Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Marathon-Reisen | Marathon-Kalender | Marathon Hamburg | Berlin-Marathon | Laufen

Paris-Marathon Die Entscheidung bei den Frauen

Paris Marathon +
Foto: photorun.net

Benjamin Kiptoo

Auch das Frauenrennen begann sehr schnell, jedoch verloren auch die Topläuferinnen im letzten Teil des Rennens Zeit. Geführt von einem Tempomacher erreichten vier Läuferinnen – Priscah Jeptoo, Agnes Kiprop (beide Kenia), Koren Yal, Ashu Kasim (beide Äthiopien) – die Halbmarathonmarke nach 70:26 Minuten. Damit lag das Quartett gut im Rennen für die Streckenbestzeit, die Atsede Bayisa (Äthiopien) vor einem Jahr mit 2:22:04 aufgestellt hatte, als auch die Jahresweltbestzeit. Diese Marke hält Aselefech Mergia (Äthiopien), die im Januar den Dubai-Marathon in 2:22:45 gewonnen hatte.
Nachdem es im vergangenen Jahr in Paris zwei äthiopische Sieger gegeben hatte, waren nun wieder die Kenianer an der Reihe: Die Äthiopierinnen Yal und Kasim konnten das Tempo nicht mehr halten. So rannten nur noch die zwei Kenianerinnen hinter dem äthiopischen (!) Pacemaker, als es Richtung 30-km-Marke ging. Bald darauf setzte sich etwas überraschend Priscah Jeptoo von Agnes Kiprop ab, die eigentlich die klar bessere Bestzeit hatte (2:24:07). Der Vorsprung wuchs deutlich und am Ende hatte die 27-jährige Priscah Jeptoo, die mit einem persönlichen Rekord von 2:27:02 nach Paris gekommen war, in 2:22:55 Stunden die bisher zweitschnellste Marathonzeit weltweit in diesem Jahr erzielt. „Ich hätte nie gedacht, dass ich hier gewinnen könnte“, erklärte Priscah Jeptoo, deren größter Erfolg zuvor der Sieg beim Turin-Marathon 2010 war. Auch sie gewann in Paris 50.000 Euro. Hinter Priscah Jeptoo belegten Agnes Kiprop (2:24:43), Koren Yal (2:26:57) und Eyerusalem Kuma (Äthiopien/2:27:02) die nächsten Plätze. Fünfte wurde mit Margarita Plaksina (Russland) die beste nicht-afrikanische Läuferin mit 2:27:07.

Einen ausführlichen Bericht zum Rotterdam-Marathon 2011 finden Sie hier.

Text: race-news-service.com
Foto: photorun.net
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

10.04.2011

Hier finden Sie weitere Informationen zum Paris Marathon 2018.

WEITERLESEN
Zurück zur ersten Seite: Kenianer Kiptoo und Jeptoo siegen

Seite 1: Kenianer Kiptoo und Jeptoo siegen
Seite 2: Kenia gegen Äthiopien
Seite 3: Die Entscheidung bei den Frauen

Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Interview mit Instagram-Star – Jan Körber vor seinem ersten Marathon
Jan Körber New York New Balance

Foto: New Balance

Als @jan_koerbeeeer ist er auf Instagram eine große Nummer – aber kein Läufer. Nun möchte ... ...mehr

Spanier dominieren auf der Baleareninsel

Beim Marathon in Palma triumphierten 2017 vor allem spanische Läufer. Bei den Herren gewan... ...mehr

Lawrence Cherono gewinnt mit Streckenrekord
Amsterdam Marathon 2017

Foto: TCS Amsterdam Marathon

Cherono finishte in Amsterdam den Marathon in 2:05:09 h und war somit eine Sekunde schnell... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Die Entscheidung bei den Frauen
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG