Top Themen: Hindernisläufe 2014 | CRAFT Women’s Run | Coaching durch RUNNER’S-WORLD-Trainer | Laufkalender | Laufen | Lauf eintragen

Rennen im Schnee 4.168 bei der Winterlaufserie in Duisburg

Trotz winterlicher Bedingungen liefen über 4.000 bei der Winterlaufserie an der Duisburger Regattabahn. Andre Pollmächer siegte überlegen.

Winterlaufserie des ASC Duisburg +
Foto: Heinz Schier

Unterwegs bei der Duisburger Winterlaufserie.

Die 28. Nike Winterlaufserie des ASV Duisburg machte ihrem Namen alle Ehre. Obwohl winterliche Bedingungen sich ganz im Westen der Republik eher selten einstellen, mussten Läufer und Veranstalter sich in diesem Jahr beim Auftaktlauf der Serie am 26. Januar auf Schnee und Kälte einstellen: Die Temperaturen lagen leicht unter null Grad, aber es herrschte ein eiskalter Wind, der sich erst im Laufe des Nachmittags etwas legte. Viele fleißige Helfer hatten keine Mühen gescheut, um diese Veranstaltung reibungslos über die Bühne zu bringen. Die Straßen im Start und Zielbereich waren komplett geräumt. Die Wege entlang des Kanals sowie durch den Wald hatten eine geschlossene Schneedecke, die aber optimal präpariert war, so dass es keine Probleme für die Teilnehmer gab.

Unser Fotograf Heinz Schier war für runnersworld.de in Duisburg vor Ort und hat den ersten Lauf der Winterlaufserie in Bildern festgehalten. Seine besten Impressionen finden Sie in der umfangreichen Fotogalerie weiter oben.

Sogar schnell laufen konnte man auf dieser Strecke. Das bewies der prominenteste Teilnehmer Andre Pollmächer. Der mehrfache deutsche Meister auf den langen Distanzen lief nach zehn Wettkampf-Kilometern in wirklich beeindruckenden 31:23 Minuten ins Ziel. Damit hatte der Top-Läufer vom rhein-marathon-düsseldorf e.V. einen deutlichen Vorsprung vor Manuel Meyer. Der langjährige Dauersieger bei der Winterlaufserie in Duisburg benötigte als Zweiter eine Minute und eine Sekunde mehr. Klaus Eickel von der LGO Bochum lief als Dritter nach 35:01 Minuten über den Zielstrich vor dem früheren Duisburger und jetzt für die LG Dorsten startenden Thorsten Graw (35:32).

Ihren Augen trauten die zahlreichen Zuschauer entlang der Zielgeraden nicht, als an fünfter Stelle nicht ein Mann einlief, sondern die erste Frau. Sanaa Koubaa von der LG Stadtwerke Hilden stürmte die Margaretenstraße entlang und lief nach 36:11 als Siegerin der Frauenwertung über die Ziellinie. Insgesamt blieben zwei Läuferinnen unter der 40-Minuten-Marke: Siegerin Sanaa Koubaa und die Zweitplatzierte Doreen Floß (39:40).

Doch bei den schwierigen Bedingungen ging es den wenigsten der Teilnehmer um schnelle Zeiten. Dafür waren die Wetter-Voraussetzungen einfach nicht geeignet. Während der 10-km-Rennen begann es zu allem Überfluss auch noch zu schneien. So wurde der erste Lauf der Serie für die meisten Aktiven zu einem verschärften Trainingslauf unter Wettkampfbedingungen.

4.168 Teilnehmer zählte der Veranstalter bei der 101. Sportveranstaltung des ASV Duisburg. 2.824 trotzten Schnee und der 10-km-Distanz und liefen ins Ziel, über 5 km erreichten weitere 1.278 Läufer wohlbehalten das Ziel. Kurioserweise gab es über die 5-km-Distanz nach der ersten vorläufigen Ergebnisliste fast gleich viele erfolgreiche Läuferinnen (640) wie Läufer. Nicht ganz so groß war der Anteil der Frauen in der großen Serie. Aber mit 704 Läuferinnen im Ziel stellten sie immerhin rund dreißig Prozent der Aktiven.

Erstaunlich, dass der Anteil derjenigen, die trotz Meldung nicht an den Start gingen, extrem gering war. Mit 4.168 Startern von rund 4.960 Meldungen erreichte man eine nie für möglich gehaltene Quote. Diese Zahl beweist den hohen Stellenwert dieser Laufveranstaltung. Auch die Aussichten auf widrige Laufbedingungen, Kälte und eisigen Wind konnten nur wenige abhalten.

Gelaufen wurde 2013 wegen der Wetterbedingungen ausnahmsweise sowohl über 5 km als auch über 10 km auf einer fünf Kilometer langen Runde. Das Ziel befand sich rund fünfzig Meter vor dem bisherigen Einlauf ins Leichtathletik-Stadion auf der Margaretenstraße.

Fortgesetzt wird die Kultserie in Duisburg wie in den Vorjahren im Vier-Wochen-Rhythmus, nämlich am 23. Februar und am 23. März 2013.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

26.01.2013

Hier finden Sie weitere Informationen zum Winterlaufserie Duisburg III 2015.

Lesen Sie auch: Dreckiges Finale der Wildsau-Dirt-Run-Saison 2014
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Dreckiges Finale der Wildsau-Dirt-Run-Saison 2014
Wildsau Dirt Run Oktober 2014 in der Hellsklamm

Foto: Ina Egger

Mehr als 2.000 Läufer stürmten beim Wildsau Dirt Run in der Hellsklamm die matschigen Stre... ...mehr

Lauftipp für Winterfans
Swiss Snow Walk&Run Arosa

Foto: Veranstalter

Eine einzigartige Winteratmosphäre bietet der Swiss Snow Walk&Run in Arosa im Schweizer Ka... ...mehr

Vom Traum, durchs Brandenburger Tor zu laufen
Martin Kreitzberg beim Berlin-Marathon

Foto: Martin Kreitzberg

Beim Berlin-Marathon genoss es unser Leserreporter Martin Kreitzberg, durch das Brandenbur... ...mehr

(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG