Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | Laufhelden | A - Z

Läufer-Wissen Das heißeste Rennen der Welt

Martin Grüning verrät, wo das heißeste Rennen der Welt stattfindet. Von der Stimmung und von der Temperatur her.

"Wo findet eigentlich das ­heißeste Rennen der Welt statt? "

Silvana Petzold, Ybbs (Österreich)
Death Valley +

Endlose Staße in Death Valley, USA


Trainingsexperte Martin Grüning +
Foto: Runner’s World

Martin Grüning

Da stellt sich mir als erstes die Frage, ob Sie mit „heiß“ die Temperaturen meinen oder ob Sie wissen wollen, welches Rennen das angesagteste der Welt ist? Bei Letzterem wäre außerdem die Frage, nach welchen Kriterien man das beurteilen sollte: nach den Teilnehmerzahlen oder dem Charakter der Veranstaltung? Oder einem Mix aus beidem?

In dem Fall würde ich mich für „Bay to Breakers“ entscheiden (16. Mai 2010), einen 12-Kilometer-Lauf in San Francisco mit rund 60.000 Teilnehmern, von ­denen die meisten verkleidet mitrennen – und ein paar sogar splitternackt. Aber ich vermute mal, dass Sie mit „heiß“ die bei dem Wettkampf herrschenden Temperaturen meinen. In diesem Fall lautet die Antwort Badwater Ultramarathon (12. bis 14. Juli 2010) – ein Lauf, der 135 Meilen (217,26 Kilometer) vom Death ­Valley bis zum Mount Whitney führt und bei dem das Ziel 2.634 Meter höher liegt als der Start.

Im Death Valley werden im Juli Temperaturen um die 50 Grad gemessen, da klebt den Startern der ­Asphalt an den Füßen. Wegen der großen Hitze und den drohenden Gefahren ist eine perfekte Vorbereitung unabdinglich, und die Teilnahme ist nur sehr erfahrenen Ultraläufern anzuraten. Al Arnold war der Erste, der die Strecke 1977 in einem Stück zurücklegte (da war die Distanz ­sogar noch etwas größer), und es heißt, dass er sich unter anderem mit Hilfe eines Hometrainers in einer auf 90 Grad erhitzten Sauna auf das ­Rennen vorbereitet hatte.
WEITERLESEN
Nächste Frage aus "Training": "Ich (51) laufe seit fünf Jahren dreimal in der Woche. Zweimal jährlich nehme ich an 10-km-Wettkämpfen teil. Dabei erreiche ich konstant Zeiten von 51 bis 52 Minuten. Aber es gelingt mir einfach nicht, mich zu verbessern. Habe ich mein persönliches Limit erreicht oder liegt es vielleicht an einem falschen Training? Dieses richtet sich jeweils zwölf Wochen vor einem Wettkampf nach einem Trainingsplan, der alle Elemente eines gezielten Trainings beinhaltet."

Inhaltsverzeichnis
26.10.2009
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Halbmarathon-DM 2018 erneut in Hannover
Sabrina Mockenhaupt wurde 2017 in Hannover deutsche Halbmarathon-Meisterin.

Foto: Norbert Wilhelmi

Hannover wird am 8. April 2018 im Rahmen des Hannover-Marathons erneut Schauplatz der Deut... ...mehr

Stimmungsvolle Ironman-Premiere in der Hansestadt
Ironman Hamburg 2017 Sieger James Cunnama

Foto: Thomas Sobczak

Die erste Austragung des Ironman Hamburg war ein voller Erfolg. Mit James Cunnama und Dani... ...mehr

Hellen Obiri entthront Almaz Ayana über 5.000 Meter
Hellen Obiri ist die neue Weltmeisterin über 5.000 m.

Foto: photorun.net

Die Kenianerin Hellen Obiri gewann das 5.000-m-Finale nach einem Zweikampf mit der äthiopi... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Das heißeste Rennen der Welt
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG