Top Themen: Laufen im Frühling | Individueller Trainingsplan | App | Lauf-Einstieg | 10-km-Pläne | Halbmarathon-Pläne | Marathon-Pläne | Laufen

49 Gründe, das Laufen zu lieben Nie der Letzte sein!

Und allen Ärger hinter sich lassen.

Schlau +
Foto: John Ueland

Gedächtnistraining zum Nulltarif.

44. Laufen macht schlau
Wissenschaftler der University of Illinois haben heraus­gefunden, dass Sportler, die ihr Ausdauer­vermögen um 5 Prozent steigern, bei Denksport­aufgaben um 15 Prozent bessere Resultate erzielen.

45. Es kostet nicht viel
Den Einstieg kann man auch in Jeans wagen, aber angenehmer läuft es sich natürlich in richtiger Laufbekleidung. Aber auch die kostet nicht die Welt. Ein Paar gute Laufschuhe sind die größte Investition.

46. Heben Sie ab!
Beim Laufen kann man kreativ sein, man muss es aber nicht. Man kann auch an gar nichts denken, während des ganzen Laufs nur auf seinen Körper hören und sich schwerelos durch Raum und Zeit bewegen. Dazu muss man allerdings langsam laufen.

47. Ärger verfliegt
Sie hatten Streit mit Ihrem Partner, Stress mit dem Chef, Krach mit dem Hausmeister? Nach einer halben Stunde Laufen sieht die Welt wieder viel freundlicher aus. Ihre Aggressionen sind verflogen, und das gibt Ihnen die Möglichkeit, die Probleme mit größerer Gelassenheit anzupacken.

48. Sie sind ein Held
Beim Laufen muss man mit jedem Schritt sein komplettes Körpergewicht in die Höhe bringen. Und wenn man zu schnell losläuft, ist man im Nu aus der Puste. Gerade übergewichtige Menschen zögern daher oft, auch nur einen Schritt zu laufen. Und selbst viele Normalgewichtige haben das Vertrauen in ihr Laufvermögen verloren, obwohl dieses angeboren ist. Und so kommt es, dass Läufer, speziell Marathonläufer, geradezu heroisiert werden.

49. Man ist nie der Letzte
Es gibt immer jemanden, der noch langsamer ist als Sie, und wenn Sie noch so langsam laufen. Ein Walker zum Beispiel, ein Wanderer oder Spaziergänger – irgendeinen überholen Sie immer.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

07.05.2010
WEITERLESEN
Zurück zur ersten Seite: Starke Knochen, ewige Jugend, Medaillen...

Seite 1: Starke Knochen, ewige Jugend, Medaillen...
Seite 2: Der Traum ewiger Jugend!
Seite 3: Auch Schumi dreht seine Laufrunden
Seite 4: Rauchen ade – Shopping-Tour, ich komme!
Seite 5: Höhere Lebenserwartung!
Seite 6: Durch viele Freunde geringeres Infarktrisiko?
Seite 7: Applaus für Alle!
Seite 8: Gedächtnistraining umsonst!

Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Training
Der Trainingsplan von Eliud Kipchoge
Berlin-Marathon 2017 Sieger Eliud Kipchoge

Foto: www.photorun.net

Eliud Kipchoge gilt als der beste Marathonläufer der Welt. Kurz vor dem Berlin-Marathon le... ...mehr

Gesunde Körperhaltung für bessere Laufleistung – so geht's!
26052016 Körpermitte

Foto: Mitch Mandel

Unbeweglicher Unterkörper oder Atemprobleme? Das könnte an Ihrer Haltung liegen. Sehen Sie... ...mehr

Mit neuer Formel den Trainingsumfang berechnen und Verletzungsrisiko senken
Frau Laufen Sonne

Foto: iStockphoto

Schneller wird, wer mehr trainiert. Aber wie viel mehr darf es sein? Eine neue Formel zeig... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Nie der Letzte sein!
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG