Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Frankfurt-Marathon | Marathon-Reisen | Berlin-Marathon | Marathon-Kalender | Laufen

Frankfurt-Marathon 2016 Premiere für Fate Tola

Fate Tola geht beim Frankfurt-Marathon 2016 zum ersten Mal als Deutsche auf die Marathon-Distanz.

Frankfurt-Marathon 2016 Fate Tola +
Foto: photorun.net

Fate Tola will bei ihrem ersten Marathon als deutsche Staatsbürgerin auf Anhieb überzeugen.

THEMEN

Fate Tola

Der Frankfurt-Marathon am Sonntag, den 30. Oktober wird für Fate Tola das zwölfte Rennen über die klassischen 42,195 Kilometer. Zugleich ist es eine Premiere. Denn erstmals läuft sie die 42,195 Kilometer als Deutsche, erstmals startet sie in Frankfurt und erstmals kann sie Deutsche Marathonmeisterin werden. „Für mich ist es eine große Chance. Jeder Wettkampf ist aufregend, der Druck ist für mich diesmal nicht anders als sonst“, sagt die 29-jährige Top-Läuferin. In der Entscheidung der Deutschen Marathon-Meisterschaften ist sie die klare Favoritin. Es wäre ein Rennen wie aus dem Bilderbuch, wenn sie sich beim ersten Marathon nach der Einbürgerung sofort als Deutsche Meisterin feiern lassen könnte. Ihr Ziel ist es, ihre Bestzeit von 2:25:14 Stunden aus Berlin 2012 zu verbessern. Damit könnte sie sich auch in der Gesamtwertung sehr prominent platzieren. Zugleich würde sie die DLV-Norm von 2:29:30 Stunden für die Leichtathletik-WM in London 2017 unterbieten.

„Den Marathon in Rio am Fernseher schauen zu müssen, war schmerzlich“

Der Frankfurt-Marathon soll zum sportlichen Höhepunkt im bisher wohl ereignisreichsten Jahr von Fate Tolas Laufbahn werden. Die vergangenen Monate hielten nicht nur positive Geschehnisse für die gebürtige Äthiopierin bereit. Vor allem die Verzögerung ihres Einbürgerungsverfahrens kostete ihr und ihrer Familie viel Kraft. Fate Tola, die im hessischen Gelnhausen, nur 50 Kilometer entfernt von Frankfurt, lebt und trainiert, hatte zwar in Berlin 2015 mit 2:28:24 Stunden die Olympia-Norm für Rio geschafft, doch der deutsche Pass kam zweieinhalb Wochen zu spät für eine Nominierung. „Den Marathon in Rio am Fernseher schauen zu müssen, war schmerzlich“, sagt sie. Die Aussicht auf einen Start in Frankfurt hat sie neu motiviert. „Das hat mir gut getan. Ich habe versucht, nicht mehr zurück, sondern nur nach vorne zu blicken.“

Fate Tola ist seit 2009 auf der Marathondistanz unterwegs, in den Jahren 2011 und 2012 konnte sie den Wien-Marathon jeweils für sich entscheiden. 2010 hat sie bei der Halbmarathon-WM den starken siebten Platz erreicht. Nach einer Babypause ist sie seit dem Frühjahr 2015 wieder mit guten Leistungen in der Laufszene präsent. Auch 2016 begann vielversprechend. Zunächst gewann sie beim Paderborner Osterlauf in starken 69:51 Minuten, dann erreichte sie einen guten achten Platz beim hochklassig besetzten Boston-Marathon (2:34:38 Stunden). Die letztlich vergebliche Hoffnung auf einen Olympiastart drückte die Stimmung. Beim EM-Start in Amsterdam im Juli auf der ungewohnten 5000-Meter Distanz hatte sie nach den vorangegangenen Turbulenzen den Kopf nicht frei. Trotzdem erreichte sie den zehnten Rang.

In St. Moritz die Grundlage für den Frankfurt-Marathon 2016 gelegt

In Vorbereitung auf den Laufklassiker am Main hat sie im Spätsommer ein dreiwöchiges Höhentrainingslager in St. Moritz absolviert. Ihr Mann und Trainer Musa Roba Kinkal und deren dreijährige Tochter Samya waren mit dabei, als sie in der Schweiz die Basis für ein gutes Rennen in Frankfurt legte. Ihr Training macht Tola sonst, nachdem sie ihr Kind in die Kita gebracht hat.

Die Vorfreude auf den Mainova Frankfurt-Marathon und die Deutschen Meisterschaften ist groß. „Es ist mir sehr, sehr wichtig, zu dem Land zu gehören, in dem ich schon lange lebe“, sagt sie. Zur Renngestaltung am Sonntag erzählte sie: „Ich möchte vorsichtig beginnen, sodass ich nach 30 bis 35 Kilometern noch stark laufen kann. Die erste Hälfte will ich in 1:12:30 bis 1:13 Stunden laufen. Der Marathon braucht Taktik. Ich denke während des Rennens nicht an die Meisterschaften oder an die Zeit. Ich konzentriere mich nur aufs Laufen, die Tempomacher, meine sieben Trinkflaschen – von Kilometer 5 bis 35 je eine – und auf die anderen Läuferinnen. Man weiß nie, wer von den anderen Läuferinnen gut oder schlecht drauf ist.“
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 29.10.2016

Hier finden Sie weitere Informationen zum Frankfurt-Marathon 2017.

Lesen Sie auch: Bornaer Marathon - ein etwas anderer Lauf
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Bornaer Marathon - ein etwas anderer Lauf
Leserreporter Günter Schmidt Bornaer Marathon 2016

Foto: Günter Schmidt

Unser Leserreporter Günter Schmidt lief den 11. Bornaer Marathon 2016. Das Besondere: der ... ...mehr

Frühlingsmarathon im Februar
Sevilla-Marathon

Foto: Juan Jose Ubeda

Für alle, die früh im Jahr einen Marathon laufen wollen, ist der Sevilla-Marathon im Febru... ...mehr

Christian Hottas lief seinen 2.500sten Marathon
Christian Hottas

Foto: eichels: Event

Der 60-jährige Arzt Christian Hottas lief und finishte am Maschsee in Hannover seinen Mara... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Premiere für Fate Tola
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG