Top Themen: Triathlon-Kalender | Triathlon-Schuhe | Schwimmtraining | Ironman-Training | Kurzdistanz-Training | Volkstriathlon-Training

Ironman 70.3 Kraichgau 2017 Sebastian Kienle dominiert Heimrennen

Eines der bekanntesten Halbdistanz-Rennen Deutschlands fand am Sonntag, den 11. Juni mit dem Ironman 70.3 Kraichgau in Ubstadt-Weiher statt.

Ironman 70.3 Kraichgau 2017 Sebastian Kienle +
Foto: Marc Sjoeberg

Wie so oft legte Sebastian Kienle auf dem Rad den Grundstein für seinen Sieg.

Der Ironman 70.3 Kraichgau gilt als einer der anspruchsvolleren Halbdistanz-Triathlons. Mit rund 1.000 Höhenmetern wird das Kraichgau, das Land der 1.000 Hügel, seinem Namen gerecht. In Sebastian Kienle und Laura Philipp fand die diesjährige Auflage bei heißen Temperaturen zwei ganz souveräne Sieger, die ihrer Konkurrenz in 3:56:00 Stunden und 4:23:05 Stunden keine Chance ließen.

Für runnersworld.de war Marc Sjoeberg beim Ironman 70.3 Kraichgau vor Ort. Seine schönsten Bilder vom Halbdistanz-Triathlon finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Als um neun Uhr am Hardtsee der Startschuss fiel, waren die Temperaturen noch angenehm. Das sonnige Sommerwetter sollte später den Triathleten beim Laufen aber einiges abverlangen. Doch zuvor wollten 1,9 Kilometer schwimmend und 90 Kilometer Rad fahrend bewältigt werden.

Mit knappen zwei Minuten Rückstand aus dem Wasser kommend, startete der Vorjahres-Zweite Sebastian Kienle bei seinem Heimrennen im Kraichgau die Verfolgungs-Jagd. Mit einer beeindruckenden Stärke bezwang er die mit rund 1.000 Höhenmetern recht hügelige Radstrecke und fuhr dabei in einer eigenen Liga. Mit einer Radzeit von 2:10:37 Stunden legte er fast acht Minuten zwischen sich und den Zweitschnellsten auf dem Rad. Dementsprechend ungefährdet startete der Mühlackerer auf den abschließenden Halbmarathon. Wohlwissend, dass ihm unter normalen Umständen keiner mehr das Wasser reichen kann, lief er dennoch schneller als all seine Verfolger. Mit den auf rund 30 Grad steigenden Temperaturen verglichenen schnellen 1:16:37 Stunden baute Kienle seinen Vorsprung kurz vor dem Ziel auf über zehn Minuten aus. Nach 3:56:00 Stunden konnte er sich so zum vierten Mal als Sieger der Halbdistanz im Kraichgau feiern lassen. In einer Sprintentscheidung konnte Markus Rolli den heranstürmenden Marc Dülse um zwei Sekunden schlagen und seinen zweiten Rang trotz fast vier Minuten langsameren Halbmarathons behaupten. Für Rolli stoppte die Uhr nach 4:07:04 Stunden, Dülse überquerte die Ziellinie dementsprechend nach 4:07:06 Stunden.
Ironman 70.3 Kraichgau 2017 Laura Philipp +
Foto: Marc Sjoeberg

Auch Laura Philipp überzeugte mit einer souveränen Vorstellung und gewann mit über zwölf Minuten Vorsprung.

Laura Philipp fliegt durch das Land der 1.000 Hügel zum Sieg

Parallel dazu verlief das Rennen der Frauen. Hier war es Laura Philipp, die das Tempo auf dem Rad diktierte. Im Gegensatz zu Sebastian Kienle hatte sie jedoch nach dem Schwimmen keinen Rückstand aufzuholen, sondern übernahm bereits nach wenigen Kilometern die Führung und baute diese aus. So brummte auch sie mit einer Radzeit von 2:29:05 Stunden der Niederländerin Yvonne van Vlerken als engste Konkurrentin fast neun Minuten auf und ging mit einem beruhigen Zeitpolster auf die Laufstrecke. Dort ebenso nicht locker lassend, vergrößerte Laura Philipp ihren Vorsprung auf über zwölf Minuten und lief nach einem herausragenden Rennen ungefährdet als Siegerin dem Ziel entgegen. Für sie stoppte die Uhr nach 4:23:05 Stunden. Yvonne van Vlerken verlor zwar weitere rund dreieinhalb Minuten beim Laufen, doch konnte ihren zweiten Platz festigen und dieselbe Platzierung wie bereits im Vorjahr erreichen. Sie überquerte die Ziellinie nach 4:35:10 Stunden, bevor Lena Berlinger nach 4:37:13 Stunden relativ knapp dahinter den dritten Platz belegte.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Patrick Brucker 12.06.2017

Hier finden Sie weitere Informationen zum Ironman 70.3 Kraichgau 2017.

Lesen Sie auch: Gipfelstürmung im vierten Anlauf
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Triathlon
Van Lierde zum vierten Mal siegreich

Bei bis zu 28 Grad gingen in Nizza 2.070 Starter über die Ironman-Distanz beim Ironman Fra... ...mehr

Triathlon-Fieber in Hamburg trotz Regen
ITU World Triathlon Hamburg 2017

Foto: Thomas Sobczak

Nach den Sprint-Rennen am Samstag standen am Sonntag, den 16. Juli die Olympische Distanz ... ...mehr

5.000 Triathleten über die Sprintdistanz
ITU World Triathlon Hamburg 2017

Foto: Thomas Sobczak

"The World's Biggest Tri" im Herzen Hamburgs wurde am Samstag, den 15. Juli mit den Wettbe... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Sebastian Kienle dominiert Heimrennen
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG