Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Frankfurt-Marathon | Marathon-Reisen | Berlin-Marathon | Marathon-Kalender | Laufen

Kassel-Marathon 2016 Tolle Stimmung beim Jubiläums-Lauf

Zum zehnten Mal fiel 2016 der Startschuss zum flachen und schnellen Marathon in Nordhessen. 419 finishten den ganzen Kassel-Marathon, über 2.000 den halben.

Kassel-Marathon 2016 Sieger-Staffel +
Foto: Norbert Wilhelmi

Gleich vierfachen Grund zur Freude hatte die schnellste Staffel beim Kassel-Marathon 2016.

Am Sonntag, den 18. September startete der Kassel-Marathon in seine zehnte Runde. Damit feierte die größte Sportveranstaltung Nordhessens ihr erstes großes Jubiläum. Über 11.000 Läufer waren von den Veranstaltern erwartet. Neben dem Marathon über 42,195 Kilometer wurden auch eine Marathonstaffel, ein Halbmarathon, ein Mini-Marathon sowie ein Halbmarathon für Walker angeboten. Edwin Kosgei war der einzige Läufer, der in der Spitzengruppe auf der zweiten Hälfte noch einmal zulegen konnte, und gewann somit in 2:15:46 Stunden den Kassel-Marathon 2016.

Für runnersworld.de war unser Fotograf Norbert Wilhelmi beim Kassel-Marathon 2016 vor Ort. Seine schönsten Bilder vom Lauf finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Um neun Uhr fiel der Startschuss für die Marathonläufer. Insgesamt 419 konnten sich 42,195 Kilometer später im Auestadion über ihr Finish freuen. Auch der Startbereich befand sich im Auepark und damit in unmittelbarer Nähe zum Ziel. Mit dem Zieleinlauf im Stadion entsteht eine ganz besondere Atmosphäre für alle Läufer und Zuschauer. Der attraktive und abwechslungsreiche Rundkurs führte die Marathon-Läufer über nur rund 180 Höhenmeter. Dementsprechend schnell sind Jahr für Jahr die Siegerzeiten beim Kassel-Marathon, wo schon 2015 der deutsche Spitzenläufer Marcel Bräutigam in 2:17:22 Stunden seine damalige Bestzeit lief.

Kenianische Sieger beim Kassel-Marathon 2016

Wie auch in den letzten Jahren dominierten beim Jubiläums-Marathon kenianische Läufer das Geschehen an der Spitze des Feldes. Während die ersten vier Läufer innerhalb weniger Sekunden nach 68:10 Minuten die Halbmarathon-Marke passierten, konnte nur der spätere Sieger, Edwin Kosgei, nochmal einen Zahn zulegen. Indem er die zweiten 21,1 Kilometer in 67:36 Minuten bewältigte, gewann der Kenianer mit fast drei Minuten Vorsprung in 2:15:46 Stunden. Platz zwei ging an Hosea Tuei in 2:18:41 Stunden, der das Rennen 2013 bereits für sich entscheiden konnte. Antony Wairuri erreichte nach 2:21:23 Stunden als Dritter das Ziel im Auestadion. Platz vier ging an den Lokalmatador Ybekal Daniel Berye vom PSV Grün-Weiß Kassel, der in 2:23:18 Stunden zwar einen Platz weiter vorne ins Ziel lief als noch im vergangenen Jahr, seine Zeit von damals (2:17:40 Stunden) aber deutlich verpasste.
Kassel-Marathon 2016 Ybekal Daniel Berye Vierter +
Foto: Norbert Wilhelmi

Auch über den vierten Platz kann man sich freuen, wie Lokalmatador Ybekal Daniel Berye beim Kassel-Marathon 2016 zeigt.

Auch die vierköpfige Spitzengruppe der Frauen ging nach 1:20:19 Stunden geschlossen bei der Halbmarathon-Marke durch. Nur sechs Sekunden trennten die Siegerin am Ende von der Zweitplatzierten. Sintayehu Kibebo sicherte sich bei ihrem Zieleinlauf nach 2:42:13 Stunden den Sieg hauchdünn vor Gladys Kiprotich, die nach 2:42:19 Stunden die Ziellinie überlief. Platz drei ging an die im Vorfeld favorisierte Prisca Kiprono. Die Kenianerin, die dieses Jahr schon den Bonn-Marathon gewann, benötigte für den Kassel-Marathon 2:43:38 Stunden.

2.262 Finisher über 21,1 Kilometer beim Kassel-Marathon 2016

Traditionell deutlich mehr Teilnehmer zählte auch 2016 der Halbmarathon. Bereits um 8:15 Uhr wurden weit über 2.000 Halbmarathon-Läufer auf ihre Strecke geschickt. Der Rundkurs führte die Läufer auf einer ähnlichen Strecke wie die des Marathons durch Kassel. Lediglich die vielen Verlängerungen und Ausreißer des Marathon-Kurses wurden ausgelassen. Der Sieg ging hier in 1:11:42 Stunden souverän an Simon Jakob. Ihm folgten auf den Plätzen zwei und drei Marvin Goericke in 1:13:12 Stunden und Robert Kubisch in 1:13:36 Stunden. Bei den Frauen erreichte die U20-Läuferin Jasmin Beer nach 1:23:16 Stunden das Zielband knapp vor der zweitplatzierten Ramona Wied. Diese sicherte sich in 1:23:39 Stunden ihrerseits einen komfortablen Vorsprung von genau fünf Minuten auf Maja Korndöter, die in 1:28:39 Stunden Dritte wurde.

Mini-Marathon teilnehmerstärkster Lauf beim Kassel-Marathon 2016

Noch mehr Läufer als im Halbmarathon starteten beim 4,2-km-Mini-Marathon. Fast 3.000 Finisher zählte der Nachwuchs-Lauf, den Aubesseyer Hagos Bisrat (13:50 Minuten) und Eva Dieterich (15:07 Minuten) für sich entschieden. Doch viel mehr als schnelle Zeiten zählten hier die Freude und der Spaß am Laufen.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Patrick Brucker 18.09.2016

Hier finden Sie weitere Informationen zum Kassel-Marathon 2017.

Lesen Sie auch: Die Favoriten kommen aus der Türkei
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Arne Gabius läuft Hannover-Marathon
Frankfurt-Marathon 2015 Arne Gabius

Foto: photorun.net

Der deutsche Marathon-Rekordler Arne Gabius wird sein nächstes Rennen über die 42,195-km-D... ...mehr

Bornaer Marathon - ein etwas anderer Lauf
Leserreporter Günter Schmidt Bornaer Marathon 2016

Foto: Günter Schmidt

Unser Leserreporter Günter Schmidt lief den 11. Bornaer Marathon 2016. Das Besondere: der ... ...mehr

Frühlingsmarathon im Februar
Sevilla-Marathon

Foto: Juan Jose Ubeda

Für alle, die früh im Jahr einen Marathon laufen wollen, ist der Sevilla-Marathon im Febru... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Tolle Stimmung beim Jubiläums-Lauf
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG