Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Marathon-Reisen | Marathon-Kalender | Marathon Hamburg | Berlin-Marathon | Laufen

Marathon Hamburg Philipp Pflieger läuft in der Hansestadt

Olympiateilnehmer Philipp Pflieger wird am 23. April erstmals am Marathon in Hamburg teilnehmen. Sein Ziel: eine neue Bestzeit.

Olympia 2016 Marathon Phlipp Pflieger +
Foto: photorun.net

In Hamburg möchte Philipp Pflieger seine Beszteit (2:12:50 Stunden) vom Berlin-Marathon 2015 verbessern.

Philipp Pflieger wird am 23. April beim Haspa Hamburg-Marathon starten. Dies gaben die Veranstalter des Rennens heute im Rahmen einer Pressekonferenz ebenso bekannt wie die Verpflichtung einer Reihe von Top-Läuferinnen. Darunter sind die Portugiesin Jessica Augusto, die Kenianerin Viola Kibiwot und Mona Stockhecke. Für den größten deutschen Frühjahrs-Marathon liegen bisher gut 13.800 Meldungen vor.

Philipp Pflieger möchte Bestzeit laufen

Philipp Pflieger hatte sich mit einer Zeit von 2:12:50 Stunden vor eineinhalb Jahren beim BMW Berlin-Marathon für die Olympischen Spiele qualifiziert. Nach Verletzungsproblemen im ersten Halbjahr 2016 belegte der 29-Jährige in Rio als bester Deutscher Rang 55. Es blieb sein einziger Marathon im vergangenen Jahr. Zu Silvester meldete sich der Läufer der LG Telis Finanz Regensburg mit einem Achtungserfolg auf der Straße zurück: Beim Silvesterlauf in Trier belegte er in einem internationalen Feld über 8 km Rang drei mit 23:11 Minuten. Langfristig bereitet er sich nun auf das Rennen im Hamburg vor. „Ich freue mich sehr auf den Haspa Hamburg-Marathon und habe dabei auch eine neue Bestzeit im Blick“, erklärte Philipp Pflieger.

Der deutsche Top-Starter wird am 23. April auf hochkarätige Konkurrenz treffen. Wie die Veranstalter bereits zuvor bekannt gegeben hatten, starten der Marathon-Olympiasieger von 2012, Stephen Kiprotich (Uganda), und der inoffizielle Junioren-Weltrekordler Tsegaye Mekonnen (Äthiopien/2:04:32).

Während Philipp Pflieger erstmals beim Haspa Hamburg-Marathon starten wird, kehrt Mona Stockhecke einmal mehr in ihre alte Heimat zurück. Die 33-Jährige, die für den Veranstalter-Klub LT Haspa Marathon Hamburg startet, hatte sich im vergangenen Jahr dort auf 2:33:43 gesteigert. Diese Zeit unterbot sie dann ein halbes Jahr später in Frankfurt mit 2:31:30 deutlich.

Mona Stockhecke hat die 2:30 im Blick

Während für Mona Stockhecke das Unterbieten der 2:30-Stunden-Barriere das nächste große Zeitziel ist, hat Jessica Augusto andere Dimensionen vor Augen: Sie will den portugiesischen Rekord von Rosa Mota knacken. Die Laufsport-Ikone, die 1988 in Seoul Marathon-Olympiagold gewonnen hatte, war 1985 in Chicago 2:23:29 Stunden gelaufen. Obwohl Portugal in der Folge und bis heute immer wieder Weltklasseläuferinnen hervorbrachte, ist es bisher keiner gelungen, die Zeit der Olympiasiegerin zu unterbieten.

Die 35-jährige Jessica Augusto kommt mit viel Erfahrung zum Haspa Hamburg-Marathon. Vor sechs Jahren lief sie ein starkes Debüt über die klassische Distanz und wurde in London Siebente mit 2:24:33. Diese Zeit verbesserte sie 2014 an gleicher Stelle als Sechste auf 2:24:25. 2012 war Jessica Augusto zudem Olympia-Sechste im Marathon in London, zwei Jahre später gewann sie im Europameisterschafts-Marathon von Zürich die Bronzemedaille.

Zu einer der schärfsten Konkurrentinnen von Jessica Augusto könnte nach dem derzeitigen Stand der Verpflichtungen eine Debütantin werden: Die 33-jährige Viola Kibiwot wird ihr erstes Rennen über die 42,195 km laufen. Die Kenianerin gehörte über mehrere Jahre zur Weltspitze über die Bahn-Langstrecken. Höhepunkte ihrer Karriere waren dabei zwei vierte Plätze bei den Weltmeisterschaften 2013 in Moskau sowie 2015 in Peking über 5.000 Meter sowie ein sechster Rang bei Olympia 2012 in London über diese Strecke. Als Juniorin war Viola Kibiwot zweimal Crosslauf-Weltmeisterin in dieser Altersklasse.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 23.02.2017

Hier finden Sie weitere Informationen zum Marathon Hamburg 2018.

Lesen Sie auch: Faris al Sultan siegte
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Großes Duell in Berlin: Kipsang gegen Kipchoge
Wilson Kipsang

Foto: photorun.net

Wilson Kipsang wird am 24. September beim Berlin-Marathon starten und dort auf seinen keni... ...mehr

Starke Japanerinnen und der Vorjahressieger starten
Münster-Marathon

Foto: Wolfgang Steeg

Für den Münster-Marathon am 10. September zeichnen sich starke Läuferfelder bei den Männer... ...mehr

1.772 Kollegen erreichten das Ziel
Firmenlauf Mannheim 2017

Foto: Norbert Wilhelmi

2.002 Teilnehmer zählten die Veranstalter auf der 5-km-Strecke beim Firmenlauf Mannheim 20... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Philipp Pflieger läuft in der Hansestadt
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG