Top Themen: Triathlon-Kalender | Triathlon-Schuhe | Schwimmtraining | Ironman-Training | Kurzdistanz-Training | Volkstriathlon-Training

Challenge Almere-Amsterdam 2015 Deutscher Doppelsieg in den Niederlanden

Markus Fachbach und Kathrin Walther triumphierten bei der Challenge Almere-Amsterdam 2015 und machten mit ihren Siegen den deutschen Doppelerfolg perfekt.

Challenge Almere +
Foto: Stephen Pond / Getty Images

Kathrin Walther konnte sich nach 9:26:11 Stunden den Sieg bei der Challenge Almere-Amsterdam 2015 sichern.

Am 12. September fand in der niederländischen Stadt Almere in der Nähe von Amsterdam ein Langdistanz-Rennen der Challenge-Serie statt. Für ein erfreuliches Ergebnis aus deutscher Sicht sorgten Markus Fachbach und Kathrin Walther, die beide über die Distanz von 3,8 Kilometer, 180 Kilometer Radfahren und dem anschließenden Marathonlauf triumphieren konnten. Insgesamt 422 Triathleten erreichten das Ziel der Challenge Almere-Amsterdam 2015.

Ober- und unterhalb des Textes finden Sie die schönsten Bilder von der Challenge Almere-Amsterdam 2015 in unserer umfangreichen Bildergalerie.

Spannende Entscheidungen bei der Challenge Almere-Amsterdam 2015

Nach einem relativ schnellen Schwimmen im Almerer See Weerwater kam Markus Fachbach nach 48:52 Minuten nur wenige Sekunden nach dem Niederländer Mark Oude Bennink aus dem Wasser. Zusammen mit dem Ungar Attila Szábo bildeten die Beiden zu Beginn der Radstrecke eine dreiköpfige Führungsgruppe. Szábo sollte allerdings im weiteren Kampf um den Sieg keine Rolle mehr spielen und wurde in 9:33:24 Stunden 29.

Die Laufstrecke führte die Triathleten sechs Mal um den Weerwater, in dem zuvor geschwommen wurde. Auch hier schenkten sich Markus Fachbach und sein Konkurrent Mark Oude Bennink nichts und liefen lange Zeit Schulter an Schulter um den See. Schließlich musste Oude Bennink den Kampf dann doch aufgeben und sich mit dem zweiten Platz in 8:18:14 Stunden begnügen. Fachbach hingegen wiederholte seinen Vorjahressieg und überquerte nach 8:12:24 Stunden das Ziel. Damit war der gegenüber dem Vorjahr um 16 Minuten schneller. Den dritten Platz konnte sich Erik-Simon Strijk in 8:22:29 Stunden sichern.
Challenge Almere +
Foto: Cornelis Scheltinga

Die beiden Führenden Männer auf der Radstrecke der Challenge Almere-Amsterdam 2015.

Einige Führungswechsel im Frauenrennen bei der Challenge Almere-Amsterdam 2015

Linda van Bemmel, die ihr erstes Rennen in Almere bestritt, ergriff beim Schwimmen die Initiative und sorgte für ein hohes Tempo. Mit mehreren Minuten Vorsprung stieg sie auf ihr Rad, wurde jedoch nach 40 Kilometern von der späteren Siegerin Kathrin Walther überholt. Auch die zweitplatzierte Französin ging sogar noch an van Bemmel vorbei und überholte die Führende kurz vor der zweiten Wechselzone. Mit einem schnellen Wechsel gelang es Walther allerdings, Deligny erstmal wieder auf Distanz zu halten. Diese ließ jedoch nicht lange auf eine Antwort warten und setzte sich schon nach drei Laufkilometern wieder an die Spitze des Rennens.

Kathrin Walther holt sich den Sieg bei der Challenge Almere 2015

Während Walther und Deligny um den Sieg liefen, machte Irene Kinnegim mit schnellen Schritten auf die beiden Führenden Jagd. Am Ende fehlte ihr dennoch gut eine Minuten zum Sieg. So gewann Walther in 9:26:11 Stunden knapp vor Kinnegim in 9:27:27 Stunden. Deligny musste sich nach 9:29:52 Stunden mit dem dritten Platz zufrieden geben.

Sieger der Halbdistanz kommen aus der Niederlande und Belgien

Das Halbdistanz-Rennen stand natürlich etwas im Schatten der Langdistanz. Selten finden Veranstaltungen statt, bei denen beides angeboten wird. Die Challenge Almere-Amsterdam bildet hier eine Ausnahme. Doch trotzdem wurden auch hier starke Leistungen abgeliefert. So konnte Lokalmatador Youri Severin in 4:08:32 Stunden gewinnen. Dahinter belegten die beiden Deutschen Marius Lau und Sebastian Krusch die Ränge zwei und drei (4:15:29 und 4:15:55 Stunden).

Schnellste Frau war Charlene Ottevaere. Sie siegte in 4:34:39 Stunden vor Polin Anna Wiese in 4:40:44 Stunden. Rang drei belegte die Italienerin Nadine Bucci in 4:50:35 Stunden.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Patrick Brucker 17.09.2015
Lesen Sie auch: Schweinelauf Wülfrath 2017 - Die Bilder
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Triathlon
Bart Aernouts triumphiert auf der Insel

Beim Ironman auf Lanzarote setzten sich 2017 der Belgier Bart Aernouts und die Britin Lucy... ...mehr

Laura Philipp verteidigt Sieg auf Mallorca
Ironman 70.3 Mallorca 2017

Foto: Marc Sjoeberg

Der Brite David McNamee sowie die Deutsche Laura Philipp konnten sich beim Ironman 70.3 Ma... ...mehr

Sebastian Kienle fährt allen davon
Cannes International Triathlon 2017 Sebastian Kienle

Foto: Marc Sjoeberg

Den auch aus deutscher Sicht stark besetzten Cannes International Triathlon 2017 dominiert... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Deutscher Doppelsieg in den Niederlanden
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG