Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Frankfurt-Marathon | Marathon-Reisen | Berlin-Marathon | Marathon-Kalender | Laufen

Daten, Fakten, Prognosen Vorschau auf die großen Herbst-Marathons

Ein heißer Marathon-Herbst 2015 steht bevor: In Berlin und New York wird der Weltrekord gejagt. In Frankfurt visiert Arne Gabius den Deutschen Marathon-Rekord an.

Berlin-Marathon +
Foto: photorun.net

Das Rennen in Berlin mit Ziel am Brandenburger Tor ist der erste Highlight der großen Herbst-Marathonläufe.

Mit dem Berlin-Marathon beginnt am letzten September-Sonntag die Serie der großen, prestigeträchtigen Herbstrennen über die klassische Distanz: Nach Berlin bilden Chicago, Amsterdam, Frankfurt und New York die spitzensportlichen Höhepunkte in den nächsten Wochen. Rund 180.000 Läufer haben alleine für dieses spektakuläre Herbst-Marathon-Quintett gemeldet. Hinzu kommen eine Reihe von weiteren großen, internationalen Rennen über die 42,195 Kilometer im Zeitraum bis Anfang Dezember. Was die Siegzeiten angeht, spricht sehr viel dafür, dass Berlin einmal mehr die Maßstäbe setzen wird. New York wird sicherlich das bestbesetzte Rennen haben, doch die wellige Strecke lässt sehr schnelle Zeiten in der Regel nicht zu. Aus deutscher Sicht wird der Frankfurt-Marathon in den Blickpunkt rücken, wo Arne Gabius am letzten Oktober-Sonntag den 27 Jahre alten deutschen Marathonrekord angreifen will.

Weltrekord-Jagd in Berlin

Wenn beim BMW Berlin-Marathon der Startschuss fällt, ist eines klar: es wird schnell. Zehn Weltrekorde wurden in der Geschichte des Rennens bisher aufgestellt. Mehr globale Bestmarken gab es bei keinem anderen Lauf über die 42,195 Kilometer in der Welt. Am letzten September-Sonntag treffen bei den Männern zwei Kenianer aufeinander, die in den vergangenen beiden Jahren in Berlin jeweils Zweite wurden. Eliud Kipchoge lief vor zwei Jahren 2:04:05 Stunden, sein kenianischer Landsmann Emmanuel Mutai vor zwölf Monaten sogar 2:03:13 Stunden. Beide wurden in den jeweiligen Rennen nur von Läufern geschlagen, die neue Weltrekorde aufstellten: 2013 gewann Wilson Kipsang in 2:03:23 Stunden, 2014 lief Dennis Kimetto 2:02:57 Stunden. Zwei weitere Athleten werden mit Bestzeiten von unter 2:05 Stunden ins Rennen gehen: Geoffrey Mutai (Kenia), der nicht mit Emmanuel Mutai verwandt ist, und Feyisa Lilesa (Äthiopien). Mutai stürmte 2011 in Boston zum sensationellen Streckenrekord von 2:03:02 Stunden, Lilesa erreichte in Chicago 2012 ein Ergebnis von 2:04:52 Stunden. Es kann durchaus erneut Zeiten im Bereich des Weltrekordes geben.
Eliud Kipchoge Berlin 2015 +
Foto: photorun.net

Wie schnell läuft Eliud Kipchoge bei seinem zweiten Marathonstart in Berlin?

Bei den Frauen spricht einiges dafür, dass es zu einem Duell zwischen der Äthiopierin Aberu Kebede und der Kenianerin Gladys Cherono kommen wird. Kebede hat in Berlin bereits 2010 und 2012 gewonnen. Vor drei Jahren stellte sie hier ihren persönlichen Rekord von 2:20:30 Stunden auf. Cherono lief im Januar in Dubai ein glänzendes Marathon-Debüt. Als Zweite erreichte sie 2:20:03 Stunden. Vielleicht gibt es beim BMW Berlin-Marathon erstmals seit 2011 wieder eine Zeit unter 2:20 Stunden.

Anna Hahner und André Pollmächer wollen über Berlin nach Rio

Zum dritten Mal wird Anna Hahner (Run2Sky/Gengenbach) in Berlin an den Start gehen. Vor einem Jahr wurde sie hier Siebente mit einer Steigerung auf 2:26:44 Stunden. Auch am Sonntag ist sie wieder die einzige deutsche Athletin im Feld, der man eine Platzierung unter den Top 10 zutrauen kann. Für Anna Hahner geht es zum einen um eine weitere Steigerung, zum anderen um die Olympianorm für Rio 2016, die auf 2:28:30 Stunden festgesetzt wurde.

Im Rennen der Männer ist André Pollmächer (Rhein Marathon Düsseldorf) der voraussichtlich stärkste deutsche Läufer. Er hatte sich vor zwei Jahren in Berlin auf 2:13:05 Stunden gesteigert. Der Marathon-EM-Achte von 2014 strebt auf der schnellen Strecke in der deutschen Hauptstadt ebenfalls die Olympianorm an. Dafür müsste er sich zumindest auf 2:12:15 Stunden verbessern.
Hahner-Twins Berlin/Frankfurt 2015 +
Foto: photorun.net

Getrennt starten Anna und Lisa Hahner, hier beim Frankfurt-Marathon 2013. Anna läuft in Berlin, Lisa in Frankfurt.

Daten und Favoriten

Abbott World Marathon Majors (WMM)-Rennen
IAAF Gold Label Race
Meldezahl: rd. 41.000
Anmeldungen noch möglich: nein
Internet: www.berlin-marathon.com
TV: Live in ARD ab 8.45 Uhr / RBB
Siegprämie: 40.000 Euro
Gesamtpreisgeld: 233.000 Euro
Streckenrekorde:
2:02:57 – Dennis Kimetto (KEN) WR
2:19:12 – Mizuki Noguchi (JPN)

Topathleten und Bestzeiten

Männer: Geoffrey Mutai (KEN/2:03:02), Emmanuel Mutai (KEN/2:03:13), Eliud Kipchoge (KEN/2:04:05), Feyisa Lilesa (ETH/2:04:52), Eliud Kiptanui (KEN/2:05:39), Tamirat Tola (ETH/2:06:17), Lusapho April (RSA/2:08:32), Masanori Sakai (JPN/2:09:10), Tomoyuki Morita (JPN/2:09:12), Koji Gokaya (JPN/2:09:21), André Pollmächer (Rhein Marathon Düsseldorf/2:13:05), Falk Cierpinski (SG Spergau/2:13:30), Julian Flügel (TSG 08 Roth/2:14:20), Philipp Pflieger (LG Telis Finanz Regensburg/Debüt in Frankfurt 2014 aufgegeben).
Frauen: Gladys Cherono (KEN/2:20:03), Aberu Kebede (ETH/2:20:30), Meseret Hailu (ETH/2:21:09), Tadelech Bekele (ETH/2:22:51), Fate Tola (ETH/2:25:14), Eri Hayakawa (JPN/2:25:31), Lisa Nemec (CRO/2:25:44), Tomomi Tanaka (JPN/2:26:05), Anna Hahner (Run2Sky – Gengenbach/2:26:44), Deborah Toniolo (ITA/2:28:31), Maja Neuenschwander (SUI/2:29:42).
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 19.09.2015

Hier finden Sie weitere Informationen zum New-York-Marathon 2017.

WEITERLESEN
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Frankfurt-Marathon

Seite 1: Vorschau auf die großen Herbst-Marathons
Seite 2: Frankfurt-Marathon
Seite 3: Amsterdam-Marathon
Seite 4: New-York-Marathon
Seite 5: Noch mehr Termine und Statistiken

Lesen Sie auch: Bornaer Marathon - ein etwas anderer Lauf
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Bornaer Marathon - ein etwas anderer Lauf
Leserreporter Günter Schmidt Bornaer Marathon 2016

Foto: Günter Schmidt

Unser Leserreporter Günter Schmidt lief den 11. Bornaer Marathon 2016. Das Besondere: der ... ...mehr

Frühlingsmarathon im Februar
Sevilla-Marathon

Foto: Juan Jose Ubeda

Für alle, die früh im Jahr einen Marathon laufen wollen, ist der Sevilla-Marathon im Febru... ...mehr

Christian Hottas lief seinen 2.500sten Marathon
Christian Hottas

Foto: eichels: Event

Der 60-jährige Arzt Christian Hottas lief und finishte am Maschsee in Hannover seinen Mara... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Vorschau auf die großen Herbst-Marathons
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG