Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | Laufhelden | A - Z
Alle Themen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Deutsche Triathletin Anne Haug

Die deutsche Triathletin Anne Haug war Siegerin beim Grand Final der Rennserie 2012.

Anne Haug wurde am 20.01.1981 geboren. Mit einer Größe von 1,64 Meter hat sie ein Wettkampfgewicht von 51 Kilogramm. Die diplomierte Sportwissenschaftlerin lebt in München und Bayreuth. Im Oktober 2012 ist Haug zur Sportlerin des Monats gewählt worden und stach damit Timo Boll aus. Des Weiteren wurde Anne Haug 2013 zur Sportlerin des Jahres in Erlangen gewählt. Im Winter trainiert Anne Haug in Austrailen mit ihrem Team um sich so auf die bevorstehenden Wettkämpfe vorzubereiten.

Auch im Duathlon war Anne Haug erfolgreich. 2008 und 2009 holte sie hier den Titel bei der Deutschen Meisterschaft auf der Kurzdistanz.

Anne Haug wurde 2009 Dritte bei der Deutschen Triathlon-Meisterschaft am Schliersee. Bei der Erstaustragung der Sprint Weltmeisterschaft belegte sie 2010 den 24. Platz. Auf europäischer Bühne trat sie im selben Jahr mit einem dritten Platz beim European Cup in Almere in Erscheinung.

2011 gewann Anne Haug in Quarteira ihre erste ITU-Elite-Goldmedaille beim European-Cup-Sieg. Nach ihrem elften Platz bei den Olympischen Spielen in London gewann sie beim Grand Finale der Triathlon World Series in Auckland ihr erstes World-Series-Rennen.

2013 sollte dann noch erfolgreicher werden. Mit zwei dritten und zwei ersten Plätzen bei der World Series sicherte sich Anne Haug den dritten Gesamtrang der ITU Weltmeisterschaft 2013. Sogar den WM-Titel gewann Haug in Hamburg mit der Mixed-Staffel.

2014 kam für Anne Haug ein weiterer zweiter Platz beim World-Series-Rennen in Auckland dazu. Rund ein Jahr vor den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro sicherte sie sich mit dem siebten Platz bei World Olympic Qualification Event in Rio das Ticket für ihre zweiten Spiele. Dort konnte Anne Haug nicht ihre beste Leistung abliefern und kam nur auf den 36. Platz.

Zum Saisonabschluss stellte sich Anne Haug nach nur sieben Wochen spezifischer Vorbereitung in Frankfurt ihrem ersten Marathon. In Hinblick auf die Olympischen Spiele 2020 in Tokio sollte das Rennen ein wichtiger Wegweiser für ihre zukünftige Sportler-Laufbahn sein. Mit 1:16:52 Stunden bei Halbmarathon ging Anne Haug schnell ins Rennen. Auf der zweiten Hälfte konnte sie das Tempo nicht ganz aufrechterhalten und wurde minimal langsamer, sodass sie als Gesamt-Zwölfte und Dritte der Deutschen-Marathon-Meisterschaften nach 2:36:13 Stunden ihr sehr beachtliches Debüt finishen konnte.

Homepage: www.anne-haug.de
Facebook: Anne Haug auf Facebook
31.10.2016
ARTIKEL ZUM THEMA Anne Haug
DM in HannoverRitterschlag für den Maschsee-Triathlon

Am 31. August 2013 wird Hannovers City-Triathlon, der Maschsee-Triathlon, Schauplatz der Deutschen Meisterschaften über die Sprintdistanz. ...mehr

Foto: Veranstalter
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Sonniger Saisonstart mit zwei Siegern
Halbmarathon Saarbrücken 2017

Foto: Christof Czajka

Rund 400 Läufer genossen beim Halbmarathon in Saarbrücken das frühlingshafte Wetter. Tobia... ...mehr

Mo Farah verabschiedet sich aus der Halle mit Europarekord
Mo Farah verabschiedet sich aus der Halle mit Europarekord

Foto: photorun.net

Mo Farah hat in seinem aller Voraussicht nach letzten Hallenrennen mit 13:09,16 Minuten ei... ...mehr

Konstanze Klosterhalfen sorgt auch in der Halle für Furore
Konstanze Klosterhalfen

Foto: photorun.net

Konstanze Klosterhalfen gewann bei den Deutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in L... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG