Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | Laufhelden | A - Z
Alle Themen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Deutsche Langstreckenläuferin Alina Reh

Alina Reh ist eine deutsche Langstreckenläuferin von der Schwäbischen Alb, die sich hauptsächlich auf die 5.000 Meter konzentriert.

Alina Reh nach ihrem Silberlauf bei der U23-EM +

Alina Reh gewann 2017 Silber bei der U23-EM in Polen.

Alina Reh, geboren am 23. Mai 1997, ist eine deutsche Langstreckenläuferin und deutsche Jugend-Leichtathletin des Jahres 2014. Seit 2016 startet sie für den SSV Ulm 1846.

Bei der U18-WM 2013 wurde Alina Reh Fünfte über die 3.000 Meter. Ebenfalls 2013 konnte sie den Titel der Deutschen U18-Meisterin über diese Distanz erlaufen. Auch abseits der Bahn konnte Alina Reh 2013 schon Erfolge verbuchen. Bei der Cross-Europameisterschaft wurde sie in der U20 Fünfte und gewann Bronze in der Mannschaft.

Persönliche Bestleistung über 3.000 Meter in 9:05,07 Minuten lief sie 2014 bei den Olympischen Jugendspielen in China und sicherte sich damit die Silbermedaille in neuem deutschen U18-Rekord. In dieser Altersklasse hält sie außerdem die Deutschen Rekorde über 5.000 Meter (15:55,82 Minuten) und zehn Kilometer (33:32 Minuten). Auch die DM-Titel über 3.000 Meter in der U18 und 5.000 Meter der U20 zählen zu den Erfolgen von Alina Reh, die sie 2014 erzielte. Im Gelände steigerte sie sich auf den vierten Platz bei der Cross-EM und verteidigte damit ihr Mannschafts-Bronze.

Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften 2015 in Karlsruhe ging Alina Reh erstmals in der Erwachsenenklasse an den Start. Mit einer Zeit von 9:08,53 Minuten über die 3.000 Meter wurde sie Dritte. Im Juli dieses Jahres fuhr sie bei den U20-Europameisterschaften im schwedischen Eskilstuna den Doppelsieg über 3.000 und 5.000 Meter ein. Nur eine Woche danach lief sie bei der U20-DM über 5.000 Meter zu ihrem nächsten Titel. Gar zu Gold reichte es am Ende des Jahres bei der Cross-EM. Bei ihrem ersten Start bei den Junioren U23 lief sie im Einzel auf den dritten Platz und konnte sich in der Mannschaft sogar über den Sieg freuen.

Zum Jahr 2016 wechselte Alina Reh vom TSV Erbach zum SSV Ulm 1846. Von einer Verletzung ausgebremst, gelang es ihr und ihrem neuem Trainer dennoch, bei den U20-Weltmeisterschaften im polnischen Bydgoszcz den neunten Rang zu erzielen. Dabei verbesserte sie den deutschen U20-Rekord auf 15:41,62 Minuten. Verteidigen konnte Alina Reh ihren Altersklasse-Titel über 5.000 Meter bei der DM.

Im Februar des neuen Jahres lief Alina Reh bei der Hallen-DM über 3.000 Meter zum Titel bei den Erwachsenen. In 8:53,56 Minuten und somit persönlicher Bestleistung ließ sie Gesa Krause und Hanna Klein hinter sich. Damit qualifizierte sie sich für die Hallen-Europameisterschaften in Belgrad, wo sie den achten Platz belegen konnte. Mit einem Paukenschlag startete Alina Reh in die Freiluft-Saison. Ende April pulverisierte sie ihre 5.000-Meter-Bestzeit um über 25 Sekunden und steigerte sich beim Berliner Läufer-Meeting auf 15:16,39 Minuten, womit sie die Norm für die Weltmeisterschaften in London erfüllte. Ihren Teil zum Titel des Team-Europameisters trug Alina Reh in Lille mit einem dritten Platz über die 5.000 Meter bei. Zu einer weiteren Bestzeit auf ihrer Paradestrecke lief sie bei der U23-EM im polnischen Bydgoszcz. In 15:10,57 Minuten musste sie sich nur der Türkin Yasemin Can geschlagen geben.

Ihre bis dahin größte Meisterschaft lief die 20-jährige Alina Reh im August in London. Bei den Weltmeisterschaften startete sie über 5.000 Meter. Hier zeigte sie im Vorlauf ein sehr couragiertes Rennen. Während für das Finale der besten 15 Zeiten von unter 15:10 Minuten nötig gewesen wären, verpasste sie dieses am Ende mit 15:10,01 Minuten als 17. knapp. Dennoch konnte sich Alina Reh bei ihrem ersten Auftritt auf der ganz großen Bühne teuer verkaufen - nur sieben deutsche Frauen liefen jemals die 5.000 Meter schneller.
24.08.2017
ARTIKEL ZUM THEMA Alina Reh
German Road Races Gabius und Reh deutsche Straßenläufer des Jahres

Der Verbund der deutschen Laufveranstalter, German Road Races (GRR), hat Arne Gabius und Alina Reh zu den deutschen Straßenläufern des Jahres gewählt. ...mehr

Foto: photorun.net
German Road Races
The Great 10k Berlin Alina Reh gewinnt 10 km in Berlin mit Topzeit

Auf den Straßen Berlins gewann der favorisierte Kenianer Mathew Kimeli in 27:32 Minuten. Die 20-jährige Alina Reh lief in deutscher U23-Rekordzeit überraschend zum Sieg bei den Damen. ...mehr

Foto: photorun.net
The Great 10k Berlin
The Great 10k Berlin Hochklassige Besetzung bei 10 km in Berlin

Richard Ringer, Alina Reh und Katharina Heinig starten am Sonntag beim Rennen "The Great 10k Berlin" in der deutschen Hauptstadt. ...mehr

Foto: photorun.net
The Great 10k Berlin
Leichtathletik-WM Alina Reh verpasst trotz Bestzeit das 5.000-m-Finale

Alina Reh steigerte ihre Bestzeit auf 15:10,01 Minuten. Trotzdem verpasste sie bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London das Finale über 5.000 m.  ...mehr

Foto: photorun.net
Leichtathletik-WM
Langstrecklerin Alina Reh "Für solche Rennen trainiert man Tag für Tag"

Vor ihrem Start über die 5.000 Meter bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London beantwortet Alina Reh unsere Fragen.  ...mehr

Langstrecklerin Alina Reh
Deutsche Crosslauf-Meisterschaft Pflieger, Orth und Reh überzeugen

Drei überzeugende Sieger gab es bei den Deutschen Crosslauf-Meisterschaften, die am Sonnabend, den 11. März im niedersächsischen Löningen stattfanden. ...mehr

Foto: Lauf Team Haspa Marathon Hamburg
Deutsche Crosslauf-Meisterschaft
Crosslauf Europameisterschaften Alina Reh zählt zu den Favoritinnen

Bei der Crosslauf-EM im französischen Hyères wird es spannend. Die deutsche Läuferin Alina Reh war 2014 bereits Vierte im Rennen der Juniorinnen. Am Sonntag gehört sie zu den Favoritinnen. ...mehr

Foto: photorun.net
Crosslauf Europameisterschaften
Alina Reh und Patrick Karl German Road Races ehrt Nachwuchsläufer

Auf der Jahrestagung der German Road Races (GRR) am 27. November werden die Nachwuchsläufer Patrick Karl und Alina Reh sowie die frühere Weltklasseläuferin Charlotte Teske geehrt. ...mehr

Foto: photorun.net
Alina Reh und Patrick Karl
Deutsche 10-km-Meisterschaften Gabius und Tola holen sich den Titel

Arne Gabius und Fate Tola holten trotz ihrer intensiven Vorbereitung auf die Herbst-Marathons in Bad Liebenzell über 10 km die nationalen Meistertitel. ...mehr

Foto: photorun.net
Deutsche 10-km-Meisterschaften
Baumanns Lauf der Woche 40 deutsche Nachwuchsathleten auf der Flucht in die USA

Der DLV lobt sein Nachwuchsförderungskonzept. "Aber warum fühlen sich 40 junge Leute in den USA besser betreut als in Deutschland?" fragt sich Dieter Baumann.  ...mehr

Foto: Benjamin Lau
Baumanns Lauf der Woche
Run in die Ferien Münsingen 2015 Im Laufschritt in die Ferien

Der siebte Run in die Ferien im württembergischen Münsingen sorgte bei 525 Finishern für Spaß und Freude. Mit dabei: Deutsche Meisterin über 5.000 Meter Alina Reh. ...mehr

Foto: Benjamin Lau
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Arne Gabius und Alina Reh deutsche Straßenläufer des Jahres
Arne Gabius und Alina Reh deutsche Straßenläufer des Jahres

Foto: photorun.net

Der Verbund der deutschen Laufveranstalter, German Road Races (GRR), hat Arne Gabius und A... ...mehr

1.285 liefen in die Tropen
Lauf in die Tropen im Tropical Islands Resort

Foto: Veranstalter

Ins Tropical Islands Resort in Krausnick liefen die 1.285 Aktiven beim 5. Lauf in die Tropen. ...mehr

Anja Scherl meldet sich zurück
Anja Scherl Hannover-Maratthon Halbmarathon-DM 2017

Foto: www.photorun.net

In 2:28:54 Stunden überraschte Anja Scherl als Fünfte beim Valencia-Marathon. Damit unter... ...mehr

Sie sind hier: >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG