Top Themen: Laufschuhe | Puls- und GPS-Uhren | Lauf-Kopfhörer | Lauf-Apps | Sport-BHs | Trailschuhe | Laufen

NaturtalenteDer Trailschuh-Test Herbst 2009

Wir haben Trailschuhe für das Laufen im Gelände getestet. Hier die aktuellen Modelle fürs Trailrunning.

1 / 12 Foto: Walter Fey
Trailschuhe Adidas Supernova Riot 2 GTX
Wir haben Trailschuhe für das Laufen im Gelände getestet. Hier die aktuellen Modelle fürs Trailrunning.

Adidas Supernova Riot 2 GTX

Wer mit dem Supernova Riot auf Asphalt losläuft, wird von dem weichen, gut gedämpften Auftritt überrascht sein. Tatsächlich sorgt die „Formotion“-Einheit in der Fersenzone für rutschfestes, weiches und sicheres Auftreten in jedem Gelände. Die Passform entspricht der des Supernova Sequence, fühlt sich aber durch das Gore-Material subjektiv etwas enger an. Die Außensohle bietet im Matsch und Schnee sehr guten Grip, wird auf nassem Asphalt jedoch rutschig. Die Ferse wird von Schuh und Schnürung sehr sicher umfasst und findet einen optimalen Sitz. Die Passform ist eher schmal.

Geeignet für Läufer, die zu drei Vierteln Trail und zu einem Viertel Straße laufen – dafür ist der Supernova Riot wie geschaffen.

124,95 EURO

2 / 12 Foto: Walter Fey
Trailschuhe Asics Gel-Trail Sensor 3 G-TX
Wir haben Trailschuhe für das Laufen im Gelände getestet. Hier die aktuellen Modelle fürs Trailrunning.

Asics Gel-Trail Sensor 3 G-TX

Der Trail Sensor zeichnet sich durch eine hervorragende Passform aus, besonders der Mittelfußbereich hat durch seitliche elastische Einsätze einen sehr sicheren Sitz. Gegenüber dem Vorgänger ist er etwas flacher im Aufbau, was ihn robust und geländetauglicher macht. Etwas leichter ist der Sensor 3 auch geworden, dennoch läuft er sich für einen Asics-Schuh vergleichsweise behäbig. Dafür bietet er mit seinen vier Gelkissen in der Sohle eine sehr gute Dämpfung. Das Obermate­rial ist mit einer Gore-Membran ausgerüstet und bietet guten Schutz gegen Regen, Schnee oder Matsch.

Geeignet für Matschwetter und eher moderates Gelände wie Wald- und Wiesen­wege. Gut für einen Mix aus Straßen- und Trail-Lauf.

159,95 EURO

3 / 12 Foto: Walter Fey
Trailschuhe Brooks Cascadia 4
Wir haben Trailschuhe für das Laufen im Gelände getestet. Hier die aktuellen Modelle fürs Trailrunning.

Brooks Cascadia 4

Das überarbeitete Erfolgsmodell Cascadia verfügt nun auch über das „BioMoGo“-Material in der Mittelsohle. An den Dämpfungseigenschaften hat sich aber nichts Spürbares geändert. In Verbund mit der grob profilierten Sohle entsteht auf Asphalt ein weicher Auftritt. Und doch ist der Cascadia ein waschechter Trailschuh: flacher Stand des Fußes im Schuh, gebogener Leisten, grobes Profil, flexible, aber dennoch schützende Außensohle. Sein Terrain sind eher jede Art von Wald- und Wiesenweg und weniger hoch­alpines Gelände aus Fels und Stein. Sehr gut: die Belüftung des Obermaterials.

Geeignet für vielfältigen Offroad-Einsatz: keineswegs bretthart, sondern durchaus komfortabel. Für biomechanisch effiziente Läufer einer der besten Trailschuhe.

159,95 EURO

4 / 12 Foto: Walter Fey
Trailschuhe Etonic Jepara Hybrid TR
Wir haben Trailschuhe für das Laufen im Gelände getestet. Hier die aktuellen Modelle fürs Trailrunning.

Etonic Jepara Hybrid TR

Der Jepara wirkt auf den ersten Blick wie ein robuster Geländewagen, der optisch ein wenig überfrachtet ist. Doch der Schuh ist erstaunlich vielseitig, denn die Mittelsohle ­bietet durchaus Dämpfungskomfort. Vor allem ist sie aber sehr stabil – auf gutem Stabilschuh-Niveau. Selbst Überpronierer können den Jepara, der seine Qualitäten eher auf ­festem Unter­grund hat, als moderaten Geländeschuh in Betracht ziehen. Auffällig ist dabei der durch den weichen Mittelsohlenschaum im seitlichen Fersenbereich dynamische Auftritt, die Pronationsbeschleunigung wird effektiv abgebremst. Der Abrollkomfort ist gut.

Geeignet für den sehr komfortablen Einsatz auf Wald- und Parkwegen. Die Mittel­sohle bietet viel Stabilität, baut aber hoch – nichts für alpines Gelände oder Geröllwege.

145 EURO

5 / 12 Foto: Walter Fey
Trailschuhe Mizuno Wave Cabrakan
Wir haben Trailschuhe für das Laufen im Gelände getestet. Hier die aktuellen Modelle fürs Trailrunning.

Mizuno Wave Cabrakan

Der Cabrakan trägt Züge des Wave Ascend aus der Stabilschuh-Kategorie von Mizuno. Die steife Wave-Konstruktion stabilisiert Rückfuß und Mittelfuß sehr effizient, allerdings ist der Cabrakan ­dadurch wenig torsionsfreudig. Insgesamt erweist er sich als rutschfester, gut gedämpfter Waldwege-Schuh. Für den richtig harten Gelände­einsatz ist er jedoch weniger gut geeignet. Die Passform ist ideal auch für breitere Füße, denn die Zehenbox ist sehr geräumig. Die „Wave“-Technologie verleiht dem Schuh hohe Stabilitätswerte und eine effektive Pronationskontrolle bei geringem Gewicht.

Geeignet für den Einsatz auf ausgeschilderten Waldwegen, auch für schwerere Läufer. Für Querfeldeinläufe weniger geeignet.

135 EURO

6 / 12 Foto: Walter Fey
Trailschuhe New Balance Trail 749
Wir haben Trailschuhe für das Laufen im Gelände getestet. Hier die aktuellen Modelle fürs Trailrunning.

New Balance Trail 749

Als leichter Allround-Trailschuh ist der 749 ein sehr guter Kompromiss. Wer erst drei Kilometer über Asphalt läuft und dann auf die Offroad-Piste abbiegt, ist mit dem 749 gut besohlt. Der Schuh ist schwer zu kategorisieren – im positiven Sinn: Einer­seits bietet die Mittelsohlenkonstruktion viel Stabilität im Rückfuß, andererseits ist ein effizientes Gewichtsmanagement gelungen: Der 749 wiegt unter 300 Gramm bei Größe 9, damit taugt er sogar als Lightweight-Trainer. Die Passform wurde gelobt, Kritik gab es von den Testern nur gelegentlich für den Schaftabschluss und die bedingt rutschfeste Außensohle.

Geeignet für einen Mix aus Straßen- und Trail-Lauf, für leichte bis mittelschwere ­Läufer. Auch für leichte Überpronierer geeignet sowie für höheres Tempo.

100 EURO

7 / 12 Foto: Walter Fey
Trailschuhe Nike Air Pegasus 26+ Trail WR
Wir haben Trailschuhe für das Laufen im Gelände getestet. Hier die aktuellen Modelle fürs Trailrunning.

Nike Air Pegasus 26+ Trail WR

Schon der normale Pegasus mit Waffelsohle eignet sich durchaus für Wald­läufe – vom empfindlichen Obermaterial einmal abgesehen. Puristen werden möglicher­weise mäkeln, die Trail-Version des Dämpfungsschuh-Klassikers unterscheide sich von ­diesem nur durch optische Kniffe. Stimmt aber nicht: Sie hat eine deutlich stabilere Außen­sohle, Steine oder Äste dringen weniger stark zum Fuß durch. Gleichwohl bietet sie eine sehr passable Dämpfung, auch auf der Straße. Zudem sind die letzten beiden Auflagen deutlich leichter geworden. Davon profitieren Läufer gerade auf bergigen Laufstrecken.

Geeignet für effiziente Läufer mit normalem Fußabrollverhalten, die einen gut gedämpften Schuh für Waldlauf, Wintereinsatz und gelegentliches schnelles Tempo suchen.

110 EURO

8 / 12 Foto: Walter Fey
Trailschuhe Pearl Izumi Peak XC Performance Trail
Wir haben Trailschuhe für das Laufen im Gelände getestet. Hier die aktuellen Modelle fürs Trailrunning.

Pearl Izumi Peak XC Performance Trail

Die Bandbreite an Trailschuhen ist groß. Das liegt daran, dass jeder Her­steller seine eigene Definition dafür hat, was ein Trailschuh ist. Der Peak XC ist dafür das beste Beispiel: Der Hersteller bezeichnet ihn als Performance-Trailschuh. In der Tat ist der Peak XC mit gerade mal 255 Gramm bei Größe 10 gut 100 Gramm leichter als die meisten anderen hier vorgestellten Schuhe. Im Lauftest zeigt sich einmal mehr, dass ein Trailschuh dann für unwegsame Böden geeignet ist, wenn die Mittelsohle flach und der Fuß dadurch dicht am Boden ist. Allerdings bietet das Obermaterial wenig Schutz gegen Äste oder Steine.

Geeignet für effiziente Läufer mit normalem Fuß und eher leichter Gewichtsklasse –bei Berglauf-Wettkämpfen, schnellen
Geländeläufen oder bei Waldlauf-Veranstaltungen.

115 EURO

9 / 12 Foto: Walter Fey
Trailschuhe Reebok Premier Road Plus TR GTX
Wir haben Trailschuhe für das Laufen im Gelände getestet. Hier die aktuellen Modelle fürs Trailrunning.

Reebok Premier Road Plus TR GTX

Die Modellbezeichnung Road Plus TR trägt den Spagat schon in sich: Road steht für Straße, TR für Trail. Die Trailversion ist dem Straßenschuh sehr ähnlich, aber mit einigen wesentlichen Unterschieden: Sie wurde mit einer Gore-Tex-XCR-Membran ausgerüstet, ist also wasserfest – und das zu einem sehr attraktiven Preis. Die Trail-Außen­sohle ist rutschfester als beim Serienpendant. Im Labortest wies die Mittelsohle einen der höchsten von uns gemessenen Steifigkeitswerte auf, zugleich ist sie am wenigsten flexibel. Die Passform bietet viel Platz. Die Damenversion basiert auf einer eigenen Leistenform.

Geeignet für mittelgewichtige bis schwere Läufer, die einen sehr stabilen Schuh für den Straßen- und leichten Traileinsatz suchen. Wasserdicht – also gut für Herbst und Winter.

99,95 EURO

10 / 12 Foto: Walter Fey
Trailschuhe Salomon XT Hawk
Wir haben Trailschuhe für das Laufen im Gelände getestet. Hier die aktuellen Modelle fürs Trailrunning.

Salomon XT Hawk

Die Damenversion dieses Modells heißt XT Whisper und wurde von uns bereits im Mai-Heft vorgestellt. Wesentliche Merkmale: Der Schuh ist leicht, im Vorfuß sehr flexibel und im Rückfuß eher hart gedämpft, und zwar mit einer sehr effektiven Pronationsstütze, die einigen Testern allerdings zu hart erschien. Für Läufer mit Tendenz zur Supination ist der Hawk weniger geeignet. Man wird ihn auch nicht bei Straßenläufen einsetzen – das Gelände ist sein Element. Statt eines Knotens werden die Senkel zentral festge­zogen. Vorteil: Die Schnürung verheddert sich unter­wegs nicht.

Geeignet für effiziente Läufer mit normalem Fußabrollverhalten, für den Wald und Trails aller Art. Sehr gut für Bergläufe geeignet.

120 EURO

11 / 12 Foto: Walter Fey
Trailschuhe Saucony Progrid Razor
Wir haben Trailschuhe für das Laufen im Gelände getestet. Hier die aktuellen Modelle fürs Trailrunning.

Saucony Progrid Razor

Der ProGrid Razor war uns für die reine Winterschuh-Kategorie zu schade: Mit seinem hohen, über das Fußgelenk hinausreichenden Schaft empfiehlt er sich für tief verschneite Wege. Durch die „Event“-Membran im Obermaterial ist er wasserdicht. Sie sorgt für trockene Füße: Sie lässt Feuchtigkeit entweichen, aber nicht eindringen. Der Mittelsohlenaufbau ist vom Modell Xodus bekannt, und das bekam von unseren Testläufern viel Lob für den gut gedämpften Abrollkomfort und die stabile Außensohle. Der Razor stützt sogar noch mehr gegen Umknicken.

Geeignet für winterliche Schneelandschaftsläufe – wobei der Razor trotz hohem Schaft leicht und laufdynamisch ist.

160 EURO

12 / 12 Foto: Walter Fey
Trailschuhe La Sportiva Crosslite
Wir haben Trailschuhe für das Laufen im Gelände getestet. Hier die aktuellen Modelle fürs Trailrunning.

La Sportiva Crosslite

Der Name, Die Optik, die Haptik – der Crosslite macht kein Geheimnis daraus, dass er in rauem Gelände zu Hause ist. Dies bestätigt auch der Laufeindruck: Auf der ­Straße fühlt sich der Schuh regelrecht unwohl. Besser wird’s im Wald und noch besser in unwegsamem Gelände, etwa auf Bergwegen. Die wenig gedämpfte Sohlenkonstruktion mit ­fester Ferse und flexiblem Vorfuß bietet sehr guten Schutz gegen Geröll. Die großen Zähne der Außensohle krallen sich gut fest. Vorsicht ist nur auf feuchtem Fels geboten: Durch die kleine Standfläche rutscht die Sohle recht schnell. Die Leistenform ist stark gebogen.

Geeignet für effiziente Läufer mit normalem Fuß und einwandfreiem Laufstil, denen das Laufterrain nicht rau genug sein kann. Nicht geeignet für Stadtpark-Kiesweg-Jogger.

115 EURO

Zur Startseite
RUNNER’S WORLD Auf unserer Startseite finden Sie täglich aktuelle Berichte aus der Laufszene, dazu Artikel zum optimalen Lauftraining, Tests und Ernährungstipps.

Adidas Supernova Riot 2 GTX

Adidas Supernova Riot 2 GTX

Asics Gel-Trail Sensor 3 G-TX

Asics Gel-Trail Sensor 3 G-TX

Brooks Cascadia 4

Brooks Cascadia 4

Etonic Jepara Hybrid TR

Etonic Jepara Hybrid TR

Mizuno Wave Cabrakan

Mizuno Wave Cabrakan

New Balance Trail 749

New Balance Trail 749

Nike Air Pegasus 26+ Trail WR

Nike Air Pegasus 26+ Trail WR

Pearl Izumi Peak XC Performance Trail

Pearl Izumi Peak XC Performance Trail

Reebok Premier Road Plus TR GTX

Reebok Premier Road Plus TR GTX

Salomon XT Hawk

Salomon XT Hawk

Saucony Progrid Razor

Saucony Progrid Razor

La Sportiva Crosslite

La Sportiva Crosslite

Autor: Urs Weber
WEITERE GALERIEN ZU Ausrüstung
Laufschuh-Datenbank
Kostenloser Newsletter
Sie sind hier: >> >> >>Der Trailschuh-Test Herbst 2009
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG