Top Themen: Laufschuhe | Puls- und GPS-Uhren | Lauf-Kopfhörer | Lauf-Apps | Sport-BHs | Trailschuhe | Laufen

Für Lauf-Analysten am Computer Garmin Forerunner 620 im Test

Der Garmin Forerunner 620 hat in unserem Test von GPS-Uhren für Läufer die Bewertung "RUNNER'S WORLD Tipp" erhalten. Ausrüstungs-Experte Urs Weber erklärt den Garmin FR 620 im Video.

+
Foto: Hersteller

Die GPS-Uhr Garmin Forerunner 620 hat in diesem Test die Bewertung "RUNNER'S WORLD Tipp" erhalten.

Der Garmin Forerunner 620 (FR 620) ist quasi der Nachfolger des FR 610 und des FR 305 und ebenfalls in zwei Farbvarianten erhältlich. Technisch, funktionell und vor allem ergonomisch ist Garmin mit seinem neuen Topmodell FR 620 ein großer Schritt nach vorn gelungen. Gerade die simplen, viel genutzten Funktionen und der tägliche (Trainings-)Umgang profitieren davon. Das fängt schon beim Aufladen des Akkus an: Hierbei hilft ein magne­tischer Adapter. Die Akkuleistung des Garmin Forerunner 620 ist jetzt gut, wenngleich sie durch zusätzlichen Einsatz von Bluetooth 4.0 und WLAN strapaziert werden kann. (Das lässt sich aber auch abschalten.)

Der Garmin Forerunner 620 mit Pulsmessung und GPS ist als Trainingscoach ausgerichtet, Trainingsprogramme lassen sich downloaden und über die Uhr steuern. ­Eine interes­sante Neuerung beim Garmin Forerunner 620 ist die Trainingsanalyse: Es wird der VO2max-Wert errechnet und daraus zum Beispiel die derzeit möglichen Bestzeiten (5, 10 Kilometer, Halbmarathon und Marathon) oder die nötige Regenerationszeit ermittelt, die nach ­unserer Einschätzung aber zu großzügig angegeben wurde. Über einen Beschleunigungssensor im Brustgurt misst der Garmin Forerunner 620 auch die Schrittfrequenz und die Bodenkontaktzeit in Millisekunden. Die Grundfunktionen wie Start/Stopp lassen sich über die Drücker bedienen, das Menü wird aber Smartphone-ähnlich über den Touchscreen gesteuert.

Alle Informationen zum Test der GPS-Uhr Garmin Forerunner 620 präsentiert unser Produkt-Experte Urs Weber im Video unter diesem Text.

Pro: Das Display des Garmin Forerunner 620 lässt sich sehr gut ablesen. Der FR 620 sitzt gut am Arm und ist relativ kompakt. ­Trainingssoftware und Analysefunktionen sind weit entwickelt. Bei Laufbeginn punktet der Garmin FR 620 mit schnellem GPS-Kontakt. Außerdem ist der Forerunner 620 ist Social-Community-fähig.

Kontra: Die Touchscreen-Bedienung des Garmin Forerunner 620 ist gewöhnungsbedürftig und nicht immer funktionssicher. Bei Nutzung von Bluetooth kurze Akku-Laufzeit. Das Display des FR 620 könnte noch größer sein.

Preis: 449 Euro


12.02.2014
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Ausrüstung
Diese Regenjacke hat ein Problem – mit Regen

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung von der Redaktion einem Stresstest unter... ...mehr

Ein Sofa mit Stollen
New Balance MT Hierro 2 Dauertest

Foto: Runner's World

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung von der Redaktion einem Stresstest unter... ...mehr

Ein Maßstab in Sachen Dämpfung
Adidas Supernova Dauertest Henning

Foto: Runner's World

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung von der Redaktion einem Stresstest unter... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Garmin Forerunner 620 im Test
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG