Top Themen: Laufen im Frühling | Individueller Trainingsplan | App | Lauf-Einstieg | 10-km-Pläne | Halbmarathon-Pläne | Marathon-Pläne | Laufen

Glessener Höhe Auf der Kölner Zugspitze

Die Glessener Höhe liegt vor den Toren Kölns und ist ein toller Spielplatz für Laufbegeisterte. Von dort bietet sich ein wunderbarer Ausblick über die Rheinische Tiefebene bis in die Domstadt.

+
Foto: Norbert Wilhelmi

Auch wenn die Glessener Höhe nur 205 Meter misst: Jeder Gipfel braucht ein ­Kreuz. Markus Frisch legt hier oft einen Laufstopp ein

Was für die Bewohner von Mittelgebirgen und Alpen ein Nichts ist, ­erscheint hier, vor den Toren der Stadt Köln, fast wie die Zugspitze: 205 Meter hoch ragt die Glessener Höhe aus der Rheinischen Tief­ebene empor. Im Volksmund wird sie auch „Glessener Kippe“ ­genannt, ist sie doch nichts anderes als ­eine rekultivierte Abraumhalde aus den Zeiten des Braunkohletagebaus. Für ­Läufer bildet sie ein perfektes Trainings­terrain. Markus Frisch, ­Marathonläufer mit einer Bestzeit von 3:13 Stunden und Geschäftsführer des Köln-Marathons, hat deshalb seine „Hausstrecke“ über die ­Höhe gelegt.

Die knapp 13 Kilometer ­lange Runde hat für rheinländische Ansprüche „hammerharte Anstiege“, und wenn Markus Frisch schließlich auf dem Gipfel steht, verweilt er meist kurz am Gipfelkreuz. (Ja, das gibt es dort wirklich!) Dort macht er ein paar Kräftigungsübungen, bevor er sich wieder talwärts stürzt. Manchmal nutzt er für den Abstieg auch die breite Holztreppe. Sie bildet die kürzeste Verbindung zwischen oben und ­unten und wird wegen ihrer 224 Stufen auch „Himmelsleiter“ genannt. Tja, die Kölner sind bekannt für ihren Humor.

Die markantesten Punkte der Laufstrecke

  1. Starten kann man die Runde in Königsdorf. Von dort läuft man über die Felder Richtung Brauweiler, das für seine Abtei berühmt ist. Die Grundfesten des früheren Benediktinerklosters stammen aus der Römerzeit.
  2. Von Brauweiler aus orientiert man sich in Richtung Anhöhe und stößt bald auf die Schutzhütte am Fuße der „Himmelsleiter“, einer Treppe, die in 224 breiten Naturstufen direkt zum höchsten Punkt der Strecke führt.
  3. Am Gipfelkreuz erreicht man den höchsten Punkt des Rhein-Erft-Kreises und hat einen fan­tas­tischen Blick über die Kölner Bucht.
  4. An die Glessener Höhe schließt sich der Königsdorfer Wald an, der viele Streckenvariationen bietet und so manches „Geheimnis“ birgt – zum Beispiel die Überreste eines 400 Jahre alten Baums oder die Fischteiche des ehemaligen Klosters Königsdorf, die immer nur bei starkem Regen volllaufen.
12.08.2014
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Training
Schneller und schlauer durch Life Kinetik
Laufhelden-Aktion Life-Kinetik

Foto: RW

Immer wieder neue Reize sind das A und O eines guten Trainings. Unsere Abonnenten lernten ... ...mehr

Erfolgreiches Halbmarathontraining per RUNNER’S-WORLD-App
Carmen Beyer hat den Halbmarathon in Köln erfolgreich gefinisht

Foto: privat

Nach langer Wettkampfabstinenz wagte sich Carmen Beyer wieder an einen Halbmarathon. Sie t... ...mehr

Ist Laufen tatsächlich gut für die Knie?
Knie

Foto: Mitch Mandel

Läufer habe ein geringeres Arthrose-Risiko als Nichtläufer. Die Gründe: Niedriges Gewicht,... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Auf der Kölner Zugspitze
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG