Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Frankfurt-Marathon | Marathon-Reisen | Berlin-Marathon | Marathon-Kalender | Laufen

Top-Lauf 2015 Uliczka gibt Debüt beim Hamburg-Marathon

Mit Julian Flügel, Steffen Uliczka und Sabrina Mockenhaupt sind beim Hamburg-Marathon auch Stars der deutschen Laufszene im Feld vertreten.

Hamburg-Marathon 2015 +
Foto: Hochzwei/Veranstalter

Shami Abdulahi kehrt nach Hamburg zurück.

Die Siegerinnen der vergangenen drei Jahre wurden für den 30. Hamburg-Marathon am 26. April verpflichtet: Georgina Rono geht als Titelverteidigerin an den Start. Die Kenianerin hat eine starke Bestzeit von 2:21:39 Stunden. Diana Lobacevske (Litauen) triumphierte 2013, Netsanet Achamo (Äthiopien) gewann 2012. Zum ersten Mal wird Sabrina Mockenhaupt (LG Sieg/Bestzeit: 2:26:21) in Hamburg an den Start gehen. Nach einem Form-Aufwärtstrend beim Halbmarathon in Paderborn hofft sie nun auf einen guten Marathon. Mit Mona Stockhecke (Marathon Hamburg/2:33:50) ist noch eine zweite deutsche Topläuferin im Rennen.

Zweimaliger New-York-Marathon-Sieger startet beim Hamburg-Marathon 2015

Bei den Männern kehrt der Sieger des Hamburg-Marathons von 2012 zurück: Der Äthiopier Shami Abdulahi lief damals hochklassige 2:05:58 Stunden, nachdem er einige Monate zuvor beim Dubai-Marathon sogar 2:05:42 gelaufen war. Der zweimalige New York-Marathon-Sieger Marilson dos Santos (Brasilien/Bestzeit: 2:06:34) und der ehemalige 10-km-Weltrekordler Micah Kogo (Kenia/2:06:56) starten ebenfalls in Hamburg. Mit Julian Flügel (TSG 08 Roth/2:14:20) und Steffen Uliczka (SG TSV Kronshagen-Kieler TB), der sein Marathon-Debüt laufen wird, sind auch zwei deutsche Topläufer dabei.


Die Fakten zum Hamburg-Marathon 2015 in der Übersicht

Meldezahl: 19.000
Anmeldungen noch möglich: Nein

Siegprämie: zuletzt 15.000 oder 30.000 Euro (zeitabhängig)
Gesamtpreisgeld (ohne Zeitprämien): zuletzt zwischen 78.000 und 156.000 Euro (zeitabhängig)

Streckenrekorde:
2:05:30 Eliud Kipchoge (KEN/2013)
2:24:12 Netsanet Abeyo (ETH/2012)

Topathleten und Bestzeiten:
Männer: Shami Abdulahi (ETH/2:05:42), Feyisa Bekele (ETH/2:06:26), Marilson dos Santos (BRA/2:06:34), Micah Kogo (KEN/2:06:56), Philemon Rono (KEN/2:07:07), Lucas Rotich (KEN/2:07:18), John Mwangangi (KEN/2:07:28), Stephen Chebogut (KEN/2:08:02), Julian Flügel (TSG 08 Roth/2:14:20), Steffen Uliczka (SG TSV Kronshagen-Kieler TB/Debüt).
Frauen: Georgina Rono (KEN/2:21:39), Netsanet Achamo (ETH/2:24:12), Sabrina Mockenhaupt (LG Sieg/2:26:21), Diana Lobacevske (LTU/2:28:03), Mona Stockhecke (Marathon Hamburg/2:33:50).
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 07.04.2015

Hier finden Sie weitere Informationen zum Marathon Hamburg 2017.

WEITERLESEN
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Hannover: Starkes Startfeld

Seite 1: Alles über die Marathon-Hochsaison im Frühjahr
Seite 2: London: Kimetto gegen Kipsang
Seite 3: Boston: Makau trifft auf Desisa
Seite 4: Rotterdam: Drei mit Bestzeiten unter 2:05 Stunden
Seite 5: Paris: Angriff auf den Streckenrekord
Seite 6: Wien: Titelverteidiger am Start
Seite 7: Hamburg: Deutsche Top-Läufer starten
Seite 8: Hannover: Starkes Startfeld
Seite 9: Düsseldorf: Pollmächer am Start

Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Patrick Makau strebt Hattrick an
Patrick Makau will zum dritten Mal in Folge den Fukuoka-Marathon gewinnen.

Foto: photorun.net

Titelverteidiger Patrick Makau ist der Star beim letzten hochkarätigen Marathonrennen des ... ...mehr

Christian Hottas tritt zu Marathon Nummer 2.500 an
Christian Hottas

Foto: Christopher Busch

Christian Hottas tritt am 4. Dezember in Hannover am Maschsee zu seinem 2.500. Marathon an... ...mehr

Sabrina Mockenhaupt ist jetzt Hamburgerin
Sabrina Mocki Mockenhaupt Wechsel LT Haspa Marathon Hamburg

Foto: Veranstalter

Sabrina Mockenhaupt wechselt zum Lauf Team Haspa Marathon Hamburg und erklärt: "Im Maratho... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Uliczka gibt Debüt beim Hamburg-Marathon
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG