Top Themen: Triathlon-Kalender | Triathlon-Schuhe | Schwimmtraining | Ironman-Training | Kurzdistanz-Training | Volkstriathlon-Training

Ultratriathlon Switzerland Jeden Tag ein Ironman - zwanzig Tage lang

Beim Switzerland Ultratriathlon haben vier Triathleten an zwanzig aufeinander folgenden Tagen täglich einen Ironman absolviert. Neun weitere haben einen zehntägigen Ultratriathlon hinter sich gebracht.

06092016 Switzerland Ultratriathlon +
Foto: Veranstalter

Jeden Morgen wurde im Freibad Buchs geschwommen.

Insgesamt 4.520 Kilometer hat jeder der vier Double Deca Finisher in den letzten zwanzig Tagen zurückgelegt. Jeden Tag standen sie um sieben Uhr im Freibad Buchs und schwammen 76 Bahnen im 50-Meter-Becken (3,8 km). Danach wechselten sie aufs Rennrad und fuhren in einem 9-Kilometer-Rundkurs zwanzig Mal den Rheindamm hoch Richtung Sevelen und wieder zurück zum Freibad (180 km). Zum Abschluss des Tages wartete dann noch ein Marathon über 42,2 km. "Eigentlich immer noch unvorstellbar, dass diese Distanzen zwanzig Tage in Folge machbar sind", sagt OK-Präsident Jeff Lüscher, der mit seinem Team seit über drei Wochen nonstop vor Ort ist. "Ein bisschen verrückt war die Idee schon. Aber die Stimmung unter den Athleten und die vielen begeisterten Helfer und Zuschauer haben uns drei Wochen lang getragen."

Zweiter Platz und Schweizer Rekord für Daniel Meier

Einer der Athleten, die 20 Tage lang ununterbrochen durchgehalten haben, ist der Winterthurer Daniel Meier. Als einziger Schweizer am Start darf er sich nun den Landesrekord auf die Fahne schreiben: 275:29:54 Stunden.

"Es war das Rennen meines Lebens", sagt der 43-Jährige, der selbst einer der Initiatoren des Wettkampfs war. "Diese Doppelbelastung als Athlet und Organisator habe ich in den ersten Tagen deutlich gespürt. Es zwang mich, das Rennen langsam anzugehen – und das hat sich als Glücksfall herausgestellt." Von acht gestarteten Athleten war am sechsten Tag nur noch die Hälfte im Rennen, Daniel Meier war lange auf Rang vier. Schlussendlich kämpfte sich Meier auf den zweiten Schlussrang vor – hinter dem Briten David Clamp, der von Anfang an die Spitze übernommen hatte und in 252:21:16 Stunden siegte. "Ich hatte permanent Angst, dass etwas passiert und ich das Rennen nicht beenden kann", gibt Meier zu. "Das zermürbt einen mental. Umso mehr freue ich mich nun über die erbrachte Leistung und natürlich über den Podestplatz!"
06092016 Switzerland Ultratriathlon +
Foto: Veranstalter

Die 180-km-lange Radstrecke führte über dem Rheindamm.

Parallel zum Double Deca fand auch ein zehnfacher Ultratriathlon statt (Deca). Die zwölf angemeldeten Athleten starteten zehn Tage später und liefen am selben Tag ins Ziel wie ihre Double Deca Kollegen. Insgesamt erreichten beim Deca neun Athleten das Ziel – andere mussten aufgeben oder legten ein paar Tage Pausen ein.

Drei neue Weltrekorde beim Switzerland Ultratriathlon

Sieger des Deca Ultratriathlon wurde Richard Widmer aus Deutschland, der mit einer Gesamtzeit von 106:11:53 Stunden den bisherigen Weltrekord klar unterbieten konnte. Den zweiten Weltrekord beim Ultratriathlon
06092016 Switzerland Ultratriathlon +
Foto: Veranstalter

Im Anschluss wurde noch ein Marathon gelaufen.

sicherte sich die Österreicherin Alexandra Meixner, die mit zwanzig Ironman in 20 Tagen den bisherigen Rekord von 11 Ultratriathlons in Folge pulverisierte. Und schliesslich ist auch der Sieger des Double Deca, der Brite David Clamp, neuer Weltrekordhalter – bisher hat schlicht noch kein Wettkampf über 20 Tage stattgefunden, der offiziell beim Ultratriathlon-Weltverband IUTA registriert war. Somit hat jeder der vier Athleten, die den Double Deca gefinisht haben, gleichzeitig einen Landesrekord aufgestellt. Nebst David Clamp, Daniel Meier und Alexandra Meixner kann sich deshalb auch der Franzose Goulwenn Tristant Landesrekordhalter nennen.

Zieleinläufe mit Alphornklängen

Nach zehn oder gar zwanzig langen Tagen waren die Zieleinläufe am letzten Tag sehr bewegend. "In mir brodelte ein Vulkan an Emotionen, den ich einfach explodieren lassen musste", erinnert sich Daniel Meier. Rund 70 Zuschauer feuerten die Athleten an, darunter zahlreiche der freiwilligen Helfer von Swiss Volunteers, die als Verkehrsposten, Küchencrew oder Schwimmlängenzähler den Anlass erst ermöglicht haben. Als Überraschung und musikalische Begleitung organisierte OK-Präsident Jeff Lüscher das Alphorn-Quartett "Walserecho" aus Triesenberg.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

06.09.2016
Lesen Sie auch: Über 10.000 Schüler beim Mini-Marathon
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Triathlon
Jan Raphael siegte beim ältesten Langdistanz-Triathlon Europas
13092016 Challenge Almere Amsterdam

Foto: Charlie Crowhurst / Getty images 2016

Die Challenge Almere-Amsterdam 2016 fand zum 36. Mal statt und ist damit die älteste Langd... ...mehr

Nikolaus Wihlidal siegte auf der Olympischen Distanz
06092016 Austria Triathlon

Foto: Markus Kreiner

Der Austria Triathlon Podersdorf ist das älteste Triathlon-Event Österreichs. Nikolaus Wih... ...mehr

Schweizer Doppelsieg über 5.500 Höhenmeter
Inferno Triathlon 2016 Sieger Jan van Berkel

Foto: Swiss-Image

Schwimmen, Radfahren, Laufen - so einfach hört sich Triathlon an. Beim Inferno Triathlon i... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Jeden Tag ein Ironman - zwanzig Tage lang
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG