Top Themen: Laufen im Frühling | Individueller Trainingsplan | App | Lauf-Einstieg | 10-km-Pläne | Halbmarathon-Pläne | Marathon-Pläne | Laufen

Auf Dichters Spuren Spitzberg bei Tübingen

Früher wandelten Dichter wie Uhland und Hölderlin am Spitzberg bei Tübingen und hofften auf Inspiration, heute dreht Olympiasieger Dieter Baumann dort seine Runden.

+
Foto: Norbert Wilhelmi

Dieter Baumann unterwegs – nur noch die Wurmlinger Kapelle thront über dem Olympiasieger.

5000-Meter-Olympiasieger Dieter Baumann läuft seit Jahren regelmäßig um den Spitzberg in Tübingen. Seine liebste Laufstrecke mit viel Auf und Ab misst vom Parkplatz am Ende des Burgholzwegs 12,5 Kilometer. Der Spitzberg ist die natürliche Verlängerung des Tübinger Schlossbergs und sehr gut von der Altstadt über das Schloss (Tunneldurchgang zum Wald) zu erreichen. Ein Höhepunkt der Runde ist ein auf halber ­Höhe des Berges verlaufender Weg, der durch die alten Weinberge Hirschaus führt und mit der Umrundung der Wurmlinger Kapelle durch alte Apfelbaum­bestände und auf Graswegen abschließt.

Man läuft auf historischen Wegen, denn schon die Dichter Uhland und Hölderlin suchten hier Inspiration. Auszüge aus den Werken Ludwig Uhlands finden sich überall auf Gedichtstafeln. Aber für ­Läufer ist eine ganz andere Historie viel interessanter: Auf einem Teil der Runde befindet sich die bekannteste Tempolaufrunde Tübingens, die sogenannte 3,3-Kilo­meter-Spitzbergrunde. Laban Chege, Filmon Ghirmai, Arne Gabius, Dieter Baumann, alle haben hier an ihrer Weltklasseform für den Sommer gebastelt

Die markantesten Punkte der Laufstrecke

  1. Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Ende des Burgholzwegs. Von dort aus führt der Weg zuerst auf der Hochebene des Spitz­bergs entlang. Das ist auch der erste Teil der legendären Tempolaufrunde (siehe Haupttext).
  2. Dann geht es kurz bergab, bevor man in einem kleinen Schlenker bergan auf dem Halb­höhenweg durch die ­alten Weinberge Hirschaus läuft. Von dort aus hat man ­einen wunderschönen Blick auf die Schwäbische Alb.
  3. Höhepunkt ist die Umrundung der Wurmlinger Kapelle auf Graswegen. Achtung: Am Ende der Umrundung findet sich die Gedichtstafel mit dem berühmtesten Gedicht Uhlands: „Die Kapelle“.
  4. Auf dem Weg zurück gibt es einen langen Anstieg, der alle läuferischen Instinkte weckt. Auf den letzten 1,5 Kilometern ist man dann wieder auf der Tempolaufrunde.
04.12.2015
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Training
Der Trainingsplan von Eliud Kipchoge
Berlin-Marathon 2017 Sieger Eliud Kipchoge

Foto: www.photorun.net

Eliud Kipchoge gilt als der beste Marathonläufer der Welt. Kurz vor dem Berlin-Marathon le... ...mehr

Gesunde Körperhaltung für bessere Laufleistung – so geht's!
26052016 Körpermitte

Foto: Mitch Mandel

Unbeweglicher Unterkörper oder Atemprobleme? Das könnte an Ihrer Haltung liegen. Sehen Sie... ...mehr

Mit neuer Formel den Trainingsumfang berechnen und Verletzungsrisiko senken
Frau Laufen Sonne

Foto: iStockphoto

Schneller wird, wer mehr trainiert. Aber wie viel mehr darf es sein? Eine neue Formel zeig... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Spitzberg bei Tübingen
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG