Top Themen: Laufschuhe | Puls- und GPS-Uhren | Lauf-Kopfhörer | Lauf-Apps | Sport-BHs | Trailschuhe | Laufen

25 Modelle im CheckDer Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

1 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Adidas Adistar Salvation

Der Adistar in seinen verschiedenen Ausführungen ist das Spitzenmodell im Adidas-Laufschuhprogramm. Die Bezeichnung „Salvation“ ist neu, aber das Modell ist aus dem Adistar Control hervorgegangen und erinnert vom Tragegefühl her stark an den Vorgänger. Lediglich in der Männerversion ist die Sohlen­konstruktion etwas breiter geworden, um mehr Sicherheit in der Standphase zu gewährleisten. Die größte Veränderung ist die breitere Vorfuß-Konstruktion, die zudem durch externe Besätze stabilisiert wird. Das Mesh-Material ist etwas durchlässiger und atmungsaktiver geworden. Schon äußerlich vermittelt der Schuh den Eindruck maxi­malen Komforts in puncto Dämpfung und Stabilität – und so läuft er sich auch.

Geeignet für: mittelschwere bis schwere Läufer, die viel Stabilität im Schuh haben wollen.
Preis: 154,95 Euro



2 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Adidas SuperNova Glide

Auch die Supernova-Familie von Adidas erhält neue Modellbezeichnungen. Das hängt damit zusammen, dass die Modell­reihe Supernova jetzt für preiswerte Alltags-Laufschuhe von Adidas steht. Der neue ­Glide ist aus dem früheren Super­nova Cushion 8 hervorgegangen. Die Charakteristik ist jedoch sehr ähnlich geblieben, auch die Passform ist gleich. Allerdings ist die Sohle im Vorfußbereich für eine bessere Balancierung des Fußes etwas breiter geworden. Auch wird im Vorfußbereich der Mittelsohle elastisches „Adiprene+“ als Dämpfungsmaterial eingesetzt. Die Dämpfung im Rückfuß ist dagegen im neuen Modell eher direkt und vergleichsweise hart.

Geeignet für: Läufer, die den Fuß mit dem Mittel- oder sogar Vorfuß aufsetzen. Für sie bietet der Glide sehr gute Dämpfungs­eigenschaften.
Preis: 119,95 EURO



3 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Asics GT 2140

Die Zweitausender-Serie von Asics zählt zu den ausgereiftesten Laufschuhen überhaupt. Nicht umsonst gelten sie als die weltweit meistverkauften Laufschuhe. Getreu der alten Regel, dass man ein vielfach bewährtes Erfolgsrezept zumindest im Kern nicht verändern sollte, wurde auch der 2140 im Vergleich zum Vorgänger nur dezent überarbeitet. Die Passform ist identisch geblieben. Wenn sich dennoch ein ­etwas komfortableres Laufgefühl einstellt, so liegt dies an der neuen Einlegesohle, die einen weicheren Auftritt vermittelt. Die Passform des 2140 ist für ein breites Läufer­publikum ideal, dazu gehört auch die ­gerundete Vorfußform, die einen großen Anteil zum guten Laufgefühl beiträgt.

Geeignet für: Läufer, die einen stabilen, sehr haltbaren Trainingsschuh mit komfortabler, nicht zu weicher Dämpfung suchen.
Preis: 124,95 EURO



4 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Asics Gel DS Trainer 14

Wenige Laufschuhe haben im Lauf ihrer Modellgeschichte so viel Lob und so viel Kritik geerntet wie der DS Trainer. Für die 14. Auflage des Modells gab es von vielen Testläufern ein dickes Lob, denn Asics griff nach einiger Kritik an den letzten Versionen bei der Passform (Leistenform) und Mittel­sohlenhöhe wieder auf die siebte Auflage zurück, den bislang erfolgreichsten aller DS Trainer. Und siehe da: Auch Laufgefühl und Abrollverhalten sind so, wie man es von einem leichtgewichtigen Trainingsschuh erwartet: sehr direkt, dabei flexibel und ausreichend stabil. Der Vorfuß hat sehr viel Platz. Die asymmetrische Schnürung lässt sich gut justieren. Die Größen entsprechen jetzt wieder dem gängigen Maß.

Geeignet für: ambitionierte Läufer, die mehr Wert auf Leichtigkeit und Flexibilität legen und höheres Tempo laufen.
Preis: 144,95 EURO



5 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Asics Kayano 15

Auch in der neuesten Version macht der Asics Kayano seinem Ruf als aufwendig konstruierter Stabilschuh mit sehr guter Dämpfung alle Ehre. Das Gel-Element im Rückfußbereich ist die größte Gel-Einheit, die der Hersteller je eingesetzt hat. Der Aufprallschock wird dadurch sehr gut gedämpft, und die Mittelsohle bietet ein ­äußerst komfortables Abrollverhalten vor allem bei langen Läufen. Wegen des leichteren Mittel­sohlenschaums ist das Gewicht dennoch nur gering gestiegen. Die Schnürung verläuft asymmetrisch, Tester lobten die sehr gute Passform. Die Damenversion basiert auf ­einer eigenen Konstruktion – die Mittelsohle ist etwas dünner gehalten. Und die Stabilitätsbrücke („Space Trusstic“) ist an die weibliche Anatomie angepasst.

Geeignet für: Läufer mit normalem Abrollverhalten, die einen dauerhaften und doch komfortablen Schuh suchen.
Preis: 159,95 EURO



6 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Brooks Adrenaline GTS 9

Der Adrenaline gehört seit Jahren zu den beständigsten Laufschuhen hinsichtlich Passform und Laufeigenschaften. Und auch die neueste, nur wenig überarbeitete Version des Adrenaline steht in dieser Tradition. Die auffälligsten Änderungen: Brooks hat noch mehr Dämpfungsschaum im Fersenbereich eingesetzt und die Sohlenkonstruktion etwas stärker abgerundet. Resultat ist ein weich einsetzender Abroll­vorgang – und ein leicht erhöhtes Gewicht. Nach wie vor bietet der Adrenaline sehr viel Stabilität – in dieser Hinsicht würde er auch in die Kategorie der Bewegungskontrollschuhe passen.

Geeignet für: mittel- bis schwergewichtige Läufer, die viel Dämpfung benötigen. Auch geeignet für Überpronierer.
Preis: 124,95 EURO



7 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Brooks Glycerin 7

Der Glycerin ist ein neutraler Dämpfungs­schuh. Seine Mittelsohlenkonstruktion besitzt durchaus eine gewisse Stabilität, verzichtet aber auf externe Stabilitätselemente. Dies kommt dem Laufgefühl zugute. Und das Maß an Stabilität reicht bei mäßi­ger Überpronation voll aus. Testläufer äußer­ten sich auch positiv über die Dämpfungseigenschaften, wobei sie den Glycerin eher für Fersenaufsetzer empfehlen als für Mittel- oder Vorfußläufer. Im Fersenbereich wurde in der neuen Version noch mehr Dämpfungsmaterial („MoGo“) eingesetzt. Der erste Eindruck bei der Anprobe wird durch das weiche Innenmaterial des Schuhs geprägt: Speziell im Vorfußbereich wurde auf eine komfortable Auspolsterung geachtet.

Geeignet für: Läufer mit normaler Fußform oder ausgeprägtem Mittelfuß­gewölbe.
Preis: 139,95 EURO



8 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Brooks Infinity 2

Im Brooks-Programm ist der Infinity in der Guidance-Linie angesiedelt. Es ist also eher ein Schuh, der den Fuß beim Abroll­vorgang kontrolliert und nicht führt. Dazu verfügt der Infinity, bei dem die Passform gegenüber dem Vorgänger quasi unver­ändert geblieben ist, über ein Stabilitäts­element im Mittelfußbereich (DRB) und verschieden harte Mittelsohlenelemente. Testläufer bezeichneten die Mittelsohle als eher steif – ein Urteil, das durch den ­Labortest bestätigt wird. Ein Lob gab’s für die Verarbeitung.

Geeignet für: Läufer, die mit dem Rückfuß den ersten Bodenkontakt haben und einen stützenden Schuh gegen eine Überprona­tions­tendenz suchen. Auch geeignet für ­Läufer, die erst in der Schluss­phase des Abroll­vorgangs übermäßig nach innen knicken.
Preis: 144,95 EURO



9 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Ecco Biom A

Die Dänische Marke Ecco gehört zu den weltweit größten Schuhherstellern – und präsentiert jetzt erstmals eine selbst entwickelte und produzierte Laufschuh­kollektion. Das zugrunde liegende bio­mechanische Konzept soll einen möglichst natürlichen Abrollkomfort ermöglichen. Erreicht wurde dies beim leichten Biom A durch eine sehr flexible PU-Konstruktion. Der Schuh bietet vergleichsweise wenig Dämpfung, passt sich aber hinsichtlich Passform und Bewegungsablauf perfekt den meisten Fußformen an. Eine Besonderheit ist die Version mit Obermaterial aus Yak-Leder (200 Euro). Die normale Version mit Mesh-Obermaterial ist günstiger, kostet aber immer noch 180 Euro. Die Dänen versprechen dafür eine lange Haltbarkeit.

Geeignet für: biomechanisch effiziente Läufer, die Wert auf guten Abrollkomfort und einen Hauch Exklusivität legen.
Preis: 180 (Mesh) bzw. 200 EURO (Leder)



10 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Etonic Jepara 3SC

Auch den Jepara von Etonic gibt es bereits seit einiger Zeit. Die neue Version ist stabil im Mittelfußbereich und recht flexibel im Vorfußbereich – sogar deutlich flexibler als der Vorgänger. Dabei ist das Gewicht noch reduziert worden. Der Jepara gehört zwar nicht zu den leichtesten Modellen, aber 393 Gramm sind für einen Trainingsschuh noch akzeptabel. Vor allem beim Obermaterial wurde durch den Einsatz von luftdurchlässigem Meshmaterial Gewicht gespart.

Geeignet für: Der Jepara ist für schwerere Läufer durchaus eine Alternative – oder für leichtere Läufer, die einen stabilen Schuh zur Eindämmung einer mittelstarken Überpronation suchen. Fersenläufern bietet er eine komfortable Dämpfung im Rückfußbereich.
Preis: 135 EURO



11 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Lunge C-Dur

Der C-Dur von Lunge ist das erste Modell aus der deutschen Lunge-Laufschuhmanufaktur in Düssin. Der Schuh ist recht teuer, aber dafür deuten unsere bisherigen Tests auf eine lange Lebensdauer hin. Positiv fallen der flache Stand im Schuh und der gute Abrollkomfort auf, die Dämpfung ist eher hart. Der C-Dur ist ein stabiler Schuh, der freilich ohne viel Stabilitätselemente auskommt.

Preis: 200 EURO



12 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Mizuno Wave Elixir 4

Der Elixir ist durchaus mit dem Mizuno Inspire vergleichbar: Beide vermitteln einen relativ direkten Abrollkomfort, und bei beiden wird ein ähnliches Obermaterial eingesetzt. Dessen Zuschnitt gleicht zwar dem der Vorgänger­modelle, aber durch die jetzt vorhandene Stretchfunktion fühlt sich vor allem der Vorfußbereich breiter an, als er tatsächlich ist. Zur Stabilisierung werden verschiedene Besätze verwendet. Der erste Trageeindruck ist durch die zweilagige Einlegesohle sehr komfortabel, auch die Schuhlasche ist weich gepolstert. Die „G3“-Außensohle im Fußballenbereich erinnert optisch an Asics’ „Duosole“, sie wird auf feuchtem Untergrund sehr rutschig. Auf trockenem Boden ist sie dafür sehr flexibel und dynamisch.

Geeignet für: Läufer, die gern mal höhere Tempi laufen und dabei dennoch Wert auf einen stabilisierenden Schuh legen.
Preis: 125 EURO



13 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Mizuno Wave Inspire 5

Der Wave Inspire 5 ist ein moderater Support-Schuh. Innerhalb des Mizuno-Sortiments ist er mit dem leichteren Elixir vergleichbar, wobei der Unterschied zwischen den Modellen größer geworden ist. Der Inspire ist vom Rückfuß über das gesamte Fuß-Längsgewölbe hinweg sehr stabil und stabilisierend gebaut. Dennoch ist der Vorfußbereich sehr flexibel und ­bietet viel Platz und Bewegungsfreiheit. Hervor­zuheben ist auch das atmungsaktive Mesh-Obermaterial, das zum leichten Trage­gefühl beiträgt. Durch die Wave-Konstruk­tion konnte auch bei diesem Modell viel überflüssiges Gewicht eingespart werden.

Geeignet für: leichte bis mittelschwere Läufer, die bei längeren Läufen oder in der Marathonvorbereitung mehr als das normale Maß an Stütze wünschen. Für ein flexibleres Laufgefühl sorgt dagegen der Precision.
Preis: 130 EURO



14 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

New Balance MR 1063

Als Aushängeschild der Neutralschuh-Reihe von New Balance präsentiert sich der 1063 komplett überarbeitet. Kern ist die neue Leistenform. Positiv bemerkten die Testläufer die sanften Veränderungen gegen­über dem Vorgängermodell: Der Schuh ist weniger voluminös und sitzt enger am Fuß, besonders im Spannbereich. Die Zehenbox ist ebenfalls flacher, wenn auch immer noch vergleichsweise geräumig. Auch die Dämpfungseigenschaften wurden hervorgehoben: Obwohl die Labortests relativ harte Dämpfungswerte für den Rückfußbereich ausweisen, äußerten sich die Testläufer positiv. Allerdings mildert auch die neue, weicher gedämpfte Innensohle Stöße ab.

Geeignet für: Läufer mit normalem Abrollverhalten und normaler Fuß-Orthopädie oder Läufer mit breitem Fuß, die einen eher hart gedämpften Schuh bevorzugen.
Preis: 140 EURO



15 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

New Balance MR 769

Bei New Balance wurden einige Modelle auf einer neuen Leistenform konstruiert – so auch der 769. Die Testläufer äußerten sich durchweg positiv über die Passform. So ist beispielsweise die Zehenbox etwas flacher, und um den Mittelfuß sitzt der Schuh etwas enger. In der Kategorie der Stabilschuhe bietet der 769 eher moderate Stabilität, trumpft allerdings auch mit vergleichsweise geringem Gewicht auf. Durch zusätzlichen Dämpfungsschaum unter dem Rückfuß wurden die Fersendämpfungseigenschaften verbessert. Zusammen mit dem laut Labortest relativ steifen Vorfußbereich ergibt das eine sehr robuste Konstruktion.

Geeignet für: Der 769 eignet sich eher für Läufer mit mittlerem bis höherem Körper­gewicht und normalem oder flachem Fußgewölbe. Die gute Schnürung in Ver­bindung mit dem Weitensystem deckt ein großes Passformspektrum ab.
Preis: 125 EURO



16 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Nike Air Equalon +3

Der neue Equalon ist eins der Premiummodelle von Nike und vereint zwei Seelen in seiner Mittelsohle. Einerseits bietet er sehr komfortable Dämpfungseigenschaften, die sowohl durch große Zoom-Air-Elemente im Vor- und Rückfuß als auch durch das Cushion-Mittelsohlenmaterial erreicht werden. Andererseits verfügt er über eine sehr stabile Konstruktion: In der Ferse ist medial eine externe Plastikstütze eingesetzt, und auch die Schnürung stabilisiert den Mittelfuß medial, unterstützt durch die steife Mittel­fußbrücke. Trotz der hohen Stabilität gab es Lob für das Laufgefühl: Das stark gerundete Crashpad unter der Ferse leitet den Abroll­vorgang sehr vorsichtig ein und verzögert die Überpronationsgeschwindigkeit sehr wirksam.

Geeignet für: Läufer, die vor allem sehr viel Stabilität und Führung suchen. Großes Lob bekam die Frauenversion des Equalon.
Preis: 150 EURO



17 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Nike Zoom Structure Triax +12

Der Structure Triax gehört zu einer Reihe von Nike-Modellen, die bewusst nur sehr behutsam überarbeitet beziehungsweise verändert werden. So lehnt sich die aktuelle Version sehr stark an den Vorgänger an, die Mittelsohlenkonstruktion ist gleich. Und das ist eine gute Nachricht, denn der Structure Triax bot bereits zuvor einen sehr komfortablen Abrollvorgang und eine hervorragende Gewichts-/Stabilitäts-Bilanz. Die Flexkerben in der Außensohle sind etwas größer als beim Vorgänger – das bringt ­etwas Gewichtsersparnis und mehr Flexibilität. Kleine Änderungen gibt es auch beim Obermaterial: Hier wurden mehr Dehnungs­zonen eingebaut, was für eine bessere Passform sorgen soll und gerade beim Frauenmodell einen Vorteil bedeutet.

Geeignet für: Normalfußläufer, die etwas Stabilität in der Mittelsohle begrüßen.
Preis: 120 EURO



18 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Pearl Izumi Syncro Float III

Der Float von Pearl Izumi wurde wie das Modell Syncro Cruise auf einem neuen Leisten gebaut, die Passform ist gegenüber dem Float II also leicht verändert. Entwickelt als leichter Trainingsschuh für ambi­tionierte Läufer, sitzt der Float aber nach wie vor eher eng am Fuß. Und auch das „Skydex“ genannte Dämpfungskissen im Vorfuß­bereich spricht definitiv Läufer an, die auf dem Mittel- oder sogar Vorfuß landen. Die Dämpfung ist eher hart, aber für leichte bis mittelschwere Läufer durchaus aus­reichend. Eine umlaufende Plastikstütze namens „Syncro-Frame“ stabilisiert den Abrollvorgang gut. Auch die Optik des Schuhs fand bei den Testern viel Anklang.

Geeignet für: ambitioniertere Läufer, die einen flachen Stand im Schuh bevorzugen und eine eher harte Dämpfung schätzen.
Preis: 114,95 EURO



19 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Puma Complete Concinnity III

Der Concinnity III ist fast durchweg eine Neukonstruktion. Im Vergleich zum Vorgänger bietet der Neue ein weicheres Abroll­gefühl mit verbesserter Dämpfung und gleichzeitig flexiblerem Vorfußbereich. Auffällig: Während Puma beim Vorgänger noch die asymmetrische Schnürung einsetzte, hat der neue Concinnity wieder die altbewährte mittige Schnürung. Laut Hersteller hat sich aus der Asymmetrie kein Vorteil ergeben. Die Passform ist etwas fülliger geworden, der Fuß hat mehr Platz im Schuh. Gleichzeitig bietet die Einlegesohle mehr Unterstützung. Der Schaft schließt niedrig ab, dadurch wird die Gefahr des Drucks auf die Achillessehne vermindert.

Geeignet für: leichte bis mittelschwere Läufer, die einen neutralen bis leicht stabi­lisierenden Schuh suchen. Der Schuh ist recht leicht und bietet gute Dämpfung.
Preis: 109,95



20 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Reebok Premier Smoothfit Aero

Der neue Premier Smoothfit hat alle Testläufer spontan beeindruckt: Das Tragegefühl bei der ersten Anprobe ist sehr überzeugend. Tatsächlich ist im Innenschuh, wie die Bezeichnung „Smoothfit“ andeutet, keine Naht zu finden, die am Fuß reiben oder Blasen verursachen könnte. Alle Besätze des Obermaterials sind verklebt, es schmiegt sich an wie ein Handschuh. Das Laufgefühl ist bekannt, denn die Mittel- und Außensohlenpartie sind identisch mit der des Road Plus. Lediglich an den Stabilitätselementen wurde etwas gefeilt. Deshalb ist der Schuh bemerkenswert leicht. Vom Gewicht her würde er sogar fast in die Light­weight-Kategorie passen!

Geeignet für: Läufer, die viel Wert auf ein anschmiegsames, weiches Ober­material legen.
Preis: 129,95 EURO



21 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Saucony Progrid Guide 2

Die Saucony-Modelle Progrid Ride und Progrid Guide sind sich sehr ähnlich, wobei der Ride noch mehr Elemente eines leichteren (Wettkampf-)Schuhs in sich vereint. Aber auch der Guide ist für einen Stabilitäts­schuh sehr flexibel und eine gute Wahl für Läufer, die auch im Training gern schneller laufen (können). Er bietet im Mittelfuß eine Überpronationsstütze und ähnelt grundsätzlich stark seinem Vorgänger. Das Tragegefühl ist jedoch durch einen etwas besser aufgeschäumten Schaftbereich komfortabler geworden.

Geeignet für: Der Guide dürfte für eine breite Zielgruppe von Läufern interessant sein: Er bietet genügend Dämpfung und Stabilität bei hoher Flexibilität – eine optimale Mischung, die von sehr vielen Läufern für einen Trainingslaufschuh gefordert wird.
Preis: 120 EURO



22 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Saucony Triumph 6

Der neueste Triumph setzt die Tradition des erfolgreichen Saucony-Modells nicht nur fort, sondern setzt noch eins drauf: Im Labortest zeigte sich, dass der Triumph 6 einer der flexibelsten Schuhe in diesem Test ist, gemessen an der Vorfußflexibilität.
Dazu lobten die Testläufer das Obermaterial, das den Schuh sehr sicher am Fuß hält. Im Spannbereich sorgt ein elastisches Stretch-Material für hervorragenden Sitz. Und die Einlegesohle ist aus „Memory Foam“, also einem Kunststoffschaum, der sich dem Fuß anpasst, was sich positiv auf Passform und Dämpfungsverhalten auswirkt. Das Obermaterial bietet eine recht gute Belüftung – angenehm bei wärmeren Temperaturen.

Geeignet für: mittelschwere oder sogar schwere Läufer, die einen gut gedämpften Schuh suchen.
Preis: 145 EURO



23 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Scott Makani RC

Der amerikanische Hersteller Scott ist unter anderem für hochwertige Mountainbikes bekannt. Bei Laufschuhen hat er in erster Linie leichte Trainings- und Wettkampfschuhe wie den Makani RC im Programm. Dieser hat eine laminierte Mittel­fußbrücke aus Karbon. Dadurch bietet der Makani auch bei Langstreckenwettkämpfen wie einem ­Marathon eine recht hohe Stabilität in der Mittel­sohle sowie eine gute Druckverteilung.

Preis: 129,95 EURO



24 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Under Armour Revenant

Mit Funktionsbekleidung hat sich der US-Hersteller einen Namen gemacht – jetzt kommen die ersten Laufschuhe. Das Modell Revenant ist ein Neutralschuh, der wenig Stabilität bietet, aber einen harmo­nischen Abrollvorgang ermöglicht. Die Abstimmung zwischen Flexibilität und Dämpfung hat der Neu-Schuhanbieter gut getroffen.

Preis: 130 EURO



25 / 25 Foto: Walter Fey
25 Modelle im Check Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
Der bewährte Test der Laufschuhe 2009: Wir haben 25 aktuelle Laufschuh-Modelle in Labor und Praxis getestet.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Zoot Energy

Der Energy von Zoot wurde als Wettkampfschuh für Triathleten entwickelt. Deshalb hat er ein aus­geklügeltes Schnellschnürsystem mit elastischen Schnürsenkeln und ein Lacelock-System – das Schleifenbinden entfällt. Obermaterial und Sohle sind mit Löchern versehen, durch die in den Schuh eindringendes Wasser ablaufen kann. Der Schuh ist wettkampfmäßig hart gedämpft und flexibel.

Preis: 110 EURO



Zur Startseite
RUNNER’S WORLD Auf unserer Startseite finden Sie täglich aktuelle Berichte aus der Laufszene, dazu Artikel zum optimalen Lauftraining, Tests und Ernährungstipps.

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

Der Laufschuhtest Frühjahr 2009

WEITERE GALERIEN ZU Ausrüstung
Laufschuhtest_2017_Herbst

Der große Laufschuhtest 201...
Foto: Runner's World

Henning Dauertest Adidas Supernova

Adidas Supernova im Detail
Foto: Runner's World

Saucony Zealot ISO 3

Saucony Zealot ISO 3 im Detail
Foto: Runner's World

Kostenloser Newsletter
Sie sind hier: >> >> >>Der Laufschuhtest Frühjahr 2009
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG