Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | A - Z
Alle Themen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Deutscher Triathlet Nils Frommhold

Nils Frommhold ist ein Triathlon-Profi auf der Lang- und Mitteldistanz, der schon einen Sieg bei der Challenge Roth feiern konnte und 2014 auf Hawaii Sechster wurde.

Nils Frommhold auf dem Rad bei der Challenge Roth 2015 +
Foto: Ingo Kutsche

Nils Frommhold gewann 2015 die Challenge Roth.

Nils Frommhold wurde am 17. September 1986 in Berlin geboren. Er studiert Wirtschaftswissenschaften an der freien Universität Hagen. Nils Frommhold trainiert unter Trainer Wolfram Bott beim Verein Triathlon Potsdam und wohnt in Freiburg. Die ersten internationalen Erfahrungen im Triathlon konnte Nils Frommhold 2008 in Vancouver sammeln und erreichte Platz Sieben bei der U23 Triathlon-Weltmeisterschaft.

2011 erlitt Nils Frommhold einen Ermüdungsbruch im Schienbein und musste neun Monate pausieren. Seinen ersten Ironman bestritt Nils Frommhold 2012 und wurde auf Anhieb Ironman Champion in Arizona mit sehr guten 8:03:16 Stunden.

2013 legte er sein Augenmerk auf die Mitteldistanz und konnte drei dritte Plätze bei der Challenge Walchsee-Kaiserwinkl, dem Ironman 70.3 Augusta sowie dem Ironman 70.3 Miami und einen zweiten Platz beim Ironman 70.3 Zell am See einfahren. Immer blieb er dabei deutlich unter der Vier-Stunden-Marke und erreichte in einem schnelle Rennen in Miami sogar eine Zeit von 3:44:15 Stunden.

2014 begann für Nils Frommhold erfolgreich. Beim Ironman South Africa konnte er seinen zweiten großen Sieg feiern und lief nach 8:26:07 Stunden als Erster über die Ziellinie. Vor dem Highlight, der Ironman-WM auf Hawaii, erzielte Nils Frommhold einen zweiten Platz beim Ironman 70.3 Luxemburg und einen starken fünften Platz bei der 70.3-WM im kanadischen Mont Tremblant in 3:46:25 Stunden. Zwischen beiden Mitteldistanz-Rennen gelang ihm mit dem zweiten Platz bei der Challenge Roth ein weiterer großes Erfolg. Mit 8:00:39 Stunden verpasste Nils Frommhold nur hauchdünn sein erstes Sub-8-Finish.

Am Ende einer ereignisreichen Saison zeigte Nils Frommhold am 11. Oktober beim Ironman Hawaii erneut, dass er in die Weltspitze gehört. Beim Sieg von Sebastian Kienle und dem dritten Platz von Jan Frodeno gelang ihm ein herausragender sechstes Platz in 8:22:29 Stunden.

2015 startete für Nils Frommhold mit einem fünften Platz beim Ironman Melbourne, wo er nach 8:12:58 Stunden ins Ziel lief. Nach einem zweiten Platz beim Ironman 70.3 Austria konnte er sich mit dem Sieg bei der Challenge Roth über seinen bis dahin größten Erfolg freuen. Gleichzeitig bedeutete seine extrem schnelle Siegerzeit von 7:51:28 Stunden seine erste Zeit unter acht Stunden und dementsprechend eine neue persönliche Bestzeit. Mit dem Sieg beim Ironman 70.3 Gdynia in Polen startete die Vorbereitung auf die beiden Weltmeisterschafts-Rennen über die Mittel- und Langdistanz.

Ein 23. Platz bei der Ironman-70.3-WM in Zell am See und nur der 52. Platz beim Ironman Hawaii in 9:16:44 Stunden konnten Nils Frommhold nicht zufriedenstellen und spiegelten sein Potential vom Sieg bei der Challenge Roth und dem sechsten Platz in Hawaii aus dem Vorjahr nicht wider.

Das folgende Jahr 2016 begann im Juni und Juli mit einem Sieg beim Ironman 70.3 Switzerland in Rapperswil-Jona und dem zweiten Platz beim Ironman 70.3 Norway vier Wochen später in schnellen 3:45:05 Stunden. Bei der Titelverteidigung bei der Challenge Roth war schnell klar, dass es im Weltrekord-Rennen von Jan Frodeno nur um den zweiten Platz ging. Diesen hatte Nils Frommhold bis wenige Meter vor dem Ziel sicher, wurde jedoch noch kurz davor abgefangen. Mit dem dritten Platz in 7:56:23 Stunden erreichte er dennoch seine zweitbeste Langdistanz-Leistung.

Homepage: www.nils-frommhold.de
Facebook: Nils Frommhold auf Facebook
Twitter: Nils Frommhold auf Twitter
Autor: Kerstin Jensen 15.09.2016
ARTIKEL ZUM THEMA Nils Frommhold
Ironman Hawaii Kailua-Kona 2015Frodeno feiert historischen Sieg

Nach dem Gewinn der Europameisterschaft und der Ironman 70.3 Weltmeisterschaft ist Jan Frodeno bei der Weltmeisterschaft auf Hawaii ein historischer Sieg gelungen. ...mehr

Foto: Ingo Kutsche
Ironman Hawaii Kailua-Kona 2015
Ironman Hawaii Kailua-Kona 2015Favoriten für Ironman-WM kommen aus Deutschland

Am 10. Oktober startet wieder das prestigeträchtigste Triathlon-Rennen der Welt. Jan Frodeno und Sebastian Kienle stehen beim Ironman Hawaii 2015 ganz oben auf der Liste der Sieg-Anwärter.  ...mehr

Foto: quattro media
Ironman Hawaii Kailua-Kona 2015
Challenge Roth 2015Frommhold ist Deutscher Meister

3.400 Einzelstarter und 650 Staffeln starteten bei der Challenge Roth. Nils Frommhold gewann die Langdistanz nach 7:51:28 Stunden. Wir berichten mit gleich zwei Fotogalerien und Video. ...mehr

Foto: Norbert Wilhelmi
Challenge Roth 2015
Ironman 70.3 Mont Tremblant 2014Gomez siegt vor Frodeno

Bei der Ironman 70.3 Weltmeisterschaft in Mont Tremblant gewinnt Jan Frodeno Silber hinter Javier Gomez. Weltmeister Sebastian Kienle kann Erwartungen nicht erfüllen. ...mehr

Foto: Nils Nilsen/IRONMAN
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Die Favoriten kommen aus der Türkei
Crosslauf-Europameisterschaften

Foto: photorun.net

Die Türkei stellt die Favoriten bei den Crosslauf-Europameisterschaften, die am Sonntag in... ...mehr

Unterschenkelmuskulatur unterbewertet

Die Waden werden beim Laufen deutlich härter belastet als der Quadrizeps. Sie sind die am ... ...mehr

Arne Gabius läuft Hannover-Marathon
Frankfurt-Marathon 2015 Arne Gabius

Foto: photorun.net

Der deutsche Marathon-Rekordler Arne Gabius wird sein nächstes Rennen über die 42,195-km-D... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG