Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Individuelles Coaching | Laufeinstieg im Frühling | Erkältet? | Laufhelden | A - Z
RunBiz

Neuer Performance Store

Asics wird in Berlin aktiv

Große Eröffnung an exquisiter Adresse: In bester Lage am Kurfürstendamm hat Asics vor kurzem gleich neben dem Apple-Store und den Tesla-Verkaufsräumen seinen neuen Performance Store in Berlin eröffnet.

Eröffnung des Asics Performance Stores in Berlin +
Foto: PR

Asics eröffnete in Berlin in bester Lage einen Performance Store.

„Wir planen viele Aktivitäten im und um den Store“, so Deutschland-Chef Carsten Unbehaun, den RUNNER’S WORLD bei der Shop-Eröffnung trafen. Auf zwei Etagen und mit einer Fläche von 515 m² präsentiert Asics, so in der Ankündigung, „Natur und Technologie zu einer Wohlfühlwelt, die Körper und Geist anspricht.“ Tatsächlich bietet der Shop ein Erlebnis und Vieles zu entdecken: Nachhaltige Materialien, Blumen und Pflanzen, dazu Kleiderbügel aus 50% Gras und 50% recycelten Rohstoffen. Asics-Geschäftsführer Carsten Unbehaun stellten wir in Berlin Fragen zu Konzept, Zielgruppe des Stores sowie zur Situation im stationären Sportfachhandel und im Onlinebusiness allgemein. Unbehaun ist Diplom-Kaufmann und seit 2007 Geschäftsführer von Asics Deutschland.

RUNNER’S WORLD: Der neue Asics-Store in Berlin liegt auf dem Kurfürstendamm und hat damit eine absolute Top-Adresse. Welches Konzept verfolgt Asics mit der Neueröffnung?

Carsten Unbehaun:
Uns geht es bei der Store-Eröffnung um drei Dinge: Als erstes wollen wir die Marke Asics erlebbar machen. Zweitens wollen wir unser Produkt-Portfolio darstellen, denn Asics ist mehr als Footwear Running. Vielmehr geht es auch um die Bereiche Textil, Indoor, Tennis und Training. Als drittes möchten wir mit dem neuen Store-Konzept die jüngere Zielgruppe ansprechen. Außerdem planen wir viele Aktivitäten im und um den Store.

Asics ist die führende Marke im Running. Was sind die Kernzielgruppen jetzt und in Zukunft?

Wir sehen, dass Running jünger wird. Deutlich wird das an Laufveranstaltungen und daran, wie diverse Produkte nachgefragt werden. Immer stark bleiben wird Asics bei den leistungsorientierten Läufern, die aber eine relativ kleine Zielgruppe darstellen. In der Vergangenheit haben wir uns auch erfolgreich der jüngeren Zielgruppe geöffnet und solchen Sportlern, die aus Fitnessgründen oder als Zweitsportart laufen.

Bei unseren RUNNER’S WORLD-Umfragen sehen wir eine sehr hohe Fachhandelstreue der Läufer. Welche Beobachtungen gibt es da von Asics? Wo geht der Kunde hin und wo kauft er ein?

Der deutsche Sporthandel ist in einer Umbruchsphase. In den nächsten drei bis fünf Jahren wird hier eine Menge passieren. Wir sehen jetzt schon, dass viele internationale Handels-Player versuchen, in Deutschland Fuß zu fassen. Das Thema E-Commerce wird zwar weiter wachsen, aber natürlich ist für uns der wichtigste Kanal der Fachhandel. Wir haben erklärungsbedürftige Produkte und brauchen die Kompetenz unserer Fachhändler – daher auch das Store-Konzept in Berlin, wo wir qualitativ mit geschultem Personal an den Start gehen.

Urs Weber
Foto: iStockphoto.com / Vernon Wiley (oben)
Sie sind hier: >> >>Asics wird in Berlin aktiv
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft