Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Marathon-Reisen | Marathon-Kalender | Marathon Hamburg | Berlin-Marathon | Laufen

Nach Verletzung Gebrselassie und Bekele wieder im Training

Nach Verletzungspausen haben Äthiopiens Laufhelden das Training wieder aufgenommen. Gebrselassie bereitet sich nun auf Wien vor.

16032011_Gebrselassie_und_Bekele_Bild2 +
Foto: photorun.net

Kenenisa Bekele (links) und Haile Gebrselassie (Mitte) sind Äthiopiens Lauf-Superstars.

Äthiopiens Lauf-Superstars Haile Gebrselassie und Kenenisa Bekele haben nach Verletzungen beide wieder mit dem Training begonnen: Während Marathon-Weltrekordler Gebrselassie nach einer nur kurzen Pause optimistisch ist, dass er den Halbmarathon in Wien laufen kann, ist ein Comeback des Doppel-Weltmeisters von 2009 (5.000m und 10.000 m), Kenenisa Bekele, noch nicht absehbar.

„Haile befindet sich seit kurzem wieder im Lauftraining und ist zuversichtlich, dass er wie geplant beim Halbmarathon in Wien am 17. April laufen kann“, erklärte Manager Jos Hermens Vertretern des Vienna City Marathons, in dessen Rahmen auch der Halbmarathon stattfindet. Gebrselassie musste vor knapp drei Wochen seinen Start beim Tokio-Marathon verletzungsbedingt absagen. „Haile hat seither viel Aqua-Training gemacht und auf dem Ergometer gearbeitet“, sagte Hermens. Auf diese Weise konnte er seine gute Form vom Jahresbeginn halten.

Ursache für die Verletzung war ein Sturz auf einen Felsen, bei dem er sich das Knie verletzte. Haile trainierte weiter, hat aber als Nachwirkung des Sturzes sein anderes Knie zu sehr belastet, was Schmerzen hervorrief, die ein Rennen in Tokio unmöglich machten. Zunächst befürchtete man eine bis zu sechswöchige Erholungspause. Dies hätte auch den Start im Rahmen des Vienna City Marathon in Frage gestellt.

Kenenisa Bekele hat nach einer Reihe von Verletzungen seit Januar 2010 kein Rennen mehr bestritten. Damals wurde er Vierter beim Crossrennen in Edinburgh. Anschließend stoppte ihn zunächst eine Wadenverletzung, danach zog er sich eine Knieverletzung zu. Nun aber hat Kenenisa Bekele wieder mit dem Training beginnen können.

Ob der Weltrekordler über 5.000 und 10.000 m bereits bei den Weltmeisterschaften im Sommer in Daegu starten kann, erscheint eher unwahrscheinlich. „Es ist jetzt fast ein Jahr her, dass ich mir die Verletzung zuzog, aber jetzt habe ich wieder mit dem Laufen angefangen. Ich hoffe, dass ich für Olympia in London bereit bin“, erklärte Kenenisa Bekele über Twitter sein Fernziel. Die Spiele finden im Sommer 2012 in der britischen Metropole statt.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 16.03.2011
Lesen Sie auch: Konstanze Klosterhalfen bricht Rekord
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Anna Hahner und Mona Stockhecke starten
Anna Hahner will sich in Berlin zurückmelden.

Foto: photorun.net

Der Berlin-Marathon 2017 soll Anna Hahners erster Start über die 42,195 km nach Olympia in... ...mehr

Tirunesh Dibaba fordert Florence Kiplagat heraus
Bank of America Chicago Marathon

Foto: Bank of America Chicago Marathon

Beim Chicago-Marathon am 8. Oktober strebt Florence Kiplagat einen "Hattrick" an. Tirunesh... ...mehr

Herbstwetter statt Hitzeschlacht
Monschau-Marathon 2017

Foto: Norbert Wilhelmi

Beim 41. Monschau-Marathon schien zwar keine Sonne, die Läufer konnten sich aber dafür übe... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Gebrselassie und Bekele wieder im Training
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG