Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Marathon-Reisen | Marathon-Kalender | Marathon Hamburg | Berlin-Marathon | Laufen

Über 21,1 und 42,195 kmFast 2000 beim Kandel Marathon 2008

Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

1 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


2 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


3 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


4 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


5 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


6 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


7 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


8 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


9 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


10 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


11 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


12 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


13 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


14 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


15 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


16 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


17 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


18 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


19 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


20 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


21 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


22 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


23 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


24 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


25 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


26 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


27 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


28 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


29 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


30 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


31 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


32 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


33 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


34 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


35 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


36 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


37 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


38 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


39 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


40 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


41 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


42 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


43 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


44 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


45 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


46 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


47 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


48 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


49 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


50 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


51 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


52 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


53 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


54 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


55 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


56 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


57 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


58 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


59 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


60 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


61 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


62 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


63 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


64 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


65 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


66 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


67 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


68 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


69 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


70 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


71 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


72 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


73 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


74 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


75 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


76 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


77 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


78 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


79 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


80 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


81 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


82 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


83 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


84 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


85 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


86 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


87 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


88 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


89 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


90 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


91 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


92 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


93 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


94 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


95 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


96 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


97 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


98 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


99 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


100 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


101 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


102 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


103 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


104 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


105 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


106 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


107 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


108 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


109 / 109 Foto: Tomas Ortiz Fernandez
Über 21,1 und 42,195 km Knapp 2000 beim Kandel Marathon
Knapp 2000 Läufer bewältigten eine der beiden Distanzen des Kandel Marathon. Hier sind die Fotos.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Bei der 33. Auflage des Kandel Marathon siegte Michael Sailer vom TSV 1862 Neuburg in 2:31:49 Stunden vor Helmut Dehaut (2:32:52) und Anton Gröschl (2:34:11). Sowohl Dehaut als auch Gröschel gehören bereits der M45 an. Bei Sonnenschein und morgendlicher Kühle waren die Laufbedingungen hervorragend. Lediglich auf den ersten Kilometern zwischen den Feldern wehte ein etwas störender Wind. Doch lag das Feld in dieser Phase ja noch dicht zusammen.

Bei den Frauen erreichte Nicole Klingler vom TV Eschen-Mauren als Erste in 2:51:46 das Ziel im Bienwald-Stadion vor Susanne Brema (2:53:46) und Claudia Hille (2:59:09). Insgesamt finishten 82 Frauen und 599 Männer über die volle Marathondistanz.

Auch 21,1 km standen auf dem Programm. Sie wurden gemeinsam mit dem Rennen über 42,195 km gestartet. Hier liefen 965 Läufer und 307 Läuferinnen ins Ziel. Beim Landschaftslauf siegten die Kenianer Hillary Kemboi und Regina Nguria mit deutlichem Vorsprung. Hillary Kemboi benötigte 1:06:20 Stunden. Ihm folgten Marcel Juranek (1:10:38) und Thomas Hackl (1:11:44). Bei den Frauen gewann Regina Nguria in 1:15:28 vor Simone Maissenbacher (1:18:21) und Eve Rauschenberg (1:24:54).


Zur Startseite
RUNNER’S WORLD Auf unserer Startseite finden Sie täglich aktuelle Berichte aus der Laufszene, dazu Artikel zum optimalen Lauftraining, Tests und Ernährungstipps.

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Knapp 2000 beim Kandel Marathon

Hier finden Sie weitere Informationen zum Kandel-Berglauf 2010.

WEITERE GALERIEN ZU Marathon
Baden-Marathon Karlsruhe 2017

Baden-Marathon Karlsruhe 20...
Foto: Michael Ripberger

Münster-Marathon 2017

Münster-Marathon 2017 - Wei...
Foto: Wolfgang Steeg, Claudia Steeg

Münster-Marathon 2017

Münster-Marathon 2017 - Die...
Foto: Wolfgang Steeg, Claudia Steeg

10092017 Pfälzerwald-Marathon Pirmasens 2017 (1)

Pfälzerwald-Marathon Pirmas...
Foto: Christof Czajka

Kostenloser Newsletter
Sie sind hier: >> >> >>Fast 2000 beim Kandel Marathon 2008
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG