Top Themen: Triathlon-Kalender | Triathlon-Schuhe | Schwimmtraining | Ironman-Training | Kurzdistanz-Training | Volkstriathlon-Training

Cannes International Triathlon 2017 Sebastian Kienle fährt allen davon

Den auch aus deutscher Sicht stark besetzten Cannes International Triathlon 2017 dominierte Sebastian Kienle, der auf der 95-km-Radstrecke für eine Vorentscheidung sorgte.

Cannes International Triathlon 2017 Sebastian Kienle +
Foto: Marc Sjoeberg

Sebastian Kienle ließ beim Cannes International Triathlon 2017 nichts anbrennen.

Am Ostersonntag, den 16. April gingen an der an der Côte d´Azur beim Cannes International Triathlon rund 2.000 Teilnehmer auf die Strecke. Sebastian Kienle konnte nach dem ersten Wechsel seine Stärke auf dem Rad perfekt ausspielen, übernahm die Führung und fuhr allen davon. Nach 3:53:33 Stunden konnte sich der Ironman-Weltmeister von 2014 über seinen gelungenen Saison-Start freuen. Die Schweizerin Emma Bilham triumphierte nach 4:31:14 Stunden bei den Frauen.

Für runnersworld.de war der Fotograf Marc Sjoeberg beim Cannes International Triathlon 2017 vor Ort. Seine schönsten Bilder vom Triathlon finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Um acht Uhr fiel der Startschuss für alle Einzel- und Staffel-Starter. 113 Kilometer galt es zu überwinden. Gerade die Radstrecke stellte dabei mit ihren 1.500 Höhenmetern eine Herausforderung für Profi- sowie Amateur-Athleten dar. Mit Sebastian Kienle, Andreas Raelert und Maurice Clavel waren auch aus deutscher Sicht drei heiße Eisen im Feuer. Mit rund drei Minuten Rückstand gingen Kienle (26:39 Minuten) und Raelert (26:26 Minuten) nach zwei Kilometern aus dem Wasser. Clavel sorgte unterdessen schon beim Schwimmen für ordentlich Tempo und wechselte als Vierter nach 23:51 Minuten auf das Rad.

Sebastian Kienle beim Cannes International Triathlon 2017 nicht zu schlagen

Stolze 1.500 Höhenmeter, was selbst die meisten Langdistanzen nicht aufweisen können, galt es nun für die Triathleten zu überwinden. Als 17. in die Wechselzone rennend, fuhr sich der amtierende Ironman-Europameister Kienle nach rund der Hälfte der Radstrecke bis auf die Spitzen-Position nach vorne. Mit einer Demonstration seiner Stärke bewältigte er den anspruchsvollen Kurs nach 2:29:49 Stunden über sechs Minuten schneller als der spätere Zweite Léo Bergère, der gleichzeitig Zweitschnellster auf dem Rad war. Auch auf dem abschließenden Laufkurs von 16 Kilometern Länge ließ der Mühlackerer nichts mehr anbrennen. Mit der drittschnellsten Laufzeit auf dem Boulevard de la Croisette brachte Sebastian Kienle seinen erfolgreichen Saison-Start souverän nach 3:53:33 Stunden ins Ziel.
Cannes International Triathlon 2017 Maurice Clavel +
Foto: Marc Sjoeberg

Ordentlich Gas gab auch der Freiburger Maurice Clavel, der das Podest knapp verpasste.

Maurice Clavel und Andreas Raelert auf Platz vier und fünf

Als einziger nach Kienle noch unter vier Stunden blieb Léo Bergère. Mit der zehntschnellsten Laufzeit von 55:06 Minuten konnte er seinen Vorsprung auf die Verfolger nach dem Radfahren verteidigen und nach 3:59:36 Stunden ins Ziel laufen. Von hinten heranstürmend, lief der Vorjahres-Sieger Etienne Diemunsch mit der schnellsten Laufzeit von 51:18 Minuten auf Rang drei nach vorne. Für ihn stoppte die Uhr nach 4:00:42 Stunden. Einen guten vierten Platz sicherte sich der Freiburger Maurice Clavel nach 4:01:28 Stunden. Für den Vorjahres-Dritten Andreas Raelert reichte es beim Cannes International Triathlon 2017 nur zu Platz fünf in 4:02:09 Stunden. Dennoch zeigte der Rostocker beim abschließenden 16-km-Lauf mit 52:05 Minuten die zweitschnellste Laufzeit und somit ein starkes Finish.

Siegerin beim Cannes International Triathlon 2017 kommt aus der Schweiz

Auch im Rennen um den Sieg der Frauen-Konkurrenz fiel die Entscheidung deutlich aus. Wie bei Sebastian Kienle war auch bei Emma Bilham eine konkurrenzlos starke Radzeit der Schlüssel zum Erfolg. Als einzige unter drei Stunden fahrend, brummte sie mit ihrer Splitzeit von 2:55:09 Stunden ihren Verfolgerinnen rund zehn Minuten auf. Nach 4:31:14 Stunden konnte die Schweizerin mit einem guten Lauf ihren Sieg sicher ins Ziel bringen. Auf Platz zwei folgte Charlotte Morel nach 4:38:13 Stunden. Weitere knappe drei Minuten später lief Johanna Daumas Carrier als Drittplatzierte in 4:41:01 Stunden über den Zielstrich.

848 Triathleten erreichen als Einzelstarter das Ziel in Cannes

Den Cannes International Triathlon 2017 konnten 848 Athleten als Einzelstarter bezwingen. Damit konnte der Veranstalter gegenüber dem Vorjahr ein Plus von genau 70 Finishern verbuchen und für viele Triathleten den erfolgreichen Start einer langen Triathlon-Saison bilden.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Patrick Brucker 16.04.2017

Hier finden Sie weitere Informationen zum Cannes International Triathlon 2017.

Lesen Sie auch: Philipp Pflieger egalisiert Halbmarathon-Bestzeit in Kärnten
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Triathlon
Favoritensieg im Allgäu durch Frodeno und Ryf

Während sich Daniela Ryf beim 35. Allgäu-Triathlon in Topform präsentierte, gewann in Imme... ...mehr

Schweizer siegen bei 20. Jubiläum erneut

Samuel Hürzeler und Nina Brenn gewannen den vielleicht schönsten Triathlon in den Schweize... ...mehr

Das Trainingsgeheimnis des Ironman-Weltmeisters
Frodeno 0817

Foto: FX_MAKESAPICTURE

Wenn er startet, steht der Sieger meist schon fest – Jan Frodeno ist der Triathlon-Superst... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Sebastian Kienle fährt allen davon
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG