Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Frankfurt-Marathon | Marathon-Reisen | Berlin-Marathon | Marathon-Kalender | Laufen

7.000 Premieren-Läufer Ruhrgebiet erlaufen beim Vivawest-Marathon 2013

Mit dem Vivawest-Marathon hat der Pott endlich wieder einen Städte verbindenden Marathon. Florian Neuschwander gewann die Premiere in 2:25:57 Stunden.

„Endlich haben wir wieder einen großen Ruhrgebiets-Marathon,“ freute sich Marathonläufer Thomas Conrad auf der Strecke. Der Vivawest-Marathon 2013, der in einer großen Runde von Gelsenkirchen über Essen, Bottrop und Gladbeck zurück nach Gelsenkirchen führte, war sein fünfter Marathon. Der vorherige war die Vorgänger-Veranstaltung des Vivawest-Marathons, der 2009 zum letzten Mal ausgetragene Zwillings-Marathon von Dortmund und von Oberhausen nach Essen.

Für runnersworld.de war Norbert Wilhelmi vor Ort und hat die Premierenveranstaltung des Vivawest-Marathons 2013 in Bildern festgehalten. Seine schönsten Impressionen zeigen wir Ihnen in der Fotogalerie weiter oben.


Das Highlight der abwechslungsreichen Strecke erreichten Marathon- und Halbmarathon-Läufer beim Vivawest-Marathon schon nach fünf Kilometern. Dann liefen sie direkt auf den beeindruckenden Förderturm zu, das Wahrzeichen der Zeche Zollverein. Danach ging es über das Zechengelände - die Kokerei beeindruckte mit ihren riesigen rostigen Rohren und spätestens hier fühlte jeder Läufer: Du bist im Pott! Ganz nach dem Motto des Vivawest-Marathons 2013: Laufen, wo das Herz schlägt. In den Zechensiedlungen feierten mit den Läufern zwar nicht besonders viele, aber umso herzlichere und direkte Zuschauer („Schätzchen, jetzt kannsse aber nicht aufgeben!“), kleine Kinder genauso wie innige alte Ehepaare und junge Männer in Trainingshosen und Pantoffeln. Viele grüne Abschnitte zeigten eine weitere Seite des Ruhrgebiets. Lag gerade links noch ein Fabrik-Gelände, blickten einen auf der rechten Seite schon Pferde auf einer idyllischen Koppel an. Eine weitere Besonderheit hatten sich die Veranstalter in der Essener Innenstadt ausgedacht: Hier lief das Feld der Marathon-Läufer mitten durch das Einkaufszentrum Rathaus Galerie Essen. Allerdings gab es dort eher schlechte Luft statt guter Stimmung. Diese kam an der Strecke vor allem an den Stimmungsnestern auf, an denen Moderatoren, Sambabands und Musikgruppen Läufer und Zuschauer antrieben.
Ruhrgebiet erlaufen beim Vivawest-Marathon 2013 +
Foto: Norbert Wilhelmi

Die Strecke des Vivawest-Marathons führte vorbei am UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen, bekannt als die „schönste Zeche der Welt“.

Ein einsames Rennen lief der große Favorit auf den Marathonsieg, Florian Neuschwander. Nach 2:25:57 Stunden lief er mit einer guten Viertelstunde Vorsprung als Sieger über die Ziellinie. „Das Ruhrgebiet laufend zu erleben, war faszinierend. Die Zechenkultur war was für das Auge, die Wohnsiedlungen und ihre Menschen für meine Motivation auf der Strecke. Die Zuschauer waren wirklich klasse und mit meiner Zeit bin ich vier Wochen nach dem Bonn Marathon auch zufrieden“, sagte der deutsche Spitzenläufer unmittelbar nach dem Zieleinlauf, der sich zudem über eine Siegprämie in Höhe von 1.000 Euro freuen konnte. Auf die Verpflichtung von Spitzenläufer aus dem Ausland hatten die Organisatoren bewusst verzichtet. Platz 2 und 3 gingen an Christian Bröring (2:41:24) und Patrick Loos (2:42:01).

Bei den Frauen siegte die Saarbrückenerin Karen aus der Fünten (3:04:53) vor der Essenerin Claudia Mordas (3:09:00), die sich gleichzeitig den Titel der extra eingeführten Wertung „Ruhrgebietsmeisterin“ sichern konnte. Dritte Frau wurde Cornelia Buß in 3:16:56 Stunden.

Den teilnehmerstärkeren Halbmarathon gewann Tolger Arnold in 1:16:19 Stunden vor Mathias Kamp (1:16:38) und Andreas Schmeinck (1:17:12). Schnellste Frau war die für TUSEM Essen startende Felicitas Vielhaber in 1:22:48 Stunden, knapp drei Minuten vor Vanessa Rösler von der LG Olympia Dortmund (1:25:26). Rang drei belegte Silke Schäpers (1:47:43).

Knapp 7.000 Teilnehmer hatten für den Vivawest-Marathon, den neuen Ruhr-Marathon, gemeldet, 1.680 für die große Marathonrunde, 3.869 Läufer und Walker für den Halbmarathon. Ins Ziel am Musiktheater Gelsenkirchen liefen 1.195 Marathonläufer, 2.547 Halbmarathonläufer und 206 Halbmarathon-Walker. Daneben gingen beim Vivawest-Marathon etwa 600 Schülerinnen und Schüler und rund 800 Marathonstaffel-Läufer an den Start. Der Start erfolgte beim Vivawest-Marathon übrigens bewusst nicht mit Startpistole - sondern nach einer Schweigeminute für die Opfer des Boston-Marathons und dem Aufsteigen von weißen Luftballons.

Der WDR berichtete in einer Sondersendung vom Marathon. Diese Sendung finden Sie in der Mediathek.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Britta Ost 12.05.2013

Hier finden Sie weitere Informationen zum Vivawest Marathon Gelsenkirchen 2017.

Lesen Sie auch: Marathon am Limit
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Marathon am Limit
Dolomiten-Marathon Brixen 2016

Foto: Veranstalter

Eine doppelte Herausforderung war in diesem Jahr der Dolomiten-Marathon in Brixen. Zu den ... ...mehr

Jetzt drei Distanzen plus Staffeln beim Trail Marathon
Trail Marathon Heidelberg

Foto: Tomás Ortiz-Fernandez

Am 2. Oktober beim vierten Trail Marathon Heidelberg wird es erstmals neben dem Marathon u... ...mehr

Marathonstrecke war eine riesige Partymeile
Musikgruppen beim Berlin-Marathon

Foto: JC Binetti

Beim Berlin-Marathon 2016 waren nicht nur knapp 36.000 Läufer auf der Strecke, sondern auc... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Ruhrgebiet erlaufen beim Vivawest-Marathon 2013
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG