Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Marathon-Reisen | Marathon-Kalender | Marathon Hamburg | Berlin-Marathon | Laufen

14.335 LäuferRennsteiglauf 2011

14.335 Teilnehmern liefen beim ostdeutschen Klassiker mit. Der Supermarathon durchbrach erstmals die Marke von 2.000 Startern.

1 / 17 Foto: Veranstalter
14.335 Läufer Rennsteiglauf 2011
14.335 Teilnehmern liefen beim ostdeutschen Klassiker mit. Der Supermarathon durchbrach erstmals die Marke von 2.000 Startern.

Rennsteiglauf 2011

Wieder einmal hat der ostdeutsche Kultlauf alle Superlative bestätigt, die ihm seit 1973 ausgestellt werden und ihn seitdem begleiten. Spannende sportliche Entscheidungen, dramatische Zieleinläufe in Schmiedefeld, unberechenbare Wetterkapriolen, begeisterte Zuschauer auf den einzelnen Streckenabschnitten und im Zielgelände und vor allem eine sympathische und faire Läuferschaft aus Tausenden Rennsteiglaufverrückten haben auch der Auflage vor dem großen Jubiläum im kommenden Jahr eine wunderbare Atmosphäre verschafft.

Wie es sich für einen ordentlichen Rennsteiglauf gehört, ging pünktlich zum Zieleinlauf der Siegerin des Intersport-Marathons ein kräftiges Gewitter mit prasselndem Regen über Schmiedefeld nieder. Trotz des plötzlich einsetzenden Unwetters erwies sich die kleine Tourismushochburg im Thüringer Wald mit all ihren engagierten Einwohnern einmal mehr als idealer Veranstaltungsort für ein solches sportliches Großereignis.

Mit insgesamt 14.335 Teilnehmern sind nach vorläufigem Wettkampfprotokoll etwas mehr Läufer, Walker und Wanderer an den unterschiedlichen Startorten auf die Strecken gegangen, als im vergangenen Jahr (14.261).

(Lesen Sie weiter unter dem nächsten Bild.)

2 / 17 Foto: Veranstalter
14.335 Läufer Rennsteiglauf 2011
14.335 Teilnehmern liefen beim ostdeutschen Klassiker mit. Der Supermarathon durchbrach erstmals die Marke von 2.000 Startern.

Rennsteiglauf 2011

Supermarathon durchbricht 2.000-er Schallmauer

Einen imposanten Rekord gab es beim Supermarathon über 72,7 Kilometer: Durch 287 Nachmeldungen durchbrach die Starterzahl mit 2.054 erstmals die Schallmauer von 2.000! Mit diesem Ansturm hatten selbst die Veranstalter nicht gerechnet; die Startnummern reichten nicht und 52 Supermarathonis mussten ohne Startnummer auf den 72,7 Kilometer langen Weg von Eisenach nach Schmiedefeld aufbrechen.

Auch beim Marathon über 43,5 Kilometer gingen mit 2.854 Läufern etwas mehr an den Start als 2010 – entgegen dem deutschlandweiten Negativtrend. Am beliebtesten war allerdings die Halbmarathondistanz über 21,1 km mit 5.909 Startern. Dazu kamen Crossläufer, Handbiker, knapp 1.500 Wanderer und rund 1.000 Nordic Walker. Insgesamt konnten 14.217 Finisher die Glückwünsche des wie immer blendend aufgelegten Moderatoren-Gespanns Petra Kühn und Siggi Weibrecht entgegen nehmen.

(Lesen Sie weiter unter dem nächsten Bild.)

3 / 17 | Klemens Huemer im Interview Foto: Veranstalter
14.335 Läufer Rennsteiglauf 2011
14.335 Teilnehmern liefen beim ostdeutschen Klassiker mit. Der Supermarathon durchbrach erstmals die Marke von 2.000 Startern.

Rennsteiglauf 2011

Österreicher gewinnt Supermarathon

Beim Supermarathon entthronte Klemens Huemer aus Österreich Seriensieger Christian Storck. Mit einer Laufzeit von 5:29:54 lag Huemer eine Viertelstunde unter der Zielzeit bei seiner ersten Rennsteiglaufteilnahme vor zwei Jahren. Den zweiten Platz sicherte sich mit knapp drei Minuten Rückstand der lange Zeit führende Engländer Matthew Lynas vom LTV Erfurt. Im Vorjahr hatte er noch den neunten Platz belegt. Dritter wurde der Zweitplatzierte des vergangenen Jahres, Anton Philipp vom Berglaufteam Haglöfs, mit einer Zeit von 5:43:22. Supermarathon-Seriensieger Christian Storck konnte als Neuntplatzierter nicht in die Entscheidung eingreifen.

Die Damenkonkurrenz entschied Carola Bendl-Tschiedel aus Österreich für sich. Nach 6:36:12 Stunden überquerte sie die Ziellinie, gut zehn Minuten vor Judith Iseler. Dritte wurde Doreen Ullrich vom USV Jena.

(Lesen Sie weiter unter dem nächsten Bild.)

4 / 17 | Alexander Fritsch Foto: Veranstalter
14.335 Läufer Rennsteiglauf 2011
14.335 Teilnehmern liefen beim ostdeutschen Klassiker mit. Der Supermarathon durchbrach erstmals die Marke von 2.000 Startern.

Rennsteiglauf 2011

Fritsch verteidigt Marathon-Titel

Die Marathon-Distanz der Männer wurde wie im vergangenen Jahr von Thüringer Läufern beherrscht. Zum zweiten Mal in Folge gewann Alexander Fritsch (Lok Arnstadt) den Klassiker.

(Lesen Sie weiter unter dem nächsten Bild.)

5 / 17 | Alexander Fritsch Foto: Veranstalter
14.335 Läufer Rennsteiglauf 2011
14.335 Teilnehmern liefen beim ostdeutschen Klassiker mit. Der Supermarathon durchbrach erstmals die Marke von 2.000 Startern.

Rennsteiglauf 2011

Mit einer Zeit von 2:40:24 Stunden war er zwar etwas mehr als drei Minuten langsamer als im letzten Jahr, konnte aber den zweitplatzierten Jan Burzik aus Jena um knapp zwei Minuten distanzieren.

(Lesen Sie weiter unter dem nächsten Bild.)

6 / 17 | Zweiter Jan Burzik Foto: Veranstalter
14.335 Läufer Rennsteiglauf 2011
14.335 Teilnehmern liefen beim ostdeutschen Klassiker mit. Der Supermarathon durchbrach erstmals die Marke von 2.000 Startern.

Rennsteiglauf 2011

Ulf Kersten vom BLV Ilsenburg aus dem Harz sicherte sich in 2:50:53 die Bronzemedaille hinter Jan Burzik. Ihm folgten mit Marian Münster (ebenfalls Lok Arnstadt) und Andrè Fischer (Uni Jena) zwei weitere Thüringer. „In diesem Jahr war es viel schwerer als 2010“, beschreibt Alexander Fritsch seinen Start-Ziel-Sieg. „Ich bin von Beginn an mein eigenes Rennen gelaufen und zum Ende hin hatte ich richtig zu tun. Die vielen Fans unterwegs trieben mich aber immer weiter.“

(Lesen Sie weiter unter dem nächsten Bild.)


7 / 17 Foto: Veranstalter
14.335 Läufer Rennsteiglauf 2011
14.335 Teilnehmern liefen beim ostdeutschen Klassiker mit. Der Supermarathon durchbrach erstmals die Marke von 2.000 Startern.

Rennsteiglauf 2011

Klarer Marathon-Sieg für Anja Jacob

Mit der Siegzeit von 3:23:44 Stunden beherrschte Anja Jacob vom VSC Klingenthal die Frauenkonkurrenz beim Marathon. Die Liebe zum Rennsteiglauf dokumentierte die Siegerin übrigens mit einem grün gemalten symbolischen „Rennsteig-R“ auf ihren Waden. „Es hat sich bewährt, dass ich mich ganz allein auf mich konzentriert habe und mich nicht um die Konkurrenz gekümmert habe“, erläutert die Marathonsiegerin von 2009 ihr Erfolgsrezept. Beeindruckende 11 Minuten Vorsprung waren das Resultat. Silber ging an Anja Kerrutt aus Erfurt (3:34:43), die sich im Vergleich zum letzten Jahr gleich um 14 Plätze verbesserte. Anna Herzberg von der Uni Jena, die damit natürlich auch die Studentenwertung gewann, wurde in einer Zeit von 3:35:34 Dritte. Wie es sich für einen ordentlichen Rennsteiglauf gehört, ging just in dem Moment, als die Marathonsiegerin Anja Jacob durchs Ziel lief, ein gewaltiger Regenschauer über dem Zielgelände nieder.

(Lesen Sie weiter unter dem nächsten Bild.)


8 / 17 | Sven Weyer Foto: Veranstalter
14.335 Läufer Rennsteiglauf 2011
14.335 Teilnehmern liefen beim ostdeutschen Klassiker mit. Der Supermarathon durchbrach erstmals die Marke von 2.000 Startern.

Rennsteiglauf 2011

Neue Siegergesichter beim Halbmarathon

Den Halbmarathon mit rund 5.900 gestarteten Teilnehmern konnte der für die SG Spergau (Leuna) angetretene Sven Weyer für sich entscheiden. Weyer, der zum zweiten Mal am Rennsteiglauf teilnahm (2006; 3. Platz), sieht das Geheimnis für den Erfolg in seiner Erfahrung als Bergläufer. „Die Berge und Anstiege hinauf habe ich mächtig Druck gemacht und damit versucht, die Spitze zu behaupten, was ja perfekt gelungen ist.“ Auf den Plätzen folgte Phillip Willaschek von der LG Ohra-Hörselgas vor dem äthiopischen Asylbewerber Rashe Buggaa (Coburger Turnerschaft). Buggaa habe noch nie einen solch großen Wettkampf bestritten und war überwältigt von der grandiosen Stimmung auf der Strecke und im Zielgelände.

(Lesen Sie weiter unter dem nächsten Bild.)

9 / 17 Foto: Veranstalter
14.335 Läufer Rennsteiglauf 2011
14.335 Teilnehmern liefen beim ostdeutschen Klassiker mit. Der Supermarathon durchbrach erstmals die Marke von 2.000 Startern.

Rennsteiglauf 2011

Die gebürtige Suhlerin Helene Jacob setzte sich bei der Frauenkonkurrenz auf dem „Kurzen“ knapp vor der Biathletin Juliane Döll durch. Die sympathische Oberhoferin hat zwar seit Jahren einen Podestplatz adoptiert, der Sprung ganz nach oben aufs Siegertreppchen ist ihr aber auch in diesem Jahr nicht geglückt. Franziska Stebner vom LC Paderborn belegte den dritten Platz, wie schon einmal beim Rennsteiglauf 2008.

(Lesen Sie weiter unter dem nächsten Bild.)


10 / 17 Foto: Veranstalter
14.335 Läufer Rennsteiglauf 2011
14.335 Teilnehmern liefen beim ostdeutschen Klassiker mit. Der Supermarathon durchbrach erstmals die Marke von 2.000 Startern.

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf wird internationaler

Mit den Österreichern Carola Bendl-Tschiedel (Siegerin Supermarathon) und Klemens Huemer (Sieger Supermarathon), dem Briten Matthew Lynas (2. Platz Supermarathon) und dem Äthiopier Rashe Buggaa (3. Platz Halbmarathon) haben sich vier Starter, die nicht in Deutschland geboren sind, Podiumsplätze gesichert. Das unterstreicht einmal mehr, dass der Rennsteiglauf nicht nur in Deutschland zu den beliebtesten Landschafts- und Crossläufen gehört, sondern auch international immer mehr an Renommee gewinnt. Klemens Huemer, der neue König des Rennsteiglaufes, ist österreichischer Rekordhalter des 12-Stunden-Laufes. Aufmerksam auf den Kammlauf durch den Thüringer Wald ist der Wiener vor zwei Jahren durch deutsche Gastarbeiter geworden, die vom Rennsteiglauf schwärmten.

(Lesen Sie weiter unter dem nächsten Bild.)

11 / 17 Foto: Veranstalter
14.335 Läufer Rennsteiglauf 2011
14.335 Teilnehmern liefen beim ostdeutschen Klassiker mit. Der Supermarathon durchbrach erstmals die Marke von 2.000 Startern.

Rennsteiglauf 2011

Die ebenfalls in Wien lebende Carola Bendl-Tschiedel, welche der übrigen Konkurrenz auf den 72,7 Kilometern mehr als zehn Minuten abnahm, hatte nach eigener Auskunft „eigentlich keine großen Erwartungen auf eine gute Platzierung, da ich in diesem Jahr bislang noch nicht so gut unterwegs war. Vielmehr ging es mir nur darum, in Schmiedefeld zu finishen. Sensationell nun das Ergebnis. Das ist zweifelsohne der größte Erfolg in meiner Karriere und ich bin bestimmt nicht das letzte Mal beim Rennsteiglauf zu Gast.“ Das ausländische Interesse am Rennsteiglauf ist ungebrochen. Dies belegt auch die Statistik aller gemeldeten Teilnehmer. Diese kommen in diesem Jahr aus 35 Nationen – das bedeutet Rekord. So viele Läuferinnen und Läufer aus verschiedenen Ländern der Erde nahmen noch niemals vorher am Traditionslauf teil.

12 / 17 Foto: Veranstalter
14.335 Läufer Rennsteiglauf 2011
14.335 Teilnehmern liefen beim ostdeutschen Klassiker mit. Der Supermarathon durchbrach erstmals die Marke von 2.000 Startern.

Rennsteiglauf 2011

Impressionen vom Rennsteiglauf 2011.

13 / 17 Foto: Veranstalter
14.335 Läufer Rennsteiglauf 2011
14.335 Teilnehmern liefen beim ostdeutschen Klassiker mit. Der Supermarathon durchbrach erstmals die Marke von 2.000 Startern.

Rennsteiglauf 2011

Impressionen vom Rennsteiglauf 2011.

14 / 17 Foto: Veranstalter
14.335 Läufer Rennsteiglauf 2011
14.335 Teilnehmern liefen beim ostdeutschen Klassiker mit. Der Supermarathon durchbrach erstmals die Marke von 2.000 Startern.

Rennsteiglauf 2011

Impressionen vom Rennsteiglauf 2011.

15 / 17 Foto: Veranstalter
14.335 Läufer Rennsteiglauf 2011
14.335 Teilnehmern liefen beim ostdeutschen Klassiker mit. Der Supermarathon durchbrach erstmals die Marke von 2.000 Startern.

Rennsteiglauf 2011

Impressionen vom Rennsteiglauf 2011.

16 / 17 Foto: Veranstalter
14.335 Läufer Rennsteiglauf 2011
14.335 Teilnehmern liefen beim ostdeutschen Klassiker mit. Der Supermarathon durchbrach erstmals die Marke von 2.000 Startern.

Rennsteiglauf 2011

Impressionen vom Rennsteiglauf 2011.

17 / 17 | Links stehend mit der 551 Doreen Ullrich mit ihrer Laufgruppe vom USV Jena vor dem Start auf dem Marktplatz in Eisenach. Foto: Hans-Georg Kremer
14.335 Läufer Rennsteiglauf 2011
14.335 Teilnehmern liefen beim ostdeutschen Klassiker mit. Der Supermarathon durchbrach erstmals die Marke von 2.000 Startern.

Rennsteiglauf 2011

Jenaer beim Rennsteiglauf erfolgreich

Mit mehr als 300 Läufern, Walkern und Wanderern war Jena beim Rennsteiglauf gut vertreten. Über 100 von ihnen waren dabei 100 Sportler der Uni. Wie in den vergangenen Jahren konnten sie sich auf allen Strecken gut in Szene setzen.

Auf der Königsstrecke über 72,7 km von Eisenach nach Schmiedefeld waren 28 Jenaer unterwegs. Mit einer starken Frauenmannschaft war hier die Uni am Start. In der Hauptklasse waren allein vier unter den besten zehn. Doreen Ullrich, Gesamtdritte, gewann die Altersklasse, Anne-Luise Zeller wurde Dritte, Karoline Seidlitz Sechste und Josefine Schmidt Neunte.

Die Medizinstudentin Doreen Ulrich, die im vergangenen Jahr in der Gesamtwertung mit 07:06:22 schon einen guten 14. Platz belegte und in der Altersklasse Zweite wurde, verbesserte sich um fast 18 Minuten. Sie hatte vor drei Wochen mit ihrem zweiten Platz bei der Harzquerung über 50 km schon gezeigt, dass sie auf den langen Strecken zu Spitzenergebnissen fähig ist. Die drei besten Jenaer Männer waren in diesem Jahr Karsten Seifarth (6:35:51), Jörg Lauchstedt USV Jena (6:46:36) und Thomas Ecke (6:48:18)

Ebenfalls hervorragende Ergebnisse für Jenaer Sportler gab es beim Rennsteiglauf-Marathon: Anna Herzberg (1. WHK, 3:35:34) und Jan Burzik (1. M40, 2:42:16) knüpften mit ihren Siegen in der Altersklasse an vordere Platzierungen in der Vergangenheit an. Beim Halbmarathon startete als eine von 168 Jenaern Annette Schmidt. Sie war bei ihren mehr als 25 Teilnahmen nie schlechter als Platz zehn und ist seit über 10 Jahren sogar Seriensieger in ihrer jeweiligen Altersklasse. In diesem Jahr gewann sie die W65 in 1:51:11 Stunden.

Zur Startseite
RUNNER’S WORLD Auf unserer Startseite finden Sie täglich aktuelle Berichte aus der Laufszene, dazu Artikel zum optimalen Lauftraining, Tests und Ernährungstipps.

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Rennsteiglauf 2011

Hier finden Sie weitere Informationen zum Rennsteiglauf Schmiedefeld 2018.

Kostenloser Newsletter
Sie sind hier: >> >> >>Rennsteiglauf 2011
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG