Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Frankfurt-Marathon | Marathon-Reisen | Berlin-Marathon | Marathon-Kalender | Laufen

Vienna City-Marathon Haile Gebrselassie startet zum dritten Mal in Wien

Haile Gebrselassie will zum dritten Mal den Halbmarathon gewinnen, der im Rahmen des 30. Vienna City-Marathons am 14. April im Wien stattfindet.

Haile Gebrselassie startet beim Wien-Marathon +
Foto: photorun.net

Haile Gebrselassie, hier 2012 an der Oper, läuft auch 2013 in Wien.

Haile Gebrselassie kehrt nach Wien zurück und will dort zum dritten Mal den Halbmarathon im Rahmen des 30. Vienna City-Marathons gewinnen. Der 39-jährige Äthiopier hofft auf einen Hattrick, denn der Ausnahmeläufer hatte das OMV Champions Race bereits in den Jahren 2011 und 2012 gewonnen. Denkbar ist auch, dass der zweifache 10.000-m-Olympiasieger, der in seiner Karriere 20 offizielle und 7 inoffizielle Weltrekorde aufstellte, seinen eigenen Kursrekord angreifen wird.

Alle Laufwettbewerbe zusammengerechnet, erwarten die Veranstalter des Vienna City-Marathons am 14. April ein Rekord-Teilnehmerfeld von rund 36.000 Athleten. Der Marathon und der Halbmarathon – die zwei Hauptwettbewerbe – sind bereits ausgebucht. Allerdings prüfen die Organisatoren zurzeit, ob sie die Felder etwas ausweiten können, um kurzfristig mehr Läufern die Möglichkeit zur Teilnahme bieten zu können.

„Für das bevorstehende Jubiläum kann es keinen besseren Botschafter geben als Haile. Er hat das Wiener Publikum ins Herz geschlossen, und ich glaube, umgekehrt ist es genauso. Haile Gebrselassie ist nach wie vor die mitreißendste Persönlichkeit im weltweiten Laufsport. Wir sind sehr stolz, dass er sich erneut für den Vienna City Marathon entschieden hat“, sagte Race-Direktor Wolfgang Konrad. Es gibt nur sehr wenige Straßenläufe in der Welt, bei denen Haile Gebrselassie in seiner Karriere dreimal in den Folge an den Start gegangen ist. Dazu zählen die Marathonrennen von Berlin und Dubai sowie der 10-km-Lauf von Manchester.

Zum ersten Mal startete Haile Gebrselassie beim Vienna City Marathon im Jahr 2011. Damals lief er mit 60:18 Minuten die schnellste je in Österreich gelaufene Halbmarathonzeit. 2012 sorgte das Verfolgungsrennen mit der Marathon-Weltrekordhalterin Paula Radcliffe für weltweites Aufsehen. Haile Gebrselassie lief den Halbmarathon in 60:52 Minuten und überholte die vor ihm gestartete Britin, die von einer Krankheit geschwächt war, deutlich früher als erwartet. Die Konkurrenten von Haile Gebrselassie für das Rennen am 14. April 2013 werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Nach seinem Sieg in Wien 2012 gewann Haile Gebrselassie auch die 10 km in Manchester in sehr beachtlichen 27:39 Minuten gegen starke Konkurrenz. Danach zeigte er in Hengelo im wohl letzten 10.000-m-Rennen seiner Laufbahn mit 27:20,39 Minuten erneut hervorragende Schnelligkeit für einen Marathonspezialisten. Nachdem er gegen starke nationale Konkurrenz die Olympiateilnahme verpasst hatte, startete er im Dezember beim Fukuoka-Marathon. Eine verkrampfte Muskulatur stoppte ihn jedoch, und er gab nach 25 km auf. „Ich hatte mich gut gefühlt und werde weiter Marathon laufen“, erklärte Haile Gebrselassie danach. Nun läuft er zunächst einen Halbmarathon in Wien.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 21.01.2013

Hier finden Sie weitere Informationen zum Wien City Marathon (Wien-Marathon) 2016.

Lesen Sie auch: Olympia- und EM-Aus für Sabrina Mockenhaupt
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
3.000 Läufer im Hasetal
Löningen

Foto: Wolfgang Steeg

Rund 3.000 Läufer gehen beim 14. Hasetal-Marathon in Löningen an den Start. Nachmeldungen ... ...mehr

454 Läufer in der Hansestadt
Biggesee-Marathon 2016

Foto: Wolfgang Steeg

Rund 930 Höhenmeter verteilt auf 42 Kilometern Laufstrecke mussten die Läufer im nordrhein... ...mehr

Ein ganz besonderer Lauf
Skatstadtmarathon Altenburg

Foto: Günter Schmidt

Leserreporter Günter Schmidt lief beim Skatstadtmarathon Altenburg seinen 100. Marathon. ... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Haile Gebrselassie startet zum dritten Mal in Wien
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG