Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Marathon-Reisen | Marathon-Kalender | Marathon Hamburg | Berlin-Marathon | Laufen

Weltklasseläufer im Portrait - Teil 3 Marathon-Olympiasieger Eliud Kipchoge

Eliud Kipchoge ist der zurzeit beste Marathonläufer der Welt. So konstant auf höchstem Niveau läuft kein anderer Athlet über die klassische Distanz. 2016 triumphierte er zunächst in London und dann beim olympischen Marathon in Rio.

Olympiasieger Eliud Kipchoge Marathonläufer des Jahres +
Foto: photorun.net

Eliud Kipchoge gewann bei den Olympischen Spielen in Rio im vergangenen Sommer den Marathon.

In dieser Serie werden vier außergewöhnlich erfolgreiche internationale Läufer vorgestellt, die in diesem Jahr für Furore sorgen könnten: Geoffrey Kamworor, Jemima Sumgong, Eliud Kipchoge und Kenenisa Bekele.

Bester Marathonläufer der Welt

Eliud Kipchoge ist der zurzeit beste Marathonläufer der Welt. So konstant auf höchstem Niveau läuft kein anderer Athlet über die klassische Distanz. Sechs große Siege in Folge sind der Beweis. Im vergangenen Jahr triumphierte Eliud Kipchoge zunächst in London und dann beim olympischen Marathon in Rio.

Doch Kipchoge kann sicherlich noch mehr. Der 32-jährige Kenianer hat das Potenzial, den Weltrekord seines Landsmannes Dennis Kimetto zu brechen. Dieser lief in Berlin 2014 eine Zeit von 2:02:57 Stunden. Im September 2015 wollte Kipchoge in Berlin den Weltrekord brechen, doch seine Schuhe spielten nicht mit. Die Innensohlen hatten sich gelöst und rutschten während des Laufens fast komplett aus dem Schuh. Trotz schmerzender Füße gewann Kipchoge das Rennen und lief mit 2:04:00 Stunden eine Weltklassezeit. In London steigerte er sich vor einem Jahr auf 2:03:05 und verpasste den Weltrekord um lediglich acht Sekunden. Es ist durchaus denkbar, dass er im September nach Berlin zurückkehren wird, um einen neuen Weltrekordversuch zu starten.

Bevor er 2013 sein Marathon-Debüt in Hamburg gewann, war Eliud Kipchoge bereits über die Bahn-Langstrecken sehr erfolgreich. 2003 wurde er in Paris sensationell Weltmeister über 5.000 m. Der damals erst 19-jährige Kipchoge ließ in einem großen Finale nicht nur Äthiopiens Superstar Kenenisa Bekele hinter sich sondern auch den marokkanischen Lauf-Star Hicham El Guerrouj. Vier Jahre später war Kipchoge WM-Zweiter, und 2008 gewann er die olympische Silbermedaille über die 5.000 m. Nicht nur im Marathon sondern auch über 5.000 m (12:46,53), 10.000 m (26:49,02) und im Halbmarathon (59:25) kann er absolute Weltklassezeiten vorweisen.

Während seiner gesamten internationalen Karriere war der frühere Weltklasseläufer Patrick Sang sein Trainer - 14 Jahre läuft diese Zusammenarbeit inzwischen. „Ich hatte nie einen anderen Coach“, sagt Eliud Kipchoge. „Genau genommen sind wir Nachbarn. Patrick lebte nur ein oder zwei Kilometer von mir entfernt in Kapsisiywa im Nandi-District. Als ich acht oder neun Jahre alt war, sah ich ihn beim Training, später wurde er mein Trainer. Der Plan war, dass ich zunächst auf der Bahn erfolgreich sein sollte, dann wechselte ich auf die Straße“, erzählt Eliud Kipchoge, der aus einer Farmer-Familie stammt. Heute lebt er mit seiner Familie in Eldoret und trainiert im 30 Kilometer entfernten Kaptagat. In der Woche wohnt er in der Regel im Trainingscamp, am Wochenende fährt er dann nach Hause.

Die Marathonrennen von Eliud Kipchoge

1. Hamburg-Marathon 2013 2:05:30
2. Berlin-Marathon 2013 2:04:05
1. Rotterdam-Marathon 2014 2:05:00
1. Chicago-Marathon 2014 2:04:11
1. London-Marathon 2015 2:04:42
1. Berlin-Marathon 2015 2:04:00
1. London-Marathon 2016 2:03:05
1. Olympische Spiele, Rio 2016 2:08:44
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 17.02.2017
Lesen Sie auch: Reizvolle Route durch Altstadt und Berge
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Das erste Mal ist lehrreicher als gedacht
Marathon Hamburg 2017 Erfahrungsbericht Patrick

Foto: Marathon-Photos.com

Unser Mitarbeiter Patrick Brucker nahm beim Marathon Hamburg 2017 zum ersten Mal die 42,19... ...mehr

Spannende Duelle beim Wien-Marathon
Nancy Kiprop gewann den Wien-Marathon 2017 (Vienna City Marathon) knapp vor Rebecca Chesir

Foto: photorun.net

Bei starkem Wind haben die Kenianer Albert Korir und Nancy Kiprop nach spannenden Zweikämp... ...mehr

Zweitschnellste Marathonzeit aller Zeiten in London
Mary Keitany läuft beim London-Marathon 2017 Afrika-Rekord in 2:17:01 Stunden

Foto: Virgin Money London Marathon

Mary Keitany lief in London mit 2:17:01 die zweitschnellste Marathonzeit aller Zeiten in L... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Marathon-Olympiasieger Eliud Kipchoge
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG