Top Themen: Laufen im Frühling | Individueller Trainingsplan | App | Lauf-Einstieg | 10-km-Pläne | Halbmarathon-Pläne | Marathon-Pläne | Laufen

StressChecker im Test Wie gestresst sind Sie im Alltag?

Nicht nur im Training, sondern auch im Alltag soll der StressChecker für Ausgleich und Entspannung sorgen, indem Stressquellen frühzeitig erkannt werden.

StressChecker im Test Set +
Foto: Respilex

Das StressChecker-Set mit CD, Broschüre und Herzmonitor.

Stress wird zwar hauptsächlich mit negativen Emotionen verbunden, man muss ihn aber nicht grundsätzlich verteufeln. In Bewerbungsgesprächen etwa oder auf den letzten Kilometern eines Marathons hilft die Anspannung, sich mehr anzustrengen und die letzten Kräfte zu mobilisieren. Steht der Körper jedoch dauerhaft unter Stress, leidet er. Eine im Auftrag der Techniker Krankenkasse durchgeführte Studie zeigt, dass die Stressanfälligkeit auch von den Lebensumständen abhängen kann.

Demnach haben Singles im Schnitt weniger mit Stress zu kämpfen als Menschen, die in Partnerschaft oder Familie leben und sich neben Arbeit und Privatleben auch um Kinder kümmern müssen. Nach Angaben der Krankenkasse KKH-Allianz leiden immer mehr Menschen unter dem "Burnout"-Syndrom, bei dem eine hohe Arbeitsbelastung natürlich eine entscheidende Rolle spielt. Fast jeder siebte Krankheitstag sei auf psychologische Ursachen zurückzuführen. 85 % der Besuche beim Arzt stehen laut einer Studie der Kansas State University im Zusammenhang mit stressbedingten Problemen.

Der StressChecker von Respilex ist ein Gerät, das bei der Ursachenfindung von Stress helfen soll. Indem wie schon beschrieben Puls und der Herzratenvariabilität gemessen werden, erfolgt die Bestimmung des aktuellen Stresslevels. Dieser Stresslevel, auch „Relax-Index“ genannt, wird als ein Wert zwischen 0 und 15 angegeben – dabei ist 15 ein Wert für Spitzensportler mit guten Fitnesswerten und guter Gesundheit und Werte gegen 0 sind ein Zeichen für Stress, Müdigkeit oder Krankheit.

Bei den ersten drei Messungen nach der Installation des Programms wird zunächst der grundlegende, aktuelle Stresslevel festgestellt. Ausgehend davon bietet das Programm dann Empfehlungen, wie mit dem gemessenen Durchschnittswert umgegangen werden sollte. Sehr niedrige Werte etwa legen eine entsprechende Handlung (zum Beispiel eine Änderung des Lebensstils, ein Arztbesuch oder einfach ein entspanntes Wochenende) nahe.

Mit dem StressChecker wird nicht nur das Ausmaß des erlebten Stresses festgestellt, sondern auch der Einfluss von Lebensstil und Entspannungsmethoden auf das Wohlbefinden. Somit versetzt das Gerät den Benutzer in die Lage, gegebenenfalls Veränderungen an seinem Lebensstil vorzunehmen, gefährlichen Stress zu erkennen und zu vermeiden.

Der Schlüssel zu mehr Entspannung liegt dabei im Vergleichen und Experimentieren: Indem man seinen Stresslevel im Auge behält und zu verschiedenen Tageszeiten und im Anschluss an verschiedene Aktivitäten (Besuch bei der Schwiegermutter, Heimweg nach der Arbeit, nach der Yoga-Stunde oder nach einer ausgiebigen Shopping-Tour) misst und vergleicht, lernt man mit der Zeit, was persönliche Stressfaktoren sind und was für Entspannung sorgt.

Mein Fazit zur Stressmessung im Alltag: Der StressChecker ist ein nützliches Gerät, um den Stresslevel objektiv zu messen und zu überwachen. Toll finde ich, dass man sich allein durch die Benutzung des Programms schon präventiv um seine Gesundheit kümmert und seinen Körpersignalen Beachtung schenkt. Das allein ist schon ein wichtiger Schritt, egal ob beim ersten Test ein hoher Stresslevel oder ein hoher „Entspanntheitslevel“ herauskommt.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Lidia Piechulek 14.11.2013
WEITERLESEN
Zurück zur ersten Seite: Mit dem StressChecker das Training steuern

Seite 1: Mit dem StressChecker das Training steuern
Seite 2: Wie gestresst sind Sie im Alltag?

Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Training
Der Trainingsplan von Eliud Kipchoge
Berlin-Marathon 2017 Sieger Eliud Kipchoge

Foto: www.photorun.net

Eliud Kipchoge gilt als der beste Marathonläufer der Welt. Kurz vor dem Berlin-Marathon le... ...mehr

Gesunde Körperhaltung für bessere Laufleistung – so geht's!
26052016 Körpermitte

Foto: Mitch Mandel

Unbeweglicher Unterkörper oder Atemprobleme? Das könnte an Ihrer Haltung liegen. Sehen Sie... ...mehr

Mit neuer Formel den Trainingsumfang berechnen und Verletzungsrisiko senken
Frau Laufen Sonne

Foto: iStockphoto

Schneller wird, wer mehr trainiert. Aber wie viel mehr darf es sein? Eine neue Formel zeig... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Wie gestresst sind Sie im Alltag?
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG