2017 +
Foto: Michael Ripberger

Frühlingshafte Bedingungen ließen die Läufer beim Bienwald-Marathon 2017 ordentlich schwitzen.

„42 mal 42 Kilometer“ lautete das Motto des traditionsreichen Bienwald-Marathon im pfälzischen Kandel 2017. Wo in den 1980er-Jahren Deutsche Meisterschaften ausgefochten wurden, stehen auch heute noch Jahr für Jahr unzählige Läufer am Start, die eine neue Bestzeit erzielen wollen. Knapp 2.000 Läufer gingen um zehn Uhr auf die recht monotone, aber flache Strecke. Als schnellstes den Weg aus dem Bienwald ins Bienwald-Stadion fand Simon Stützel. Er beendete seinen Trainings-Marathon nach 2:28:50 Stunden. Nur zehn Männern den Vortritt lassen musste die finnische Siegerin Nina Chydenius, die schon nach 2:50:13 Stunden im Ziel war.

Für runnersworld.de war Fotograf Micheal Ripberger beim 42. Bienwald-Marathon 2017 in Kandel vor Ort. Seine schönsten Bilder finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.



Neben Lokalmatador Simon Stützel aus dem unweit entfernten Karlsruhe stand auch Ralf Arnold am Start des Bienwald-Marathons 2017. Der sehbehinderte Läufer und Triathlet, der 2012 bei den Paralympics in London war, lief den Halbmarathon in sehr guten 1:29:49 Stunden. Doch um durch den Bienwald ganz vorne mitzulaufen, waren natürlich noch schnellere Zeiten von Nöten. Auch die relativ warmen Temperaturen und der Sonnenschein, die gerade den Marathonläufern gegen Ende einiges abverlangte, konnten schnelle Zeiten nicht verhindern.
Bienwald-Marathon Kandel 2017 +
Foto: Michael Ripberger

Lange Gerade und einige Wendepunkte prägten die Streckenführung des Bienwald-Marathons.

Karlsruher Simon Stützel gewinnt 42. Bienwald-Marathon 2017

Nach seinem Streckenrekord aus dem Vorjahr über die halbe Distanz, ging Simon Stützel von der Landau Running Company 2017 über 42,195 Kilometer an den Start. Mit dem Vorhaben, einen langen Trainingslauf mit rund 3:30 Minuten pro Kilometer zu absolvieren, konnte er sich nach 2:28:50 Stunden auch über die Marathon-Distanz in die Siegerliste eintragen. Nicht weit dahinter belegte Richard Schumacher (Sparda-Team Rechberghausen) in 2:30:27 Stunden den zweiten Platz. Rang drei sicherte sich Kay-Uwe Müller von der TSG Schwäbisch Hall nach 2:36:29 Stunden.

Finnische Siegerin beim Marathon-Jubiläum im Bienwald

Über zehn Minuten ihrer Konkurrenz enteilt war die Siegerin der Frauen. Als einzige blieb die Finnin Nina Chydenius (Viipurin Urheilijat) unter der 3-Stunden-Marke – und das sehr deutlich. In 2:50:13 Stunden musste sie nur zehn Männern den Vortritt gewähren. Knapp über drei Stunden benötigte die Zweitplatzierte. Die in der W50 startende Claudia Maier vom VfB Friedrichshafen zeigte mit 3:00:30 Stunden dennoch eine überzeugende Leistung, die ebenso hoch einzuschätzen ist, wie die der halb so erfahrenen Siegerin. Platz drei ging weitere gut sieben Minuten dahinter an Julia Roth (TV Schweinheim), die das Ziel im Bienwald-Stadion nach 3:07:55 Stunden erreichte.

Auch Teilnehmer-Magnet Halbmarathon mit starken Ergebnissen

Auch wenn kein Läufer in den Bereich der im Vorjahr aufgestellten Streckenrekorde von Simon Stützel (1:05:14 Stunden) und Lisa Hahner (1:14:28 Stunden) laufen konnte, durften sich die Siegerzeiten 2017 mehr als blicken lassen. Für ein enges und spannendes Rennen sorgte das Führungstrio über die 21,1-Kilometer-Strecke. Mit dreieinhalb Minuten Abstand zum Rest des Feldes trennten die ersten drei Läufer im Ziel nur 14 Sekunden. Die meisten Reserven bewies am Ende Addisu Tulu Wodajo vom TV 1848 Coburg, der den Zielstrich nach 1:08:56 Stunden als Sieger überschritt. Wenige Augenblicke später lief auch der zweitplatzierte Getachew Endisu vom LAC Quelle Fürth nach 1:09:04 Stunden ins Ziel. Nur für Platz drei reichte es für Andreas Kuhlen von der LG Braunschweig. Doch auch er zeigte mit 1:09:10 Stunden eine starke Leistung.
Bienwald-Marathon Kandel 2017 +
Foto: Michael Ripberger

Genauso wie zahlreiche andere Läufer, konnte auch die Drittplatzierte im Halbmarathon, Natalie Wangler (Roadrunners Südbaden), eine neue persönliche Bestleistung erzielen.

Französin Latifa Schuster beim Bienwald-Marathon über halbe Distanz nicht zu schlagen

Weniger spannend machte es die Französin Latifa Schuster (ASL Robertsau) in der Frauen-Konkurrenz. Nach starken 1:18:54 Stunden hatte sie die 21,1-km-Strecke bewältigt. Einige Minuten später erreichte die Schweizerin Corinne Grieder vom LSV Basel das Ziel. Nach 1:23:49 Stunden durfte sie sich über den zweiten Platz der Frauen freuen. Die mit großem Abstand jüngste Läuferin im Spitzentrio durfte sich als erste deutsche Läuferin im Ziel feiern lassen. Wenige Tage zuvor aus dem Trainingslager im portugiesischen Monte Gordo zurückgekehrt, konnte die 20-jährige Studentin Natalie Wangler von den Roadrunners Südbaden ihre Standortbestimmung für den anstehenden Frühjahrs-Marathon in Paris nach starken 1:25:15 Stunden beenden.

Frühlingshaftes Wetter und familiäre Atmosphäre beim Bienwald-Marathon 2017

Die 42. Austragung des Bienwald-Marathons besaß einmal mehr ihre typisch familiäre Atmosphäre. Auch das sonnige Wetter und die bis in den Mittag steigenden Temperaturen durften die meisten Läufer gefreut haben. Lediglich ein paar kleine organisatorische Probleme bei der Siegerehrung der Altersklassen schlichen sich ein.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Patrick Brucker 12.03.2017

Hier finden Sie weitere Informationen zum Bienwald-Marathon Kandel 2017.

Lesen Sie auch: Audio-Guide für erfolgreicheres Training
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Beide London-Olympiasieger laufen in Hamburg
Tiki Gelana auf dem Weg zum Marathon-Olympia-Gold in London

Foto: photorun.net

Beide Marathon-Olympiasieger der Spiele von London 2012 werden am 23. April beim Marathon ... ...mehr

Meldefrist endet am Mittwoch
Extrateaser_Laufhelden_BonnMarathon2017

Foto: Veranstalter

Für den 17. Deutsche Post Marathon Bonn am 2. April endet die Online-Anmeldung am 22. März... ...mehr

Marathon für den guten Zweck
Welt-Down-Syndrom-Tag-Lauf Fürth 2017

Foto: Uwe Niklas

Läufer mit und ohne Behinderung standen beim Welt-Down-Syndrom-Tag-Lauf in Fürth gemeinsam... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Deutsch-Finnische Sieger im Bienwald
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG