Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Marathon-Reisen | Marathon-Kalender | Marathon Hamburg | Berlin-Marathon | Laufen

Boston-Marathon Ryan Hall sorgte im Männerrennen für Tempo

Geoffrey Mutai +
Foto: photorun.net

Geoffrey Mutai läuft 2:03:02 Stunden.

Als im vergangenen Jahr Robert Kiprono Cheruiyot in Boston eine Zeit von unter 2:06 Stunden erreichte, galt dies bereits als Sensation angesichts der hügeligen Strecke. Nach 2:05:52 war Cheruiyot damals im Ziel und hatte den Kursrekord um deutlich über eine Minute verbessert. Auch am Montag mischte der Kenianer lange Zeit vorne mit und bestimmte immer wieder das Tempo. Ebenfalls sehr aktiv an der Spitze war Ryan Hall, der für einen sehr schnellen Rennbeginn gesorgt hatte. Nach 14:29 Minuten erreichte er ein paar Schritte vor der Gruppe hinter ihm die 5-km-Marke. Auch die folgenden Zwischenzeiten der Spitzengruppe bewegten sich alle in einem Bereich unter der Weltrekordzeit von Haile Gebrselassie. Nach 61:57 Minuten war die erste Hälfte gelaufen – an der Spitze der zehnköpfigen Führungsgruppe rannten wieder Hall und Cheruiyot. Die beiden hatten sicherlich großen Anteil daran, dass das Rennen derart schnell wurde. Doch wahrscheinlich verloren sie beim Kampf um den Sieg dabei auch einige Kräfte.

Bis zur 25-km-Marke verloren Hall und Cheruiyot dann jeweils rund zehn Sekunden zur Spitzengruppe, die diese Marke in 1:13:16 Stunden erreichte. Während der Kenianer in der Folge weiter zurückfiel, schaffte Hall überraschend noch einmal den Anschluss im hügeligen Teil des Kurses. Bei Kilometer 30 – hier lag die Zwischenzeit mit 1:28:23 erstmals etwas außerhalb der Weltrekordzeit von Gebrselassie – war der Amerikaner wieder ganz vorne in der achtköpfigen Spitzengruppe.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

19.04.2011
WEITERLESEN
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Mutai sorgte für ein spektakuläres Finish

Seite 1: Mutai läuft Sensationszeit - aber keinen Weltrekord
Seite 2: Perfektes Wetter ermöglichte Superzeiten
Seite 3: Ryan Hall sorgte im Männerrennen für Tempo
Seite 4: Mutai sorgte für ein spektakuläres Finish
Seite 5: Kilel gewinnt das Frauenrennen im Endspurt

Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Spanier dominieren auf der Baleareninsel

Beim Marathon in Palma triumphierten 2017 vor allem spanische Läufer. Bei den Herren gewan... ...mehr

Lawrence Cherono gewinnt mit Streckenrekord
Amsterdam Marathon 2017

Foto: TCS Amsterdam Marathon

Cherono finishte in Amsterdam den Marathon in 2:05:09 h und war somit eine Sekunde schnell... ...mehr

Dreifach-Sieger Wilson Chebet trifft auf Tesfaye Abera
Wilson Chebet

Foto: TCS Amsterdam Marathon

Dreimal hat Wilson Chebet den Amsterdam-Marathon bereits gewonnen. Am kommenden Sonntag wi... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Ryan Hall sorgte im Männerrennen für Tempo
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG