Top Themen: Laufschuhe | Puls- und GPS-Uhren | Lauf-Kopfhörer | Lauf-Apps | Sport-BHs | Trailschuhe | Laufen

Evalu.run-Sensoren im Dauertest Der Laufcoach an den Füßen

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung von der Redaktion einem Stresstest unterzogen. Hier geht es um die Evalu.run-Sensoren.

Dauertest Jonas Evalu.run-Sensoren +
Foto: Jonas Müller

Die Evalu.run-Sohlen sind über eine dünne Datenleitung mit den Sensoren, die mit den Schnürsenkeln befestigt werden, verbunden.

Die Laufsensoren des Start-up-Unternehmens Evalu sollen den Laufstil und das Training verbessern. Zum Einstieg wurde mir die Anwendung der Sensoren genau erklärt, die App heruntergeladen und der Einstufungstest durchgeführt, bei dem man nach einem langsamen einen sehr schnellen Kilometer laufen soll. Die Evalu.run-Laufsensoren waren somit auf mich eingestellt und gaben dann via Smartphone perso­nalisierte Pace-Empfehlungen, um effektiv, aber auch gesund zu trainieren.

Die Sensoren wiegen 70 Gramm, sind beim Laufen aber nicht zu spüren und lassen sich selbst bei schmalen, leichten Wettkampfschuhen problemlos nutzen. Die Auswertung funktioniert nur via App und Smartphone. Mein Handy begleitete mich nun immer öfter und zeichnete so immer, wenn ich es dabei hatte, Millionen von Daten auf.

Am Ende des Trainings erhält man ein Feedback zur Druckverteilung, zur „Flugzeit“ (in der man mit beiden Füßen in der Luft ist) und weiteren Parametern. Danach, aber vor allem auch während des Trainings wird man von seinem persönlichen Coach, der Evalu.run-App, individuell betreut. Statt ­eines Trainers sprach mein Smartphone mit mir – eine interessante Erfahrung.

Nach vielen Trainings­einheiten kann ich die Laufsensoren Einsteigern, aber auch Läufern, denen es an professionellen Tipps mangelt, absolut empfehlen. Mit 299 Euro kosten die Sensoren zwar mehr als ein gutes Paar Laufschuhe, aber gute Tipps sind das wert. Vor allem Läufer, die ihr Smartphone beim Laufen ohnehin dabeihaben, werden begeistert sein. Ich lasse beim Laufen das Smartphone zwar lieber zu Hause, bin aber von den Möglichkeiten, der Präzision und der Auswertung der Daten begeistert und wurde das Produkt daher als perfektes Tool für jeden Hobbyläufer bezeichnen, der seinen (virtuellen) Trainer immer dabei haben möchte.
Live-Coaching beim Laufen für einen besseren Trainingseffekt

Auswertung des Fußaufsatzes

einfache Handhabung

sensorbasierte Trainingsempfehlungen

Smartphone muss immer dabei sein

bislang nur iOS-kompatibel

Tester: Jonas Müller
Testprodukt: Evalu.run-Sensoren
Testdauer: 3 Monate
Kaufpreis: 299 Euro (aktuell Early-Bird-Aktion für 199 Euro)
Webseite: www.evalu.com
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Jonas Müller 28.11.2017
Lesen Sie auch: Der große Laufschuhtest 2018
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Ausrüstung
Überzeugendes No-Name-Produkt
Berry King  Heartrate Sensor

Foto: Claus Dahms

"BerryKing" bietet etliche Lifestyle-Produkte an, darunter auch einen Brustgurt für die He... ...mehr

Apple Watch 4 - Eine Uhr für Läufer?
Apple Watch Series 4

Foto: RUNNER’S WORLD

Die neueste Apple Watch ist größer, schneller, lauter und ausdauernder als die Vorgängerve... ...mehr

Ein Test in drei Punkten
Adidas Solarboost

Foto: Heinrich Anders

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung von der Redaktion einem Stresstest unter... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Der Laufcoach an den Füßen
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft