Top Themen: Laufschuhe | Puls- und GPS-Uhren | Lauf-Kopfhörer | Lauf-Apps | Sport-BHs | Trailschuhe | Laufen

Dauertest Ohne Blasen unterwegs in X-Socks Run Speed Two

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung von der Redaktion einem Stresstest unterzogen. Dieses Mal haben wir die X-Socks Run Speed Two getestet.

X-Socks Run Speed Two +
Foto: RUNNER'S WORLD

X-Socks Run Speed Two

THEMEN

Socken

Es gibt Produkte, die häufig vernachlässigt werden, obwohl sie viel mehr Aufmerksamkeit ver­dienen. Das trifft insbesondere auf Lauf­socken zu. Meine Favoriten: die X-Socks Run Speed Two.

Beim letzten Sockentest von RUNNER’S WORLD kam es zu sehr unterschiedlichen Bewertungen für ein und dasselbe Modell. Drei Faktoren spielen dabei eine Rolle: die Optik, die Passform und das Hautgefühl beziehungsweise der Tragekomfort.

Eine große Schnittmenge zufriedener Testläufer gab es bei den X-Socks. Sie gehören seit vielen Jahren auch zu meinen Favoriten, insbesondere das Modell Run Speed, das es jetzt in einer neuen Version gibt, hat es mir angetan. Mit der Run Speed One bin ich bereits viele Tausend Kilo­meter gelaufen. Aktuell besitze ich mehrere Paare des Run Speed Two, die alle abwechselnd zum Einsatz kommen. Einzige Ausnahme: Wenn es regnet und die Schuhe nass werden, weil man durch Pfützen läuft, komme ich mit dem Modell Marathon von X-Socks besser zurecht.

Ein Paar X-Socks Run Speed Two hält 1.000 Kilometer

Erfahrungsgemäß hält ein Paar bei mir etwa 1000 Laufkilo­meter durch (bei Trail­läufen weniger). Danach ermüdet das Elasthan, die ­Socke leiert aus und sitzt nicht mehr so gut am Fuß. Außerdem verwaschen die Farben mit der Zeit, insbesondere wenn man auf Trails unterwegs ist.

Die Run Speed Two hat mehrere gepolsterte Zonen zum Schutz des Fußes. Das Fußbett der Laufsocke sitzt extrem gut. Blasen an den Fußsohlen habe ich mit den ­X-Socks noch nie erlebt. Dass der Fuß im Schuh rutscht, ist nicht zu vermeiden, denn beim Abrollen gleitet der Fuß über die Innensohle des Schuhs. Da die X-Socks mit dem Fuß rutschen und nicht der Fuß in der Socke, nehmen sie die Scherkräfte auf – und nicht die Fußsohle.

Guter Feuchtigkeitstransport beim X-Socks Run Speed Two

Zudem ist der Feuchtigkeitstransport sehr gut. Und vorn an den Zehen entspricht der Abschluss der Socke ziemlich genau meinem Zehenwinkel, deshalb sitzt sie perfekt. Übrigens: Ich wähle Laufsocken immer exakt nach meiner Fußgröße. Laufschuhe sollen ja etwas länger sein, Socken aber nicht, sie müssen genau passen.

sehr gute Passform
kein Verrutschen beim Laufen
ehr guter Feuchtigkeitstransport
weiße Gewebeanteile werden mit der Zeit gräulich und wirken schmutzig
sehr technische Optik

Tester: Urs Weber
Testprodukt: X-Socks Run Speed Two
Testdauer: 7 Monate
Kaufpreis: 18,00 Euro
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Urs Weber 31.08.2017
Lesen Sie auch: Das Boa-System: Drehverschluss für Laufschuhe
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Ausrüstung
Die Features des Reebok Floatride Run
Reebok Floatride Run

Foto: Hersteller

Der revolutionäre Floatride-Schaum in der Mittelsohle ist das Herzstück des Reebok Floatri... ...mehr

Das Boa-System: Drehverschluss für Laufschuhe
Das Boa-System: Drehverschluss für Laufschuhe

Foto: Hersteller

Es tauchen immer mehr Laufschuhe mit Boa-System auf, also einem Drehknopf an der Lasche, d... ...mehr

Ein Maßstab in Sachen Dämpfung
Adidas Supernova Dauertest Henning

Foto: Runner's World

In unserer Rubrik "Dauertest" wird Laufausrüstung von der Redaktion einem Stresstest unter... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Ohne Blasen unterwegs in X-Socks Run Speed Two
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG