Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Frankfurt-Marathon | Marathon-Reisen | Berlin-Marathon | Marathon-Kalender | Laufen

München-Marathon 2015 Teilnehmer-Rekord beim Jubiläums-Marathon

Julia Viellehner lief bei der 30. Ausgabe des München-Marathons einen souveränen Sieg in 2:40:26 Stunden heraus. Über 22.800 Läufer sorgten für einen neuen Teilnehmerrekord.

München-Marathon 2015 +
Foto: Norbert Wilhelmi

So viele Teilnehmer wie noch nie kamen zum 30. Jubiläum des München-Marathons.

Allen Grund zum Jubeln hatte Chef-Organisator Gernot Weigl und sein Team am 11. Oktober beim 30. Jubiläum des München-Marathons. 22.825 Läufer aus 58 Nationen kamen zum größten Marathon Süddeutschlands in die bayerische Landeshauptstadt und sorgten damit für einen neuen Teilnehmer-Rekord. Über Rekorde durfte sich auch die Teilnehmer selbst freuen. Florian Stelzle siegte über die Marathondistanz mit persönlicher Bestzeit von 2:29:57 Stunden. Bei den Damen gewann Julia Viellehner ebenfalls mit persönlicher Bestzeit von 2:40:26 Stunden. Kühle Temperaturen im hohen einstelligen Bereich und kaum Wind boten den Läufern nahezu ideale Rahmenbedingungen für sportliche Höchstleistungen.

Für runnersworld.de war der Fotograf Norbert Wilhelmi vor Ort beim München-Marathon. Seine schönsten Bilder finden Sie zusammengestellt in einer Bildergalerie oberhalb dieses Artikels.

Bei den Männern lieferten sich der Sieger Florian Stelzle und Andreas Sterzinger bis Kilometer 21 ein spannendes Rennen. Andreas Sterzinger musste seinen Lauf vorzeitig beenden. Stelzle konnte sich nach der Hälfte der Strecke und einem Führungswechsel absetzen und sich zum Sieger des München-Marathons küren. Damit konnte sich der Athlet der LG Passau gleichzeitig den Bayrischen Meister-Titel sichern. Auf den zweiten Platz konnte Hans Mühlbauer (physio-coaching) in 2:32:09 Stunden laufen. Dahinter liefen Björn Browatzki (Victoria Park Harriers & Tower Hamlets AC) und Markus-Kristan Siegler gemeinsam ins Münchner Olympia-Stadion ein. In einem engen Duell gelang Browatzki (2:33:59 Stunden) mit der Winzigkeit einer Sekunde der Sprung auf das Podest.

Julia Viellehner läuft ein starkes Rennen beim München-Marathon 2015

Souverän siegte beim Marathon-Wettbewerb der Frauen Julia Viellehner in 2:40:26 Stunden. Vom Start weg dominierte die Läuferin vom TSV Altenmarkt das Feld und kam mit fast zehn Minuten Vorsprung vor der zweitplatzierten Andrea Weber (SV Reutte LA Raika) ins Ziel. Die Österreicherin Weber konnte ihrerseits mit 2:50:12 Stunden den zweiten Platz souverän absichern. Wie schon im letzten Jahr, folgte auf Rang drei Sandra Klein von der SG Wenden in 2:53:38 Stunden.

Tobias Schreindl gewinnt den Halbmarathon

Der Startschuss für den Halbmarathon fiel erst um 13:30 Uhr bei Strecken-Kilometer 21,1 des Marathon-Rundkurses. Trotz vieler zu überholenden Marathon-Läufer gelang Tobias Schreindl in 1:06:45 Stunden ein schnelles Rennen. Der Läufer der LG Passau hatte mit dem Finnen Aki Nummela (Helsinki Half Marathon) einen starken Konkurrenten. Erst auf der zweiten Rennhälfte konnte sich Schreindl entscheidend von ihm absetzen. Nummela lief nach 1:07:24 Stunden über den Zielstrich im Olympia-Stadion von 1972. Auch über die halbe Distanz wurde der dritte Platz hart umkämpft. In einem wahren Spint-Duell konnte sich Julian Kreibich (LG farbtex Nordschwarzwald) vor Kevin Key (Laufsport Saukel) den dritten Platz erkämpfen. Die Tatsache, dass beide mit exakt derselben Zeit von 1:10:51 Stunden gestoppt wurden, zeigt, wie eng es am Ende wurde.

Starke Nachwuchs-Leistungen beim München-Marathon 2015

Bei den Frauen ging der Sieg mit Susanne Ölhorn in 1:21:18 Stunden ebenfalls an die LG Passau. Die dahinterliegende Nada Balcarczyk dominierte allerdings für lange Zeit das Rennen. Zwischenzeitlich hatte sich die U20-Läuferin von der LG Würm Atheltik einen Vorsprung von über einer Minute erarbeitet. Die mit internationalen Erfolgen im Berglauf dekorierte Balcarczyk musste ihrem hohen Anfangstempo später Tribut zollen. Nach 1:22:03 Stunden lief sie als Zweite ins Ziel. Ebenfalls noch der U20 angehörend, lief Natalie Wangler von den Roadrunners Südbaden mit 1:26:59 Stunden auf den dritten Rang. Damit unterbot die junge Läuferin ihre alte Bestmarke um über fünf Minuten.

Routinier Sebastian Hallmann siegt auf der 10-km-Strecke

Über die um 10:40 Uhr gestartete 10-km-Distanz hatte Sebastian Hallmann (Asics Frontrunner) die Nase vorn. In 31:28 Minuten konnte er das Rennen mit einer guten halbe Minute Vorsprung gewinnen. Schnellste Frau war Tina Fischl (LG Passau / Asics Frontrunner), die nach 35:05 Minuten über die Ziellinie lief.

Von den insgesamt 22.825 Teilnehmern des München-Marathons starteten 7.760 Läufer über die Marathon-Strecke, 9.038 waren es beim ausgebuchten Halbmarathon und 4.000 beim ebenfalls ausgebuchten 10-km-Lauf. In den ebenfalls ausgebuchten Marathonstaffeln meldeten insgesamt 3.287 Läuferinnen und Läufer – sie alle genossen den Beifall und den Applaus der Zuschauer entlang den Straßen der bayerischen Landeshauptstadt.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Annemarie Manthei 11.10.2015

Hier finden Sie weitere Informationen zum München-Marathon 2017.

Lesen Sie auch:
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Arne Gabius läuft Hannover-Marathon
Frankfurt-Marathon 2015 Arne Gabius

Foto: photorun.net

Der deutsche Marathon-Rekordler Arne Gabius wird sein nächstes Rennen über die 42,195-km-D... ...mehr

Bornaer Marathon - ein etwas anderer Lauf
Leserreporter Günter Schmidt Bornaer Marathon 2016

Foto: Günter Schmidt

Unser Leserreporter Günter Schmidt lief den 11. Bornaer Marathon 2016. Das Besondere: der ... ...mehr

Frühlingsmarathon im Februar
Sevilla-Marathon

Foto: Juan Jose Ubeda

Für alle, die früh im Jahr einen Marathon laufen wollen, ist der Sevilla-Marathon im Febru... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Teilnehmer-Rekord beim Jubiläums-Marathon
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG