Top Themen: Triathlon-Kalender | Triathlon-Schuhe | Schwimmtraining | Ironman-Training | Kurzdistanz-Training | Volkstriathlon-Training

Utö Swimrun 2015 Ein Crosslauf der besonderen Art

Beim Auftakt in die Swimrun-Saison konnten sich 396 Teilnehmer am 31. Mai in Schweden beim Utö Swimrun 2015 schon einmal warm machen. Auch ein deutsches Team war am Start.

Utö Swimrun 2015, Schwimmer +
Foto: Nadja Odenhage

Läufer mit Badekappen sind eher ein ungewöhnliches Bild. Aber nicht beim Utö Swimrun.

Landschaft, Möbel, Monarchie – Schweden ist für viele Dinge bekannt. Am 31. Mai jedoch stand eindeutig die Natur und ihre Bezwingung im Mittelpunkt. 396 Teilnehmer, 198 Teams traten an beim Utö Swimrun 2015, nur 151 Teams durchliefen am Ende die Ziellinie. Um 10.20 Uhr erfolgte auf der schwedischen Insel der Startschuss durch die Wildnis.

Die besten Bilder des Utö Swimrun 2015 haben wir für Sie ober- und unterhalb dieses Artikels in einer Bildergalerie zusammengestellt.

Der Utö Swimrun ist nichts für schwache Nerven

Während man bei einem Triathlon die Disziplinen alleine meistert, trat man beim Swimrun Utö als Team an. Zum einen aus Sicherheitsgründen und zum anderen machte es zu zweit mehr Spaß sich dieser Herausforderung anzunehmen. Eine weitere Besonderheit war zudem, dass die jeweiligen Teammitglieder nicht weiter als zehn Meter im Wasser und 100 Meter an Land voneinander entfernt sein durften.

Die Zieleinläufer meisterten insgesamt 39 Kilometer – 34,7 Kilometer davon per Trailauf durch die Natur, die übrigen 4,3 Kilometer schwimmend durch offenes Gewässer. Dabei gab es lediglich Fahnen, die den Laufweg vage umrissen. Wer jetzt denkt, diese beiden Abschnitte würden sich aneinander anreihen täuscht sich: Die Schwimm- und Laufetappen wechselten sich stetig ab. Wer den besseren Übergang vom Land ins Wasser und umgekehrt vollziehen konnte, machte am Ende einige Sekunden gut.

Es galt insgesamt 15 Schwimmabschnitte zu meistern. Der längste von ihnen war etwa 970 Meter lang. Die Wassertemperatur lag laut Veranstalter zwischen 8° und 12°. An Land boten sich den Teilnehmern verschiedene Untergründe und Umgebungen zum Laufen. Vom Sandweg bis zur kurzen Klettereinheit auf felsigem Gebiet war alles dabei.
Swimrun Utö 2015, Mixteam +
Foto: Erik Westberg

Die Swimrunner durften sich nur 10 Meter (im Wasser) bzw. 100 Meter (an Land) voneinander entfernen.

Auch ein deutsches Team war beim Utö Swimrun dabei

Teilnehmer aus über 15 Nationen kamen am 31. Mai nach Schweden um beim Utö Swimrun 2015 alles zu geben. Darunter war auch ein deutsches Männerteam angereist. Nach 4:28:37 Stunden kamen Andre Hook und Wolfgang Grohe im Ziel an und belegten damit Platz 10 der Gesamtwertung mit einem Abstand von 31:49 Minuten zum ersten Platz. Diesen konnten sich die Schweden nicht selbst sichern, sondern Nicolas Remires aus Frankreich und Julian Dent aus Österreich, die 3:56:48 Stunden für die Strecke brauchten. Silber holten sich Björn Englund und Oscar Olsson mit einer Zeit von 4:02:45 Stunden. Auf den dritten Treppchenrang schafften es Rasmus Regnstrand und Niklas Vallenholm nach einer Zeit von 4:04:01 Stunden. Für sie war es ein Heimsieg.

Platz 1 der Frauenteams des Utö Swimrun schneller als Mix-Team

Die schwedischen Frauen ließen sich von der angereisten Konkurrenz nichts vormachen und sicherten sich alle drei Treppchenplätze. Auf Platz eins und damit auch schneller als der erste Platz der Mix-Teams kamen Caroline Holmqvist und Kristin Larsson, die für die 39 km lange Swimrun-Strecke 4:32:26 Stunden brauchten. Platz zwei sicherten sich Annika Ericsson und Maria Edstedt mit 4:41:25 Stunden und der dritte Platz ging an Charlotta Nilsson und Bibben Nordblom mit einer Zeit von 4:56:57 Stunden.

Bei den gemischten Teams kamen nach 4:45:29 Stunden die Schweden Pär Kristoffersson und Fanny Danckwardt-Lillieström ins Ziel. Knappe sechs Minuten später folgte das Team um Johan Johansson und Anna Schlosser mit einer Zeit von 4:51:35 Stunden. Dritte wurden in dieser Kategorie die Finnin Sanna Duvebrant und der Schwede Philip Berglöf, die 4:54:50 Stunden brauchten.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Rebecca Shala 05.06.2015
Lesen Sie auch: Mit Olympia-Gold zur Welt-Leichtathletin
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Triathlon
Nasskalte Premiere des Allgäu SwimRun
Erster Allgäu Swimrun Oy-Mittelberg 2016

Foto: Robert Kampczyk

48 Zweierteams kämpften beim ersten Allgäu SwimRun über 27 Kilometer an Land und im Wasser... ...mehr

Hart umkämpftes Rennen beim Ötillö Swimrun 1000 Lakes
Ötillö Swimrun 2016 - Team

Foto: Veranstalter

"Brutal, aber eine tolle Herausforderung" - das war die Kurzbeschreibung des Ötillö Swimru... ...mehr

Deutscher Megaerfolg auf Hawaii
Sieger beim Ironman Hawaii 2016

Foto: www.ironman.com.

Jan Frodeno verteidigt seinen Weltmeistertitel gegen Dauerrivalen Sebastian Kienle. Patric... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Ein Crosslauf der besonderen Art
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG