Top Themen: Laufen im Frühling | Individueller Trainingsplan | App | Lauf-Einstieg | 10-km-Pläne | Halbmarathon-Pläne | Marathon-Pläne | Laufen

Arnes Lauf-Lexikon M wie Mineralien

Beim Laufen verliert der Körper durch Schwitzen wertvolle Mineralien. Mit einer ausgewogenen Ernährung wird dieses Defizit ausgeglichen.

+
Foto: istockphoto.com / OlgaMiltsova

Vor längeren Läufen ist es in Ordnung, das Essen gut zu salzen.

THEMEN

Arne Gabius

Arne meint: Eine gute Versorgung mit Mineralien ist viel wichtiger als sämtliche Läufer-Diäten, die zurzeit so beliebt sind. Aber Mineralien, die wir über den Schweiß verlieren, sollten wir möglichst mit der Nahrung zuführen und nicht über künstlich hergestellte Supplemente. Häufiger Irrtum: Muskelkrämpfe beim Laufen deuten NICHT zwangsläufig auf einen Magnesium-, sondern vielmehr auf einen Natrium-Mangel hin! Natrium ist für Sportler ein wichtiges, wenn nicht das wichtigste Mineral.

Tipp: Vor längeren Läufen das Essen gut salzen. Die öffentlichen Warnungen vor zu viel Salz in unserer Nahrung richten sich vornehmlich an überzeugte Bewegungsmuffel, die sich von (sehr salzhaltigem) Fast Food ernähren.

Um den Kaliumwert brauchen sich Gesunde keine Sorgen zu machen. Kalium ist besonders in Obst enthalten. Auch Phosphate kommen ausreichend in der Nahrung vor und müssen nicht substituiert werden. Kalzium steckt nicht nur in Milchprodukten, sondern auch in Gemüse, Früchten und Samen. Eine Substitution benötigen Personen, die unter Osteoporose leiden oder gerade einen erhöhten Bedarf an Kalzium haben (etwa nach einem Knochenbruch).

Eisenmangel tritt oft bei Läufern auf

Dagegen leiden Läufer oft unter Eisenmangel. Eisen ist wichtigster Bestandteil des Hämoglobins (Blutfarbstoff) und transportiert den Sauerstoff. Beim Laufen ent­stehen durch die Erschütterungen immer wieder Mikroblutungen, etwa im Magen-Darm-Trakt, sodass der Körper Eisen verliert. Bei mir wird der Wert bei der jährlichen DOSB-Unter­suchung bestimmt und ist leider auch nicht immer im Soll.

Seine Frau Anne sagt: Eine gute Versorgung mit Mineralien kann jeder über eine ausgewogene Ernährung erreichen. Nahrungsergänzungsmittel kommen für mich nicht infrage! Ausnahme: Als Vegetarierin, Frau und Läuferin nehme ich ein Eisenpräparat.
28.07.2016
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Training
Hohes Tempo zu Beginn des Trainings?

Was macht mehr Spaß – schnell starten und langsamer werden oder gemächlich einrollen und d... ...mehr

Großer Spaß und viel Schlamm
Urban Trail Hamburg

Foto: Heinrich Anders

Der Urban Trail in Hamburg ist ein Hindernis-Parcours mitten im Stadtgebiet. Zur Vorbereit... ...mehr

Höhentraining in den Lechtaler Alpen
Runner's World Trail-Camp Lech 2016

Foto: Urs Weber

Laufen in den Bergen hat ganz eigene Reize. Das erfuhren auch die über 50 Leser, die im RU... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>M wie Mineralien
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG