Top Themen: Laufen im Frühling | Individueller Trainingsplan | App | Lauf-Einstieg | 10-km-Pläne | Halbmarathon-Pläne | Marathon-Pläne | Laufen

Richtig dehnen Wade und Schienbein des Läufers

Wade und Schienbein sind beim Laufen unverzichtbar: So halten Sie diese beiden Bereiche gesund.

Wade und Schienbein sind bei jedem Laufschritt elementar beteiligt. Eine sorgsame Pflege ist deshalb besonders wichtig, um Überlastungen zu vermeiden.

Richtig dehnen +
Foto: Claus Dahms

Der Unterschenkel ist sehr verletzungsanfällig
Obwohl unsere Unterschenkel mit Schienbein und Wade nicht so kompliziert gebaut sind wie z. B. Füße und Knie, sind sie dennoch keineswegs weniger anfällig für allerlei Beschwerden und Verletzungen. Muskelfaserrisse in der Wade ist beispielsweise eine Verletzung, unter der sehr viele Läufer leiden. Aber auch das Schienbeinkantensyndom ist eine sehr häufige Verletzung. Risikofaktoren sind vor allem eine zu abrupte Erhöhung des Trainingsumfangs sowie der Verzicht auf Dehnübungen nach dem Training.

1000 Mal pro Kilometer
Wussten Sie, dass im Schnitt fast 1000 Mal pro Kilometer die Ferse mit Hilfe der Wadenmuskulatur angehoben wird? Die Schienbeinmuskeln unterstützen dabei den Fußrücken, bewirken Zehenbewegungen und federn den Aufprall auf den Boden wieder ab.

Häufige Verletzungen im Wadenbereich
Eine häufige Verletzung bei Läufern sind Muskelfaserrisse. Dazu kommt es, wenn ein Wadenmuskel überdehnt wird und sich von der Achillessehne ablöst. Auslösendes Moment ist zumeist eine ruckartige, unkontrollierte Muskelanspannung, wobei die Verletzung meist mit einem hörbaren Geräusch einhergeht. Fehlendes Aufwärmen z. B. durch Warmlaufen, zu intensives Bergtraining, falsches Dehnen und zu schnelle Erhöhung der Trainingsumfänge sind meist die Ursachen. Der Heilungsprozess kann zwei Wochen bis mehrere Monate dauern, je nach Grad der Verletzung.
Weitere typische Läuferverletzungen sind das Schienbeinkantensyndrom, meist hervorgerufen durch eine Überlastung und zu geringer Regeneration dieses Bereichs. Eine starke Vernachlässigung der Verletzung kann sogar zum Ermüdungsbruch führen.

Beugen Sie lieber rechtzeitig vor: Stärken Sie Wade und Schienbein durch spezielle Übungen und fördern Sie die Regeneration mit Dehnen. Mit unseren Übungen (siehe Bildergalerie) sind Sie dabei bestens bedient!
09.03.2010
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Training
Mit neuer Formel den Trainingsumfang berechnen und Verletzungsrisiko senken
Frau Laufen Sonne

Foto: iStockphoto

Schneller wird, wer mehr trainiert. Aber wie viel mehr darf es sein? Eine neue Formel zeig... ...mehr

Was ist entscheidend für die maximale Sauerstoffaufnahme?
Mo Farah WM 2015 10.000 m

Foto: photorun.net

Um ausreichend Sauerstoff zu den Muskeln zu befördern, sind die Beine genauso wichtig wie ... ...mehr

Faszientraining für Läufer
Blackroll

Foto: RW

Viele Läufer sparen sich den Weg zum Physiotherapeuten und massieren sich mit der Blackrol... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Wade und Schienbein des Läufers
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG