Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | A - Z
Alle Themen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Erster deutscher Sieger des Ironman Hawaii Thomas Hellriegel

Der Triathlet Thomas Hellriegel siegte als erster Deutscher beim Ironman Hawaii.

Thomas Hellriegel, der auch unter dem Spitznamen "Hell of Wheels" bekannt ist, wurde am 14. Januar 1971 in Bruchsal geboren. Er gehört zu Deutschlands erfolgreichsten Triathleten auf der Langdistanz.

Thomas Hellriegel war regelmäßig bester Deutscher beim Ironman auf Hawaii. Dort ging er elf Mal an den Start und war sechs Mal als schnellster Deutscher im Ziel auf dem Alii Drive in Kailua-Kona. 1997 gewann er als erster Deutscher den Ironman Hawaii und krönte sich so zum Weltmeister. Insgesamt stand er in Hawaii gleich vier Mal auf dem Podest - neben seinem Sieg, wurde er 1995 und 1996 jeweils Zweiter und 2001 Dritter. Weitere vier Mal platzierte sich Thomas Hellriegel unter den Top-Acht der Welt.

Zu seinen weiteren großen sportlichen Erfolgen zählen die Siege beim Ironman Lake Placid 1999, dem Ironman Neuseeland 2000 und dem Ironman Lanzarote 2003. Bei den Deutschen Meisterschaften 2007 und 2008, die innerhalb der Challenge Roth ausgetragen wurden, gewann Thomas Hellriegel als Gesamt-Vierter und -Sechster jeweils den DM-Titel.

Acht Jahre war Thomas Hellriegel Mitglied im Kader der Deutschen Triathlon Union. Nach seinem Ausscheiden ist er in den freiwilligen Sonderkader Trainingskontrollen beigetreten. Ab 2005 ist er in das neu geschaffene Kontrollsystem der DTU-Profilizenz eingebunden und wurde auch im Training mehrfach kontrolliert.

Auch nach seinen erfolgreichsten Zeiten als Weltklasse-Athlet absolviert Thomas Hellriegel zahlreiche Triathlons von der Kurz- bis zur Langdistanz. Dabei konnte er unter anderem beim TriRun Linz (2008), Rothsee-Triathlon (2009), Crailsheimer Triathlon (2010), TriStar 111 in Estland (2011, 2012), TriStar Kufstein (2012), Ocean-Lava Triathlon auf Lanzarote (2012) und dem Würzburg-Triathlon (2015) Siege feiern.

Einen geplanten Start bei der Challenge Roth 2015 musste Thomas Hellriegel aufgrund von Verletzungs-Problemen absagen. Ein Jahr später stand er dann an der Startlinie in Roth. Während Jan Frodeno die Weltbestzeit pulverisierte, stieg Thomas Hellriegel nach schnellen 49:01 Minuten als Gesamt-Zwölfter aus dem Wasser. Beim Radfahren hatte er auf den letzten 40 Kilometern mit Rückenbeschwerden zu kämpfen und verlor etwas an Zeit. Dennoch war nach 5:33:23 Stunden am Ende der Radstrecke eine starke Leistung um achteinhalb Stunden möglich. Doch da sich die Beschwerden verschlimmerten, stieg Thomas Hellriegel nach etwa dem Drittel der Marathonstrecke aus.

Homepage: www.thomas-hellriegel.de
20.09.2016
ARTIKEL ZUM THEMA Thomas Hellriegel
Treffen der Triathlon-EliteStarkes Profifeld beim Ironman in Frankfurt

Am 7. Juli trifft sich die Triathlon-Elite wieder in Frankfurt. Der Ironman in der Mainmetropole gilt für viele Sportler als Saisonhöhepunkt. ...mehr

Foto: Norbert Wilhelmi
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Kurz, schnell, steil
Neureuth Sprint Tegernsee 2016

Foto: BERG Outdoor

Der Neureuth Sprint am Tegernsee fand 2016 zum ersten Mal statt. Bei der Bergsprint-Laufve... ...mehr

Kenenisa Bekele in Marathon-Weltspitze angekommen
Kenenisa Bekele

Foto: photorun.net

Kenenisa Bekele aus Äthiopien hat beim Berlin-Marathon 2016 um sechs Sekunden einen neuen ... ...mehr

5.000 Läufer rennen um den Tegernsee
Tegernseelauf 2016

Foto: Felix Wolf

Leichter Nieselregen und 13 Grad konnten 5.000 Läufer nicht davon abhalten, beim Tegernsee... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG