Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Frankfurt-Marathon | Marathon-Reisen | Berlin-Marathon | Marathon-Kalender | Laufen

Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg 2015 Sonne pur beim Marathon in Duisburg

Herrlichstes Sommerwetter hielt der Rhein-Ruhr-Marathon in Duisburg für die Teilnehmer bereit. Vor allem die Marathonläufer hatten mit den Temperaturen zu kämpfen. Lokalmatadore siegen.

Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg 2015 +

Eins der Highlights beim Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg: Die Aussicht von der Brücke.

Sonne pur gab es für die über 6.000 Teilnehmer beim Rhein-Ruhr-Marathon in Duisburg am Sonntag, den 7. Juni 2015. Bei 24 Grad im Schatten und rund 35 Grad in der Sonne hatten vor allem die knapp 800 Marathonläufer in Duisburg sichtlich zu kämpfen. Deutlich mehr wagten sich auf die Halbmarathon-Strecke, exakt 2.222 zählt die Ergebnisliste. Ebenfalls im Programm waren der Staffelmarathon sowie Inline- und Handbike-Rennen.

Für runnersworld.de war Wolfgang Steeg beim Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg 2015 vor Ort. Über 300 Bilder von den Rennen finden Sie oben und ganz unten.

Die Temperaturen am ersten Juni-Wochenende nahmen die Läufer trotz der sehr guten Streckenverpflegung bei der 32. Auflage des Rhein-Ruhr-Marathons arg mit. Beim Marathon-Rennen der Männer gab es keine Überraschungen. Die Lokalmatadore machten den Kampf um die Siegerplätze unter sich aus. Karsten Kruck vom ASV Duisburg siegte am Ende deutlich in 2:33:22 Stunden vor Björn Tertünte vom MTG Horst Essen, der nach 2:34:39 Stunden ins Ziel einlief. Drei Minuten später folgte Christoph Verhalen, ebenfalls mit drei Minuten Abstand nach hinten auf Simon Gasper. Eliteläufer für schnelle Zeiten werden beim Rhein-Ruhr-Marathon traditionell nicht eingekauft.

Schnellste der nur 140 weiblichen Finisherinnen beim Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg wurde Birgit Schönherr-Hölscher vom PVT Witten. Sie siegte in 3:05:24 Stunden außer Konkurrenz mit über neun Minuten Vorsprung. Enger war der Kampf um Platz zwei, ihn entschied schließlich Antje Möller vom ASV Duisburg in 3:14:34 Stunden für sich vor Christiane Postert (3:15:51).

Über die Halbmarathon-Distanz gewannen beim Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg 2015 Karol Grunenberg (ASV Duisburg) in 1:08:50 Stunden und Annika Gomell (USC Bochum) in 1:18:03 Stunden, beide mit deutlichem Abstand. Zweite Frau wurde Vanessa Rösler in 1:24:32 Stunden vor Silke Niehues in 1:28:25 Stunden. Bei den Männern belegte Enrico Dietrich in 1:12:35 Stunden den zweiten Platz vor Tillmann Goltsch (1:15:42).

Im und rund um das Stadion herrschte beim Rhein-Ruhr-Marathon tolle Stimmung, viele Zuschauer feuerten die Läufer hier an und pushten sie auf den letzten Metern über die Ziellinie. An der Strecke, die landschaftlich am Rhein entlang auch ihre Reize hat, gab es hingegen weniger Publikum.

Die prominenteste Starterin war beim Rhein-Ruhr-Marathon allerdings nicht in Laufschuhen unterwegs, und auch nicht auf den sonst bevorzugten Kufen. Eisschnelllauf-Star Claudia Pechstein war beim Inline-Marathon dabei. In 1:19:30 Stunden wurde die fünfmalige Goldmedaillengewinnerin in Duisburg Dritte hinter Katja Ulbrich und Claudia Maria Henneken. Schnellste Männer beim Inline-Marathon waren Tobias Hecht, Cornelius Rossbach und Michael Puderbach (alle 1:11:06).

Die Sieger beim Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg 2015

1. Karsten Kruck, ASV Duisburg, 2:33:22 Stunden
2. Björn Tertünte, MTG Horst Essen 2:34:39 Stunden
3. Christoph Verhalen, TUS Xanten, 2:37:29 Stunden
4. Simon Gasper, 2:40:47 Stunden
5. Dennis Mehlfeld, Lübecker SC, 2:46:18 Stunden
6. Dirk Breunung, LAZ Puma Rhein-Sieg, 2:46:31 Stunden
7. Lukas Roth, Ironheart, 2:47:27 Stunden
8. Thomas Pfeiffer, BSG Aachen, 2:48:28 Stunden
9. Roy Vervoort (NED), 2:50:31 Stunden
10. Kai Wolbeck, LG Coesfeld, 2:56:18 Stunden

Die Siegerinnen beim Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg 2015

1. Birgit Schönherr-Hölscher, PVT Witten, 3:05:24 Stunden
2. Antje Möller, ASV Duisburg, 3:14:34 Stunden
3. Christiane Postert, LG Ems Warendorf, 3:15:51 Stunden
4. Annette Hausmann, LC Duisburg, 3:19:00 Stunden
5. Anja Quincke, Marathon-Club Menden, 3:21:19 Stunden
6. Claudia Senger, SF Ennepetal, 3:27:50 Stunden
7. Marta Blas, 3:27:25 Stunden
8. Mareike Gilles, VFL Wehbach, 3:27:39 Stunden
9. Britta Langer, 3:28:05 Stunden
10. Christine Rouge, 3:30:27 Stunden


Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Britta Ost 07.06.2015

Hier finden Sie weitere Informationen zum Rhein-Ruhr-Marathon Duisburg 2017.

Lesen Sie auch: Die Favoriten kommen aus der Türkei
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Arne Gabius läuft Hannover-Marathon
Frankfurt-Marathon 2015 Arne Gabius

Foto: photorun.net

Der deutsche Marathon-Rekordler Arne Gabius wird sein nächstes Rennen über die 42,195-km-D... ...mehr

Bornaer Marathon - ein etwas anderer Lauf
Leserreporter Günter Schmidt Bornaer Marathon 2016

Foto: Günter Schmidt

Unser Leserreporter Günter Schmidt lief den 11. Bornaer Marathon 2016. Das Besondere: der ... ...mehr

Frühlingsmarathon im Februar
Sevilla-Marathon

Foto: Juan Jose Ubeda

Für alle, die früh im Jahr einen Marathon laufen wollen, ist der Sevilla-Marathon im Febru... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Sonne pur beim Marathon in Duisburg
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG