Top Themen: Triathlon-Kalender | Triathlon-Schuhe | Schwimmtraining | Ironman-Training | Kurzdistanz-Training | Volkstriathlon-Training

Challenge Dubai 2015 Wellen, Sandsturm und Wind in Dubai

Bei der Challenge Dubai 2015 konnten sich Daniela Ryf und Terenzo Bozzone durchsetzen. Michael Raelert fiel aufgrund einer Zeitstrafe vom zweiten auf den dritten Platz.

Challenge Dubai 2015 +
Foto: Getty Images

Unruhige Auftaktdisziplin: Starker Wellengang sorgte für ein anspruchsvolles Schwimmen.

THEMEN

Triathlon

Nach der Änderung der Schwimmstrecke aufgrund des hohen Wellengangs stieg der Ex-Schwimmprofi Andy Potts mit einem Abstand von nur etwa sechs Sekunden als Erster aus dem Wasser, gefolgt von dem Spanier Javier Gomez und dem Australier Pete Jacobs.

Knappe Entscheidung auf der Radstrecke

Auf der Radstrecke der Challenge Dubai 2015 dominierte der Däne Martin Jensen, welcher bei anhaltend starken Böen seine verlorene Zeit beim Schwimmen wieder wett machte. Knapp hinter ihm, mit nur 30 Sekunden Abstand, folgte Michael Raelert. Nach 60 Kilometern auf dem Rad wurde Jensen schließlich von Bozzone überholt, welcher zudem einen 90-Sekunden-Vorsprung auf Raelert herausfahren konnte. Anschließend ließ sich Bozzone den Sieg aber nicht mehr nehmen.

Schweizerin gewinnt das Frauenrennen bei der Challenge Dubai 2015

Im Frauenfeld der Challenge Dubai 2015 konnte sich die Schweizerin Daniela Ryf durchsetzen. Hinter ihr kamen Heather Wurtele aus Kanada und die Dänin Helle Frederiksen ins Ziel, nachdem überraschenderweise die Amerikanerin Lauren Brandon als Erste aus dem Wasser stieg.

Strafminuten für Falschfahrer

Nach dem Rennen bekamen Raelert, Bozzone, Kung, Potts und Collins nachträglich eine Zeitstrafe von vier Minuten, der Vorwurf: Sie sollen in einem Kreisverkehr die falsche Ausfahrt genommen haben und dadurch etwa vier Minuten gewonnen haben. Dadurch rutschte Raelert von dem zweiten auf den dritten Platz und Tim Reed wurde Zweiter.

Die beiden Sieger der Challenge Dubai konnten jeweils 65.000 Dollar Preisgeld gewinnen. In der sogeannten Triple-Crown-Series folgen noch die Challenge Oman und Challenge Bahrain. Die Sieger der Serie erhalten jeweils 1 Million US-Dollar.

Hier die Ergebnislisten der Challenge Dubai 2015, inklusive Strafzeiten der Männer


Männer:
1. Terenzo Bozzone (NZL) 3:45:45 (+ 4 Min.)
2. Tim Reed (AUS) 3:46:35
3. Michael Raelert (GER) 3:46:49 (+ 4 Min.)
4. Bart Aernouts (BEL) 3:47:13
5. Martin Jensen (DEN) 3:47:19
6. Eneko Llanos (ESP) 3:47:20
7. Domenico Passuello (ITA) 3:48:04
8. Trevor Wurtele (CAN) 3:49:06
9. Manuel Kung (SUI) 3:49:39 (+ 4 Min.)
10. Joe Gambles (AUS) 3:50:23

Damen:
1. Daniela Ryf (SUI) 4:05:01
2. Heather Wurtele (CAN) 4:09:21
3. Helle Frederiksen (DEN) 4:11:43
4. Jodie Swallow (GBR) 4:13:35
5. Annabel Luxford (GBR) 4:15:55
6. Alicia Kaye (CAN) 4:19:47
7. Meredith Kessler (USA) 4:22:41
8. Leanda Cave (GBR) 4:25:22
9. Svenja Bazlen (GER) 4:25:57
10. Lauren Brandon (USA) 4:27:39
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Melanie Raidl 03.03.2015
Lesen Sie auch: 1.500 Läufer werden erwartet
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Triathlon
Patrick Lange ist der neue Held von Hawaii

Beim der Ironman-WM auf Hawaii überrannte Patrick Lange 2017 im Marathon alle anderen. Nac... ...mehr

49 Teams aus aller Welt am Start
Allgäu SwimRun 2017

Foto: Friedemann Hinsche

Kaltes Wasser empfing die 49 Teams beim Allgäu SwimRun in Oy-Mittelberg, der aus 23,5 Kilo... ...mehr

Beim Swimrun dominierten die Schweden
ÖTILLÖ Swimrun 1000 Lakes 2017

Foto: Jakob Edholm / ÖTILLÖ 1000 Lakes

Bei der zweite Auflage des bedeutendsten deutschen Swimrun-Rennens, des ÖTILLÖ Swimrun 100... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Wellen, Sandsturm und Wind in Dubai
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG